T23 Revision des 1zz-fe Motors

Dieses Thema im Forum "Technische Probleme" wurde erstellt von Tom, 11. März 2016.

  1. Tom

    Tom New Member

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hohenbruch
    Verbaut wurde bei der Anlage ein HJS Kat.
     
  2. Matzl

    Matzl New Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Tom, meine Motorrevision war am Montag und wir schraubten zu zweit 26 Stunden ohne Pause am Block.

    Ich verstehe nicht so recht warum du an den Block möchtest bei 400ml auf 1000km. Hat er sonst noch Symptome denn bei dem Verbrauch kann man absolut nicht vom bekannten Short Block Problem sprechen. Dieser Verbrauch sieht mir eher altersbedingt aus und ist doch völlig okay. Ich wäre wenn sonst nichts anderes ist da nie an den Motor gegangen.

    Also meiner hat je nach Fahrweise zwischen 2-4ltr. Auf 1000km genommen und gemacht wurde:

    Pleuellagerschalen
    Pleuellagerbuchsen (eingepresst und auf Maß fein gebohrt)
    Thermostat
    Kolben
    Kolbenringe
    Ventile einschleifen (4-8 Stunden Arbeit inkl säubern)
    Ventilschaftdichtungen
    Einspritzdüsen Dichtungen
    Kettenspanner
    Ventilspiel eingestellt mit den passenden Tassenstößeln unabdingbar nach dem einschleifen der Ventile.

    Gekostet hat der Spaß mit allem drum und dran an Material etwa 800 Euro wobei ich teilweise zu größeren Sets greifen musste da die kleineren vergriffen waren. Für 500euro bekommst alles wenn es verfügbar ist.

    Motor läuft bis jetzt wie neu, keine Geräusche, kein vibrieren, Öl ist nach 300km visuell noch wie neu. Leistung ist wieder da. Also voller Erfolg. Kreuzschliff war noch sehr gut vorhanden und riefen wurden nur 2-3 minimale gefunden.

    Ich denke nicht das bei deinem wenn es keine anderen Probleme gab etwas größeres ist aber falls doch musst du geld in der Reserve haben für neuen kreuzschliff oder das 1. Übermaß aber davon gehe ich nicht aus wenn er so wenig braucht und ansonsten gut läuft.

    Natürlich wurden auch alle Dichtungen erneuert die man bei der Aktion zu Gesicht bekam. Neue Batterie hat die alte Dame gestern auch noch bekommen.

    Wenn du willst schick ich dir mal n link von den kolben... Den Dichtungssatz von herth und Buss hatte ich auch für glaub 82 Euro. Ich rate dir das aber nicht alleine zu machen. Hatte ich auch erst vor aber war dann heilfroh jemanden an meiner Seite zu haben der den Block im Schlaf zerlegen kann sonst hätte ich 5 Tage dafür gebracht. Ausser du kennst dich mit Motoren aus dann ist es natürlich was anderes
     
  3. Tom

    Tom New Member

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hohenbruch
    Nun da andauernd die Motorlampe wegen des Ölverbrauchs angeht muss ich da was machen! So bekommt die Celica ja keinen TÜV!

    Kanst du mir zufällig sagen von wo du die teile hast ( Hersteller,
    Internetseiten wo man auch bestellen kann! )

    Der Motor hat knapp 200Tkm auf der Uhr und er hatte auch schon einen Shortblock bekommen. Denke also das es ausreichen müsste nur die Kolbenringe und Ventilschaftdichtungen zu erneuern um den Ölverbrauch auf null zu reduzieren.
    Wenn die Laufbuchsen riefen haben, dann bringe ich ihn natürlich auch zum Motorenbauen!

    Was hat dein Motor an Laufleistung?
    Freut mich zuhören das bei dir alles gutgegangen ist und der Motor wieder läuft!

    Achso und ich nehme mir da etwas mehr zeit um den Motor wieder fit zumachen. Meine Freundin ist ab April nicht unbedingt auf die Celica angewiesen, d.h. ich hab mehre Wochen wenn es sein muss!!



    MfG Tom
     
  4. Q_Big

    Q_Big New Member

    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was sagt denn der Fehlercode?
    Motorlampe war in Sachen Kateffizienz mal Thema beim Vorfacelift, da waren die Softwareparameter etwas streng, so das der Fehler verfrüht gemeldet wurde.

