Neues Mitglied aus Rhein-Main

Dieses Thema im Forum "Celica - Allgemein" wurde erstellt von Helix, 12. November 2018.

Schlagworte:
  1. Helix

    Helix New Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo, habe eben mal Bilder des Anschlusses des Zigarettenanzünders gemacht. Da fehlt doch wohl ein weiteres Anschlusskabel?

    1A3A1299-49EF-4C97-8DBE-9E3315546762.jpeg 234A6033-74A7-47D8-82B9-FD6DE6B2517A.jpeg

    Bei der Gelegenheit habe ich auch die Lücke zwischen Schaltsack und neuem Schaltknauf beseitigt.
    Danke für die Anleitung auf www.nipponpower.de

    Außerdem habe ich noch Videos von den Motorgeräuschen gemacht.
    Videos unter https://www.icloud.com/sharedalbum/#B0r5oqs3q9p1Dt
    Bin dankbar für Ferndiagnosen bevor ich nächste Woche zur Werkstatt fahre.

    Noch eine Frage zu Luftmassenmesser. Überlege mir einen neuen für ca. 30€ zuzulegen um mal zu schauen, ob die kleinen Start- und Gasprobleme dann verschwinden.
    Habe den hier auf eBay gefunden. Ist das der richtige?
    https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https://www.ebay.de/ulk/itm/302961065176

    Gruß
    Sven
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. November 2018
  2. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.950
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Hi!

    Zum Geräusch:
    Auf Videodiagnosen kann man einfach nichts geben - sowas funktioniert nicht wirklich und man sogar auf falsche Fährten geschickt werden. Man muss Geräusche erfahrungsgemäß einfach wirklich live erleben, hören, spüren, das Verhalten des Autos beobachten, fühlen und sogar, ja...sehen!

    Daher folgende Liste, typischer bekannter Motorgeräusche Celica:
    Klappern, Scheppern, Klackern, etc. Motorgeräusche haben wir öfters mal und in aller Regel sind die Verursacher speziell bei unserem Modell folgende:

    - Keilriemenspanner (Dieselklackern, quietschen bei kaltem und feuchten Wetter)
    - Kettenspanner (Rasseln, schleifen)
    - VVTi Ventil (klackern)
    - Ventilspiel / Ventilbetätigung (klackern)
    - VVTi Versteller (klappern/schelifen/zischen)
    - Undichtigkeiten im Abgasstrang / Krümmerriss
    - Prallbleche IN der Abgasanlage
    - Undichtigkeiten / Falschluft im Ansaugbereich
    - Lagerschaden
    - Nockenwellenschaden / Pleuellager/Hauptlagerschaden
    - Auch lockere Schrauben hatten wir schon (im Nockenwellenbereich)
    - Luftfilterkasten oder lockere Verkleidung (starke Poltergeräusche)
    - Hitzeschutzblech (scheppern/vibrieren)
    - Motor- und Getriebeaufhängungen (vibrieren/klappern/poltern)
    - Riemenscheiben und Lager von Aggregaten (WaPu, LiMa, etc.) (quietschen/schleifen/rattern)
    - übermäßiges Axialspiel der Kurbelwelle

    Oftmals kann es auch täuschen, sodass die Geräusche nicht vom Motor, sondern aus dem Antriebsstrang kommen (Getriebe, Kupplung, Wellen)

    P.S. in letzter Zeit hatte ich öfters mal Kettenspanner:
    http://www.celica-community.de/showthread.php?t=30281

    Keilriemenspanner entlüften:
    http://www.celica-community.de/showpost.php?p=420049&postcount=7



    Zigarettenanzünder:
    Ja also Dir fehlt da der ganze kleine Kabelbaum samt Lampenfassung, Stecker (4-polig weiss), Kabelklemme (für die Plusleitung des Kabelschuhs am Anzünder) und Masseklemme (rund, an das Anzündergehäuse gepresst).

