Rotrex Aufladung

REO

Well-Known Member
Registriert seit
14. Februar 2008
Beiträge
1.828
Zustimmungen
1
Ort
ÖSTERREICH/A/AT/AUT/AUTRICHE/AUSTRIA/Itävalta/Oost
Finales Motorsetup

So liebe Festgemeinde!

Ich hab jetzt mal die finalen Fotos meines Motorsetups gemacht. Das wird jetzt alles in der Form so bleiben. Einzig der Ölauffangbehälter wird noch anders befestigt.

Somit betrachte ich mein Motorprojekt derzeit als abgeschlossen.





Final kann man sagen, Rotrex ja, aber ich würde es mittlerweile eher beim 2zz machen, weil man dort bei gleichem Aufwand ca. 280-300 PS generieren kann und das mit noch kürzerer Getriebeübersetzung.

Oder einfach ein Auto mit anderer Basis kaufen. War schon verdammt viel Aufwand und Geld für das Projekt, obwohl es jetzt ein Unikat ist. :)

Also nochmal die finalen Prüfstandwerte:

Letzter Prüfstandlauf. Endabstimmung
35 mm Restriktor, 75 mm Laderrad
Ladedruck: 0,5 - 0,55 bar, EGT: max. 892°C
Normleistung nach DIN 70020: 157,5 kW, 214,2 PS auf 0 Meter Sehöhe
Motorleistung: 197,8 PS @ Luftdruck 946 mbar ca. 700 m Seehöhe
Radleistung: 120 kW, 163,2 PS
Schleppleistung: 25,5 kW, 34,6 PS
Max. Leistung bei 164 km/h bzw. 6460 rpm
Drehmoment: 235 Nm
Maximales Drehmoment bei 159 km/H bzw. 6260 rpm
Lufttemperatur: 26°C
Max. Geschwindigkeit: 179 km/h
Max. Drehzahl: 7050 rpm

Durch den kürzeren Keilriemen konnte ich nochmal knapp 0,05 - 0,07 Bar Ladedruck generieren. Ich denke mal, dass ich jetzt irgendwas zwischen 215 - 220 PS habe. Offiziell sind es halt 214,2 PS.

Das Setup läuft mittlerweile mehr als 20000 km ohne jegliche Probleme und ich schone das Auto nicht. Ist ja zum Fahren da und nicht für die Auslage!
 
Zuletzt bearbeitet:

Nera

Super-Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
26. Juni 2008
Beiträge
10.245
Zustimmungen
105
Beruf
DvD
Hab zwar nicht wirklich Ahnung von der Materie, aber bewundere schon immer deinen Umbau und die Energie die du da rein steckst.
Und die Daten die bei rausgekommen sind sprechen natürlich für sich:cool:
 

REO

Well-Known Member
Registriert seit
14. Februar 2008
Beiträge
1.828
Zustimmungen
1
Ort
ÖSTERREICH/A/AT/AUT/AUTRICHE/AUSTRIA/Itävalta/Oost
Rotrex Update die letzte

Grüß euch.

Nachdem der Toyota Mountain Rush in Gosau nun vorbei ist und ich dort wieder mal am Prüfstand war kann ich nun die Ergebnisse posten.

Ich habe denke ich das Limit des 1zz-fe Motors erreicht. :D

Hab zu meinem Setup noch eine Wasser-Methanol Einspritzung von Snow Performance nachgerüstet und den Ladedruck von 0,6 auf 0,75 bar erhöht. Gemisch fahre ich derzeit 40% Methanol/60% Wasser. Das Wasser senkt die Ansaugtemperatur durch die Verdampfungsenthalpie und Verbrennungstemperatur und das Methanol erhöht die Klopffestigkeit und gibt zusätzlichen Sprit um das Gemisch anzufetten.

Ich hab nach der Wasser-Methanol Düse einen Ansaugtemperatursensor gesetzt und bei mir geht die Ansaugtemperatur unter Last bis auf Umgebungstemperatur runter. :) Also optimal. :cool: Die Ansaugluft Temperatur am Luftmassenmesser liegt bei ca. 10-12°C über Umgebungsniveau. Im Stand ist es etwas mehr.


Fotos sagen mehr als 1000 Worte:



Prüfstand 2015:

Lambdaverlauf lt. Logworks Datalog im 4. Gang bergauf.
Schwarz = Drehzahl
Blau = EGT
Violett = Lambda
Max. EGT: 912 °C
Ladedruck: 0,75 bar


Referenzprüfstand 2013:


Radleistung: Juni 2015: 184,2 PS --> Juni 2013: 167,3 PS --> September 2013 Referenzlauf am geeichten Prüfstand bei meinem Tuner ergab: 167,9 PS am Rad/ 44,8 PS Schleppleistung = Motorleistung 228,4 PS --> September 2013 dann zurückgeregelt auf 163,2 PS/34,6 PS Schleppleistung = Motorleistung: 214,2 PS

Je nachdem welche Schleppleistung man als Grundlage nimmt bin ich irgendwo zwischen 235 und 245 PS Motorleistung angekommen. :)

Wie gesagt, dass ist meiner Meinung nach die Grenze für den 1zz-fe mit kompletten Stock Innereien.

Ich werde den Methanolanteil noch auf 50% erhöhen um das Gemisch noch etwas fetter zu bekommen dann bin ich hoffentich im tiefgrünen Bereich.

Mittlerweile läuft mein Umbau ja schon 30000 km ohne Probleme. Mal schauen wie lange das so weitergeht. :cool:

Passieren kann ja immer was. Wir reden hier ja von immerhin fast 100 PS Mehrleistung auf den Originalmotor. Wenns passiert dann hab ich ja noch einen Ersatzmotor mit heißen 4000 km Laufleistung zu Hause liegen am Dachboden. :p

Nachdem ich mir geschworen habe den Motor nicht zu öffnen bin ich nun wirklich am Ende meines Motorumbaus angelangt. War echt eine geniale Erfahrung und habe viel dabei gelernt in den letzten Jahren.

Falls es Probleme mit dem Motor gibt werde ich natürlich darüber berichten.
 

Celica TRD 22

Well-Known Member
Registriert seit
7. August 2011
Beiträge
552
Zustimmungen
0
Ort
Wien
Von mir auch Glückwunsch :)
Hat ordentlich Dampf jetzt deine Celica.

Ps. Danke nochmal für die kleine Spritztour am Reisbrennen 2015.

Lg
 

REO

Well-Known Member
Registriert seit
14. Februar 2008
Beiträge
1.828
Zustimmungen
1
Ort
ÖSTERREICH/A/AT/AUT/AUTRICHE/AUSTRIA/Itävalta/Oost
Grüß euch Gemeinde,

nach langer Zeit wieder mal ein Update aus der Winterpause 2019/20. Hab mittlerweile gut 45000 km auf dem Rotrex Umbau und er läuft noch immer sehr gut. Hätte prinzipiell noch Schmiedekolben und Pleuel zu Hause liegen, aber ich weiß nicht ob es wirklich dafür steht wenn die Kiste funktioniert. Wahrscheinlich müsste ich dann auch das Getriebe/Spritsystem/Abstimmung noch updaten.

Zudem bekomme ich im Frühjahr ein "neues Spielzeug" *Grins*

LG REO
 
Top