    Ansonsten:
    Ich hab mal einen Kleinwagen für meine Eltern gemacht der über 1l Ölverbrauch hatte. Der hat aber mit neuer Lambdasonde, Systemreiniger als Additiv und dickerem Öl ne AU hingelegt die CO erst ab der zweiten Stelle hinterm Komma aufzeigte, also so gut wie kein messbarer CO.
    War beim offiziellen Tüv und ich stand daneben.

    Bei 400ml auf 1000km würd ich noch nicht reparieren, sondern den Fehler den die Mil sagt beheben.
     
  5. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.842
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Da sind aber zwei paar Schuhe! :p

    Ich vermute Du hast den P0420? ;)
    Das würde besagen, das der Kat hin ist (im Regelfall...teilweise gabs aber auch schon Falschluft und Lambdasonden die den Fehler hevorruften), was aber nicht zwangsläufig durch den relativ moderaten Ölverbrauch kommt. Natürlich macht das Öl es nicht besser und der Kat verträgt das nicht gut..aber deswegen gleich den Block zu machen ist etwas overacted.

    Zumal oftmals der Kat beim SB Tausch mitgemacht wurde. Aber auch da musste man vorher die Lambda Diagramme vergleichen um es anhand der Umwnadlungsrate zu entscheiden. War die Umwandlungsrate zu gering, wurde der Kat mitgetauscht!
    Hohe HC werte bei der AU bspw. deuten auch auf starken Ölverbrauch hin!
     
  6. Tom

    Tom New Member

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hohenbruch
    Jap das mit den Fehlercode haut hin.
    Wie schon gesagt die Celi hatte vor ungefähr 2 Jahren eine neue Abgasanlage bekommen da der alte Kat dur den Ölverbrauch zertört wurde.
    ich hatte mir damal noch nicht solche Gedanken gemacht also Anlage rein und weiter!
    Doch ich möchte ja nicht alle 2 Jahre einen neuen Kat kaufen.
    Ich möchte auch keine halben Sachen machen, den nur dickeres Öl behebt die Sache ja auch nicht Dauerhaft.

    Der Lambdawert wurde damals vor dem austausch der Abgasanlage überprüft und als gut befunden.

    Danke an Euch!!!

    MfG Tom
     
  7. Matzl

    Matzl New Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi Tom, also ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das der kat vom Ölverbrauch durch die y kolben kaputt geht. Wie gesagt meine verbrauchte bis zu 4 Liter Öl und der kat ist jetzt nach der Revision noch drin. HU gab's ohne Probleme letztes Jahr und da lag der Verbrauch bei schon knapp 2ltr Öl.

    Ich würde eher mal auf die Schaft Dichtungen tippen auslass seitig versteht sich. Zumal wenn die Celi nen neuen Block bekam sollte das Öl Problem mit den überarbeiten kolben ein für alle mal weg sein wenn man sich mal die 2 Mini Löcher gegen die 4 Brummer ansieht.

    So am Rande noch die kolben die ich bestellt habe einmal einzeln und einmal im Satz


    http://m.ebay.co.uk/itm/REBUILD-KIT...MP-CHAIN-41-/191633059340?txnId=1239459120009

    http://m.ebay.co.uk/itm/PISTON-RING...ELICA-1-8-LTR-PETROL-/190941759011?nav=SEARCH
     
  8. Tom

    Tom New Member

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hohenbruch
    Hm okay danke Matzl ich habe den Dichtungssatz für den Zylinderkopf schon gekauft. D.h. Schaftdichtungen und sonstige sind da auch mit bei.

    die Schaftdichtungen kann ich ja erneuern ohne den Kopf abzubauen und dann werde ich ja sehen ob die Motorlampe aus bleibt.

    Danke

    MfG tom
     
  9. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.842
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Naja...die Lampe wird dadurch nicht ausgehen, weil die ja nicht "den Ölverbrauch" anzeigt! :D Wenn der P0420 angezeigt wird hat der Kat in aller Regel schon Schaden genommen!
    Daher sind ja die Lambdadiagramme so wichtig (Nicht der Lambdawert). Sondern das Verhältnis der ersten zur zweiten Sonde. Anhand der zweiten Sonde sieht man nämlich sehr schön, ob der Kat effizient arbeitet oder nicht!
     
  10. Tom

    Tom New Member

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hohenbruch
    Hm ja verstehe doch wie oder wer kann solche Werte auslesen?

    Bei Toyota kostet das doch besimmt nicht wennig!