    Da wäre es das beste, Du schreibst einen Schlachter an, das Du die Konsole mit dem Aschebecher Teil suchst, MIT dem kleinen Kabelbaum, der am Zigarettenanzünder hängt.
    Natürlich kann man den Zigarettennazünder mit Kabel auch einzeln ausbauen, allerdings verkauft den meist keiner einzeln, weil er an der Konsole einfach mit dran hängt und eben dazu gehört.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Konsolenfarbe zwischen PreFacelift und Facelift war anders. Da also aufpassen. Auch die Farbe der Glühlampe war anders, aber das ist kein Problem. Der PreFacelift hatte eine grüne Kappe, die kann man aber für das erreichen des Facelift Ambers einfach abziehen kann.

    Luftmassenmesser:
    Wäre prinzipiell der richtige - gehe aber bei dem Preis von einem Plagiat aus, auch wenn der Verkäufer noch so oft betont, das es sich um ein echtes Telil handelt. Die originalen Toyota Denso Teile liegen bei über 250 EUR. Die Denso Aftermarket Teile (ohne Toyota Schriftzug) bei etwa 70 EUR. Versuch macht kluch - vielleicht hat man Glück. Plagiate erkennt man an der Verarbeitung. Habe selbst auch schon Plagiate erlebt (Sowohl von Denso, als auch von unserem heimischen Hersteller BOSCH und Hella). Die Teile kommen sehr oft aus China, wo sie als "Genuine" ausgewiesen sind und sogar in originalen Verpackungen verkauft werden. Und es sind eben doch Plagiate. Und diese gelangen natürlich auch auf vermeintlich "vertrauenswürdige" amerikanische Verkaufsplattformen, wo man keinen Bezug mehr zu China sehen kann.

    Schönes Beispiel von einem Plagiat, das ich und andere ganz bewusst kaufen. Die Denso Schlüsselgehäuse aus China. Ganz klar Markenpiraterie:
    [​IMG]

    Links Plagiat, Rechts original
    [​IMG]

    Bei Markenteilen, die also EXTREM günstiger sind, als man es gewohnt ist, immer vorsicht walten lassen. Die Chinesen fälschen alles, ohne Rücksicht auf Verluste!

    Gruß
    Ben
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2018
  3. Helix

    Helix New Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ok,danke. Dachte mir schon dass das mit Videos nicht so einfach ist, da es sich je nach Ort der Aufnahme anders anhört.

    Habe schon einen Schlachter für das ganze Konsolen-Teil kontaktiert. Der schickt mir bald Bilder, dann seh ich ja ob’s passt.

    Beim LMM versuchs ichs dann erstmal mit säubern.
     
  4. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.950
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Wegen LMM:

    Auch ruhig mal gegen einen gebrauchten austauschen (reinigen kann man zwar versuchen, wirkliche Sicherheit aber bringt nur ein Austausch gegen zumindest einen gebrauchten origialen Toyota Denso - denn wenn ein LMM defekt ist, nutzt auch reinigen nichts mehr!)

    Als erstes solltest Du also mal einen anderen LMM zum Test verbauen, um Zu sehen, ob sich am Problem etwas verändert. Denn reinigen nützt wie gesagt oft nichts mehr, wenn sie defekt sind. Daher sollte man direkt einen anderen einbauen, um ein Problem mit dem LMM definitiv auschliessen zu können. Es muss wie gesagt unbedingt ein Denso LMM sein. Billige Zubehör LMM und auch namenhafte LMM haben teilweise falsche Kennfelder, wie sich rausgestellt hat, mit denen man sich selber ein Problem einbaut.