    Ist mir schon klar das die nicht den Ölverbrauch anzeigt doch der Kat nimmt nun mal nur durch das Öl im Brennraum schaden!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2016
  11. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.842
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Jede Werkstatt kann das oder jeder, der einen OBD Adapter und die Software hat; auch per Smartphone mit Torque geht das, man sollte allerdings etwas Erfahrung haben, um die Werte zu interpretieren bzw. sollten die Randbedingungen bekannt sein (Motor warm, Last, etc.)

    Ich erkläre kurz mal, wie das grob ausschaut. Die Regelsonde (Vorkat) sollte immer eine Sinuskurve (bzw. je nach Software sieht es auch mal anders aus) haben und die Diagnossonde (Nachkat) eine möglichst gleichbleibende Flatline. Dann ist der Kat okay (Ausreisser sind entsprechend zu interpretieren).

    Verhält sich die Diagnosesonde fast wie die Regelsonde (also Kurven wie die Regelsonde), erfolgt keine/schlechte Umwandlung durch den Kat, was darauf schliessen lässt, das er uneffizient ist (immer unter der Beachtung der Prüfbedingungen - stimmen die Prüfbedingungen/Betriebszustände nicht, interpretiert man die Messungen falsch)

    Hier z.b. mal ein Diagramm eines funktionierenden Kats (links Regelsonde - rechts Diagnosesonde)
    [​IMG]

    Und wie es nicht sein sollte (Das ABgas geht quasi unbehandelt durch den Kat, um es laienhaft zu sagen):
    [​IMG]

    Der Erkennungszustand für das ECU, um den P0420 zu setzen ist folgender: Nachdem der Motor und Kat einwandfrei warmgelaufen sind und während das Fahrzeug innerhalb des vorgeschriebenen Fahrgeschwindigkeits- und Motordrehzahl-Bereichs gefahren wird, haben die Wellenformen der Lambdasonden dieselbe Amplitude. Das ganze erfolgt nach dem Prinzip der Zwei-Fahrten-Erkennungslogik!

    Der P0420 wird vor allem bei konstanter Betriebsbedingung gesetzt, da nur dann der Kat als uneffizient erkannt werden kann. (typischerweise Autobahn oder Landstrasse bei konstanter mittlerer Geschwindigkeit)
    Löscht man den Fehler, kommt der P0420 nicht unbedingt gleich sofort bei der dieser Fahrt wieder. Wenn man einige Fahrsituationen hat, bei denen der Kat nicht als fehlerhaft/uneffizient erkannt wird oder erkannt werden kann, erlischt die Lampe u.U. auch nach ein paar Warmlaufphasen wieder. Und braucht auch wieder einige Zyklen, bis er wieder auftaucht..Das dauert aber. Früher oder später kommt er dann wieder.

    Wichtig ist auch, das das Diagramm der Diagnosesonde erst nach einer anständigen Warmlaufphase aussagekräftig ist. Nicht sofort nach dem Start, im Kaltlauf, oder auch bei Volllast zeigt das Diagramm ein solches Verhalten, sondern schwankt sehr stark. Nur bei warmen Motor und konstanter Betriebsbedingungen wird man eine solch aussagekräftige saubere Linie sehen!

    Ich hoffe, ich konnte Euch das mal ein bisschen näher bringen! :)

     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2017
  12. Tom

    Tom New Member

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hohenbruch
    So nun hab ich die Ventilschaftdichtung erneuert und die Motorlampe ist erstmal auch aus!

    Eine kleine testrunde hat er schon gut überstanden!!



    hm die fotos sind mies sorry!
    das mit den bildern muss ich noch mal üben hi
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2016
  13. StefanK

    StefanK Member

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Teile-Chaos

    Hallo zusammen,
    das Thema braucht mal eine Auffrischung aus Eigeninteresse... Ich stehe mit Ben zwar in enger Korrespondenz, aber da das Thema offenbar so kompliziert ist, habe ich mich entschlossen, das mal hier auf den neuesten Stand zu bringen.

    Ich versuche seit Wochen an einen Austauschblock und das richtige Zubehör zu kommen und es treibt mich bald in die Verzweiflung.