    Die LMM im T23 sind in vielen anderen Toyotas verbaut...Camry, RAV4, Yaris, etc....schau auf die Nummer auf dem LMM und hol einen vom Schrott oder eBay, etc. Die Teilenummer muss unbedingt passen. Teilenummer ist 22204-22010 (Neu ist der LMM sehr teuer, daher zum testen wie gesagt einen gebrauchten nehmen. Neu beim Toyota Händler (Toyota Denso) liegt er bei um die 250 EUR oder aber direkt von Denso im Aftermarket (nur ohne Toyota Logo) den DMA-0108 für etwa 80 EUR)

    Dieser LMM mit dieser Teilenummer wird benötigt:

    [​IMG]


    Eine Reinigung kann aber natürlich vorab versucht werden:

    Ansauglufttemperatursensor und die eigentlich wirklich wichtigeren Heizdrähte im LMM:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Ich persönlich halte nicht so viel vom mechanischen reinigen mit Q-Tips und Co., da es sich doch sehr um empfindliche Messtechnik handelt!

    Jeder hält das anders, ich mache es persönlich mit Vergaserreinniger und Druckluft aus der Dose! Den dicken runden NTC-Widerstand kann man mit Q-Tips reinigen und die kleinen Heizrähte nur einsprühen und dann mit leichter Druckluft trocknen!

    Ich persönlich finde Bremsenreiniger etwas zu scharf. Hinterlässt oft einen matten Film, daher nehme ich seither nur noch Vergaserreiniger oder alternativ kann man auch den LiquiMoly LMM Reiniger nehmen oder andere Ansaugbereich und Drosselklappenreiniger!

    LMM im Stutzen hinterher UNBEDINGT auf festen Sitz und Dichtheit prüfen. Die Kunststoffgewinde überdrehen im Stutzen des Deckels gern. Das führt zu Falschluft. Bspw. ausgehen des Motors beim auskuppeln während der Fahrt, ruckeln bocken, unruhiger Lauf, etc. tauchen dann sehr gerne auf.

    Sollte eine Reinigung und ein Austausch nichts gebracht haben, ist auch ab und an mal Falschluft im Spiel (mal überlegen, ob die letzte Zeit etwas am Auto gemacht/gearbeitet wurde)!

    Tipp:
    Jeder Celica Fahrer sollte immer drei Dinge auf Lager haben, die häufig Probleme verursachen, da man damit relativ schnell viele Probleme ausschliessen und man den man einen rucklenden, bockenden Motor teilweise innerhalb von wenigen Minuten wieder fahrtüchtig machen kann:

    - einen funktionierenden LMM (enthält Ansauglufttemp und LMM)
    - eine Zündspule
    - eine komplette Drosselklappeneinheit (enthält Leerlaufregelventil IAC, DK Poti, Klappe)

    Ferner kann man auch immer mal folgendes da haben
    - Satz Zündkerzen
    - Temperatursensor
    - Lambdasonden
    - KW Sensor
    - NW Sensor
    - Lichtmaschine
    - Anlasser
    - Kühler

    Hingegen sind wichtige Teile der Kraftstoffaufbereitung- und Förderung weitestgehend unauffällig, sprich Kraftstoffpumpe und Einspritzventile.

    Ist von der Ferne auch mit solchen Problemen immer sehr schlecht zu beurteilen, denn auch hier gilt: das muss man selber hören, fühlen, beobachten und ggf. auch die Parameter über den Tester im Blick haben. Es könnte durchaus auch Falschluft mit im Spiel sein. Nichts desto trotz besorg Dir erstmal einen LMM. Ich habe ja immer ein Testset hier, das ich in so einem Fall im Forum verleihe (Zündkerzen, DK Einheit, LMM, Zündspulen, Einspritzventile, Temperatursensor, Lambdasonden) aber das ist momentan bei einem anderen User unterwegs und daher nicht verfügbar.

    Du kannst ja, bis Du einen LMM gefunden hast, mal nach Falschluftstellen am Motor suchen. Und zwar in den Bereichen Unterdruckschläuche am Luftfilterkasten, ALLE (oben unten überall) Unterdruckschläuche Ansaugbrücke, Ansaugkrümmerdichtung, Luftmassenmesserstutzen, Unterdruckschläuche Kurbelwellengehäuseentlüftung und Ventildeckelventilation bspw. oben am Ventildeckel, ALLE Unterdruckschläuche Drosselklappe und Drosselklappendichtung, Bremskraftverstärkerschlauch, Einspritzventil-Bereich. Auf lockere, gerissene, poröse, undichte Stellen prüfen.

    Auch werden bei Arbeiten am Ansaugsystem (Luftfiltertausch bspw.) gerne versehentlich Unterdruckschläuche abgerissen oder beschädigt.
    Daher sollte man die Unterdruckschläuche auf korrekten und festen Sitz prüfen.

    Dann kann man die Kurbelwellengehäuseentlüftungs – Schläuche auf Risse oder poröse Stellen mal prüfen, die durch Öldämpfe ganz besonders leiden. Die beiden oben am Ventildeckel (nicht nur die Schaumstoffummantelung, sondern den Schlauch selber). Wenn einer dieser dicken Schläuche abrutscht macht das auch schonmal laute Geräusche und macht sich auch deutlich bemerkbar..

    Und mal was ganz marginales…den Ansaugschlauch abmontieren und anschauen ob er Risse hat. Und fest sitzt.

    Dann sprühst Du mal den ganzen Ansaugbereich mit Bremsenreiniger ab und schaust, ob sich schlagartig die Drehzahl ändert…dann saugt er sich an der Stelle per Falschluft den Reiniger rein. AUCH mal rund um den Ansaugkrümmer absprühen (Wegen Krümmerriss oder Ansaugkrümmerdichtungsriss). Der Motor sollte nicht zu warm sein…denn Bremsenreiniger auf (zugegeben sehr heissen) Teilen ist immer so eine Sache…es passiert da normal nix, aber herausfordern sollte mans nicht! Bei den Temperaturen am Motor verdampft er aber eher schneller als das er sich entzündet. Man kann mit dem absprühen nicht immer jede Falschluft finden, denn es kann auch ab und an mal sein, das innerhalb der Bauteile Dichtungen beschädigt sind. Beispielsweise am IAC Ventil (Leerlaufregelevntil). Wenn dort eine Kammer zu anderen (intern) undicht ist, kann man es nicht von aussen beeinflussen, sondern muss es direkt prüfen. Das IAC verdreckt gerne mal. Reinigen ist nicht einfach, da es an der wassergekühlten DK hängt. Das System muss dann entlüftet werden, was sehr schwierig bei dem Auto ist, da der Ausgleichsbehälter unter dem Motorniveau liegt.

    Mit dem Austausch einer gesamten DK Einheit, kann man auch immer gleich mehrere DInge auf einmal ausschliessen: DK selber (verschmutzt, beschädigt,verstellt, etc.), DK-Poti, IAC.

    Das sind dann die gängigsten Problemstellen, die auch nicht immer unbedingt Fehlercodes auslösen. Die in Nähe LMM sind halt am fatalsten, ebenso wie im Ansaugkrümmerbereich! Abgasanlage eher weniger (auch Falschluft vor 1. Lambda äussern sich in der Regel noch mit andere Fehlern – sind aber nicht auszuschliessen). Daher auch mal den Auspuff zuhalten und horchen, ob irgendwo vorne was rauspfeifft.
    (Auch mal horchen ob der Kat klimpert oder ob irgendwo Dellen in den Pötten sind). Lambdasonden rufen wenn in der Regel fehlercodes hervor.

    Auch gerissene Ansaugkrümmerdichtungen kommen vor:
    [​IMG]
     
  5. Helix

    Helix New Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo, kleines Update bezüglich der Motorengeräusche:

    Ich war eben bei drei Werkstätten.
    1. freie Werkstatt: ist normales Geräusch für ein Auto in diesem Alter, mach Dir keine Sorgen. Steuerkette wird ausgeschlossen und auch Aggregatantrieb und kein Lagerschaden.
    Hatte bei dem das Gefühl, er wollte sich auch nicht weiter damit befassen.