    *Toyota Autohaus Nix, Darmstadt: es gibt nur neue Shortblöcke für über 3000 EUR
    * Autohaus Nr. 2, k.A.: selbe Leier: es gibt nur neue Shortblöcke für über 3000 EUR

    * Toyota Autohaus Schneider, Bensheim vor 4 Wochen: es gibt Reman Short Block 11400−22061 84 (1050 EUR, 500 EUR Pfand).
    Dazu brauche man folgende Teile:
    16258-28030 Dichtung
    16268-22042 Kühlleitung, Einbaufe
    16268-22061 Kühlleitung, Einbaufe
    16268-22071 Kühlleitung, Einbaufe
    16269-22101 Kühlleitung, Einbaufe
    04111-22062 Motordichtsatz

    Ben hat mich dann darauf hingewiesen, dass da einiges zusammengewürfelt wurde. Das habe ich so an das Autohaus weitergegeben (meine Frage war, was die ganzen Kühlleitungen sollen und ob die überhaupt getauscht werden müssen. Mehr dazu unten).

    Ich habe dann 3 Wochen gewartet, um zu erfahren, dass der Roman Shortblock nicht lieferbar sei, aber in Rücksprache mit Toyota ein neuer Block für statt 3000 EUR auf Kulanz zum Preis des generalüberholten an mich abgegeben werden könne. Aber auch nur, wenn sich zeigt, dass der alte von mir instandsetzungsfähig sei. Sonst muss ich den neuen Block dann doch komplett selbst zahlen.

    Meine Werkstatt und Ben haben mir dann geraten, sich auf diesen Deal nicht ein zu lassen, sondern bei weiteren Autohäusern nach dem Reman Shortblock zu fragen.

    Zwischenzeitlich hat mir Ben eine Rechnung gezeigt, auf der der Reman Short Block mit der Nummer 11400-0D061-84 (!!) steht und auch die Kühlleitung 16268-22101 (eig. für 4ZZ Motoren) steht.

    Das ist nun alles ziemlich verwirrend.
    1. Was soll die neue Nr. für den Shortblock??
    2. Tausch eines Kühlrohrs/der Kühlrohre?

    Das Autohaus will mir zumindest nun, neben dem Shortblock, auch nur noch die Dichtung 16258-28030 und die Kühlleitung 16269-22101 mitbestellen. Das deckt sich also mit der Rechnung von Ben (vielleicht kannst du die mal hier veröffentlichen, da stehen ja noch diverse andere Dinge drauf).

    3. Was braucht man denn nun wirklich?

    *würg*

    Edit....:
    auf http://www.teile-profis.de kosten REMAN SHORT BLOC (Toyota)
    OE-Nr: 114000D06184 bzw. TP0-114000D06184-OT 999.20 EUR und
    OE-Nr: 114002206184 bzw. TP0-114002206184-OT 999.20 EUR.

    Auf www.teileexpress.de kosten REMAN SHORT BLOCK
    11400-22061-84 1.147,32 EUR und
    11400-0D061 84 1.119,28 EUR.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2017
  14. celi2204

    celi2204 New Member

    Registriert seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Holzhausen an der Haide
    Hallo StefanK,

    hast du den schon mittlerweile einen Shortblock gefunden?
    wenn nein, kann ich dir Autohaus Bertram in Eltville - Martinsthal empfehlen.
    Der Geschäftsführer selber ist gelernter Kfz Mechaniker und fuhr früher selbst eine Celica. Er kennt sich bestens damit aus, ist kompetent und sehr hilfsbereit.
    Habe dort 2015 meinen Shortblock machen lassen. Teilenummer 11400-22061 84 und nettopreis steht beim mir 919,63€.
    Von Kühlerschläuchen steht auf meiner Rechnung nichts.
     
  15. StefanK

    StefanK Member

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hey,
    ja, ich habe einen überarbeiteten Shortblock bekommen bei https://tornau-motoren.de. Auf die Frage, welche Übermaß-Kolben verbaut wurden, kam die knappe Antwort: "Original Toyota".

    Ich gehe also davon aus, dass der Shortblock technisch dem Optikfit-Block entspricht.

    Kurz nachdem ich bei Tornau bestellt hatte (die Lieferung erfolgte nach 5 Tagen!), hat sich mein Autohaus gemeldet: "Der Shortblock ist heute zu unserer aller Überraschung angeliefert worden". Nach über 1 Monat, in dem mir niemand (verschiedene Autohäuser in Rücksprache mit Toyota-Zentrale) sagen konnte, ob es den Block überhaupt noch gibt. Ich war lange auf dem Rückmelde-Stand: Toyota bekommt/hat derzeit keine alten Shortblöcke, die sie überarbeiten könnten. Deshalb konnte mir auch nur ein neuer Shortblock (für über 3000€ angeboten werden). Lirum larum: derzeit existiert also in Deutschland mindestens EIN Optifit-Shortblock :D
     
  16. koilee

    koilee New Member

    Registriert seit:
    21. August 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Moin,
    bin ja auf der Suche nach einer Celica .....