    Also ich zu

    2. Toyota Werkstatt: Mechaniker: „ ob er Öl verliert? Ich verneine. Er: „Hört sich aber rauh an“ und holt den Werkstattmeister. Der sagt mir nach Anhören und Gasgeben

    .... sorry vertippt:
    Also Toyota Werkstattmeister sagt es sei der Ventieltrieb, aber man könnte nicht genau sagen was und ob noch anderes in Mitleidenschaft gezogen sei. Auch Nockenwelle könnte eingelaufen sein. Man müsste den Motor mal aufmachen und alles checken. Dabei macht er ein Gesicht aus dem ich schon schließe, daSs das sehr teuer wird. Aber sie haben momentan sowieso keine Termine frei, erst Mitte Januar. Ich könnte aber damit fahren. Ausdrücklich kein Lagerschaden sagt er.

    Ich weiter zu
    3. freie Werkstatt, wo ich früher ab und zu mit meiner Celica TA40 war. Damals waren sie noch Toyota-Vertragswerkstatt.
    Die haben sich am meisten Zeit genommen und auch den Ventiltrieb als Ursache identifiziert. Ventile sollten eingestellt werden. Er bräuchte Plättchen zum einstellen, die er nicht so einfach bekommt. Würde auf 450€ kommen, wenn nicht noch was andres gefunden wird.
    Dann merkt er noch, das der Motor schlecht Gas annimmt, so etwas versetzt. Und meint, das könnte von einem Versteller kommen. Der könnte verharzt sein. Weiss jetzt nicht mehr wie das Teil genau hieß. Aber auch Sie haben erst wieder Termine Anfang Januar. Ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen, wenn das jetzt nicht schlimmer wird könnte man noch ne Zeit damit fahren.

    Hm, jetzt bin ich zwar erstmal beruhigt, das der Motor noch nicht ganz hinüber ist, aber wer weiß was da alles noch in den Motortiefen wartet.
    Ausgeschlossen haben alle Lagerschaden.

    Ist der Preis fürs Ventile einstellen realistisch? Was kann das schlechte Gasannehmen verursachen? Wenn ich langsam beschleunige merke ich keine Einschränkung. Nur bei plötzlichem Vollgas dauert es, bis was passiert.

    Habe mir nen passenden gebrauchten Original Toyota-LMM gekauft. Soll ich den einfach mal einbauen und schauen wie der Wagen dann fährt?

    Falls sich bei Reparatur rausstellte das der Kettenspanner auch nicht mehr taugt, muss man den original von Toyota nehmen oder geht auch z.B. Febi/Bilstein?

    Gruß
    Sven
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2018
  6. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.950
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Ventile einstellen ist beim 1ZZ etwas aufwendiger, weil die Nockenwellen raus müssen. Plättchen werden allerdings nicht ersetzt, die "Shim" genannten Plättchen gibt es beim 2ZZ. beim 1ZZ werden die ganzen Stösselbecher auf Maß geprüft und entsprechend den Vorgaben neue mit benötigtem Maß eingesetzt. Die Becher kosten natürlich Geld, und der Arbeitsaufwand ist entsprechend gross. Zum prüfen des Ventilspiels müssen aber, wie gewohnt, die Nockenwellen nicht raus. Bei entsprechender Pflege, Wartung und schonendem Umgang, kann bei einem 1ZZ aber sogar ein Motorlebenlang keine Einstellung des Ventilspiels notwendig werden.

    Mit Versteller meinte er den Nockenwellenversteller (besagtes VVT System).
    Aber besagte, verzögerte Gasannahme kann eben genau so viele Ursachen haben (wie oben schon die kleine Auswahl erwähnt) wie beim Geräusch. Daher ist auch da eine tiefergehende Diagnose vor Ort nötig, wenn man selber nicht unbedingt die Möglichkeiten hat, die Parameter vom Tester bspw. zu interpretieren oder Bauteile nach Vorgabe zu prüfen und nur Teile tauschen könnte (zumal man da aber teilweise auch die Vorgaben kennen muss und die Erfahrung benötigt - bspw. beim Nockenwellenversteller, der vor der Demontage / Montage in eine gewisse Position gebracht werden muss).

    LMM tauschen schadet ja nichts (Aufpassen, das du die Kunststoffgewinde nicht überdrehst - nur handfest anziehen), da das Teil eben eine häufige und grosse Fehlerquelle, also ein anfälliges Bauteil ist, ohne das Fehlercodes gesetzt werden müssen.
    Kettenspanner von febi habe ich auch schon öfters verbaut. Sie tun was sie sollen - Keine Auffälligkeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2018
  7. Helix

    Helix New Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ok, danke. Dann schau ich jetzt erstmal nach Zündkerzen und Luftfilter. Und baue mir das Konsolenteil mit Zigarettenanzünder vom Schlachter ein. Kam eben mit der Post.
    Musste das ausgerechnet heute der bisher kälteste Tag sein, grad wenn ich draußen basteln möchte. Brauche mal ne kleine Gasheizung für die Garage.
     
  8. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.950
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Als Zündkerzen UNBEDINGT die Denso K16RU11 verwenden....notfalls die entsprechenden NGK, aber in der Erstausrüstung und auch in den Empfehlungen für den Motor stehen die Denso K16RU11 an erster Stelle.

    Die Konsole ist in unter 5 Minuten umgebaut. es braucht nicht eine Schraube gelöst werden.

    achso...vergleiche die Teile vorher, nicht das Du, wie so oft, ein Teil aus einem RHD bekommen hast. Das passt nämlich nicht im LHD. Dann musste den Zig Anzünder einzeln umbauen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2018
  9. Helix

    Helix New Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Habe jetzt das Konsolenteil eingebaut. Farbe passt ist auch von linksgelenkter Celica gewesen. Glück gehabt. Komischerweise passt der Zigarettenanzünder nicht mehr in die Buchse, ist zu groß. Aber ich rauche sowieso nicht und andere Stecker passen ohne Probleme.

    Dann habe ich den LMM gewechselt, schön vorsichtig die Schrauben angezogen. Probefahrt 10km Landstraße 20 km Autobahn, Tempo 140-160 läuft deutlich besser, nimmt Gas besser an. Drehzahl im Stand stabiler.

    Dann Zündkerzen gewechselt. Diese waren drin:


    2DBBFD3E-C51A-4E55-AF14-615CAD245282.jpeg 4A935156-8971-4A31-A188-3B35FA76697D.jpeg

    Was meint ihr zum Zündkerzenbild. Ist das nicht ein bisschen viel Ruß.

    Habe eigentlich gedacht die Empfehlung Denso K16R11 bestellt zu haben. Geliefert wurden die SK16R11. Ich habe die jetzt eingebaut und habe noch ne Probefahrt gemacht. Etwas runderer Motorlauf. Wenn ich vom Gas gehe sinkt die Drehzahl langsamer ab, läuft irgendwie runder.
    Kann man diese Kerzen drin lassen oder sind die doch nur fürs heiße Australien. Obwohl ich sagen muss, wir hatten ja hier diesen Sommer im Rhein-Main Gebiet regelmäßig 35 Grad. War mal in Australien, auch im Sommer war es da in Ost-Küstennähe nie wärmer.

    Bin jedenfalls jetzt mit der Gas-Annahme zufrieden.

    Morgen gibts Ölwechsel und dann noch Luftfilter neu. Im Januar wird dann mal nach dem Motor geschaut, ob’s nur das Ventilspiel ist.
    Momentan fährt sich der Wagen aber zufriedenstellend.
     
  10. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.950
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Ohje...Bosch Kerzen...na toll. Bosch, Champion, etc. haben in den ZZ Motoren nichts verloren. Der Motor reagiert sehr empfidnlich darauf. Sogar Kat Schäden sind durch falsche Zündkerzen schon aufgetreten.