    Habe heute morgen mal mit "meiner Motorenschlosserei" telefoniert.
    Die würden nach Befund Instandsetzen.
    ... z.B. Die Kolbennut nachstechen , Ölablaufbohrungen vergrößern/ergänzen , passende Kolbenringe einsetzen.
    Das sollte mit 500-600€ bezahlt sein ......
    ... was haltet ihr davon ?


    Auch wurde genannt das man ja einen ganz anderen Motor einbauen könnte .... z.B. 2L Motor ?!
    ...gibt es hier Erkenntnisse dazu ?
     
  17. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.842
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Relativ Plug&Play passt nur der 2ZZ-GE (1.8 aus dem TS) (der auch seine eigenen Problemchen hat). Alle anderen Motoren passen nicht P&P. Auch unterscheiden sich andere ZZ Blöcke (Avensis, RAV4, etc. und auch der MR2 sogar) in den Innereien und sind nicht baugleich mit dem Celica.

    Zum Thema "Einzelteile des Shortblocks tauschen" was man beachten muss, wenn man NUR die Kolben tauscht:
    Also prinzipiell muss man einiges im Einzelfall beurteilen. DENN: Pasuchal kann man vorher nicht sagen ob ein Minimum an Teilen reicht, oder ob nicht doch mehr gemacht werden muss!

    Was man vorher noch nicht absehen kann sind die folgenden Dinge:
    - Zustand der Laufbuchsen
    - Zustand der Kurbelwelle

    Wenn die Laufbuchsen schon sehr schlecht aussehen und man so sehr honen muss, das man Übermaß benötigt, kann man auch gleich einen kompletten Block nehmen. Austauschblöcke mit allen Innereien bekommt man bei Toyota für 800-1000 EUR. Ähnlich verhält es sich mit der Kurbelwelle. Wenn nach herausnahme der Lagerschalen (bzw. KW Lager) zu sehen ist, das die Kurbelwelle bearbeitet werden muss bzw. man sie nicht mehr bearbeiten kann, so dass man eine neue benötigt, hätte man auch wieder gleich einen fertigen Block kaufen können!

    Das sind die Unbekannten! Daher ist es immer besser, den Block erst vom Fachmann anschauen zu lassen (Vorzugsweise im ausgebauten Zustand - einige Motorenbauer können es vorher auch mit Endoskop im Laufbuchsenbereich bzw. durch entfernen der Ölwanne im Kurbelbereich erkennen)

    Wenn ein Motorenbauer sein okay gibt, das nur die Kolben ausgetauscht werden müssen, leicht gehont werden kann und neue Lagerschalen ausreichen, kann man die Einzelteile kaufen! Sollte hinterher doch mehr sein, was man vorher ja nicht weiss, wird es plötzlich so teuer, das man auch wieder einen Toyota Block hätte kaufen können.

    Lange rede ohne SInn: man steckt nicht drin und eine eingehende Prüfung ist unumgänglich.

    Zu bedenken ist auch, das der Kat früher oder später das zeitliche segnen wird, da er durch das Öl beschädigt wird und das dann mit der Motorkontrollleuchte mit dem Fehler P0420 einher geht!
     
  18. koilee

    koilee New Member

    Registriert seit:
    21. August 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für die schnelle Antwort :)

    Da die Motorenschlosser ja nach Befund Instandsetzen ist schon klar das die alle anderen Schwachpunkte/Verschleiß auch vorher untersuchen.

    Habe nur einen Block im NET gefunden 1289€ (also der reine Kurbeltrieb) und der Arbeitslohn für den Einbau ist ja auch nicht ohne.
    Wenn ich das weiter oben lese scheint es ja zunehmend schwieriger einen für 800-1000€ bei Toyota zu bekommen ?
    .... oder haben die die Blöcke wirklich noch da ? .... dann wäre der wohl echt vorzuziehen! (hab da noch nicht gefragt:()

    Auf jeden Fall werde ich per ODBII beim Anschauen/Probefahren mal den Kat untersuchen.... (so wie du das beschrieben hast, Torque und Adapter sind vorhanden)
    Habe da gerade eine Celi in der Nähe mit 200.000km und 0,5l/1000km Ölverbrauch.
     
  19. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.842
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:

Diese Seite empfehlen