    Am Kerzenbild kannst Du an den moderneren, computergesteuerten Motoren eh nicht mehr viel erkennen, da vieles eben entsprechend noch ausgeregelt werden kann. Und sollte etwas nicht stimmen, was die Verbrennung angeht, was sogar dazu führt, das die Kerzen kacke aussehen, würde sich das ziemlich sicher in einem Fehlercode niederschlagen. Von daher sind Zündkerzenbilder heutzutage zur Diagnose eher nicht mehr heranzuziehen. Ist ja immerhin kein oller Vergaser mehr, den man komplex einstellen und auch VERstellen kann, bis das Gemisch absolut nicht mehr passt ;) Dafür ist hier aber der Computer mit seinen Sensoren da. Im Groben kann man sagen, das Kerzen in der Regel, wenn keine Fehlercodes anliegen und kein Ölverbrauch vorhanden ist, also alles okay ist, gräulich dunkel aussehen.
    Das damals bekannte "rehbraun" gilt schon lange nicht mehr, das kam durch die Bleizusätze im Kraftstoff.

    Die SK Zündkerzen sind die teurere Iridium Variante für heisse Gebiete. Die können drin bleiben und haben länger Wechselintervalle (90tkm) als die normalen K Kerzen (60tkm).
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
  11. Helix

    Helix New Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ja, passt leider zum Verkäufer, dass er solche Kerzen da rein hat. Deswegen auch schnell Ölwechsel und Luftfilter raus. Fehlerspeicher war leer.
     
  12. Helix

    Helix New Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Macht es eigentlich Sinn einen Reset der ECU zu machen nachdem LMM, Zündkerzen und Luftfilter gewechselt wurden?
     
  13. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.950
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Nein die ECU vom Celica arbeitet noch nicht mit Adaptionswerten, die zurückgesetzt werden müssten.
     
  14. Helix

    Helix New Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    So, ich beende jetzt mal diesen Anfangsthread meinerseits mit einem ersten Zwischenergebnis.
    Nach anderem LMM und neuen Zündkerzen wurde vorgestern Ölwechsel in freier Werkstatt gemacht. Sie haben Liqui Moly Pro Engine 5w40 eingefüllt, 3,7 Liter.
    Der Motor dreht jetzt, wenn er warm ist wunderbar, fährt sich schön elastisch. Gas wird direkt angenommen. Bin begeistert, möchte aber nicht wissen was vorher drin gewesen sein muss, wenn der Motor jetzt so befreit arbeitet. Weiß jetzt auch warum beim Facelift ein Stabilitätsprogramm hinzu kam. Hatte in einer engen S-Kurve bei Nässe ein ausbrechendes Heck. Muss mal auf einer Teststrecke den Wagen kennenlernen.
    Der Zigarettenanzünder funktioniert jetzt und Material für den Audio-Umbau ist eingetroffen.
    Das Diesel-Klackern ist noch da, kommt im Januar in die Werkstatt. Ich hoffe das ich da dann nicht bös überrascht werde.
    Danke für Eure Willkomensgrüsse und Tipps, besonders Ben für die Top-Infos.
    Kann mir auch gut vorstellen, bei einem Treffen vorbeizuschauen auch wenn ich keine Show-Car oder großen Tuning Ambitionen habe.
    Grüße
    Sven
     
  15. Nera

    Nera Active Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    9.870
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    DvD
    Zum Thema Treffen würde mir das Jacatu in Speyer einfallen. Dürfte je nachdem wo du im Rhein-Main Gebiet zu Hause bist vielleicht interessant sein.
     
  16. Helix

    Helix New Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ich wohne so 10 km südlich von Mainz. Speyer ist ne knappe Stunde von mir weg.
    Hab mir mal die Website angeschaut. Findet das Treffen jedes Jahr im Juni statt. Wäre mal einen Ausflug wert. Danke für den Tipp.
     
  17. Nera

    Nera Active Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    9.870
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    DvD
    Aktuell findet es jedes Jahr wieder regelmäßig statt. 2019 ist es am 29. und 30. Juni. Samstags sind ausschließlich Asiaten auf dem Gelände zugelassen. Sonntags ist markenoffen.
    Wir haben samstags auch meistens einen kleinen Trupp Toyotas am Start.
    Aber dazu gibt es rechtzeitig dann einen Thread weil wir auch Plätze reservieren lassen.
     

Diese Seite empfehlen