T23 TS: Rasseln beim Anlassen

Dieses Thema im Forum "Technische Probleme" wurde erstellt von celica13, 13. Januar 2011.

  1. celica13

    celica13 Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Spielberg (Karlsruhe)
    Hallo,:)

    Fahr eine TS

    Und hab volgendes Problem:

    Immer beim Anlassen Rasselt es wie erst kein Öldruck da wäre nach 3sek ist es wieder weg

    das ist aber nicht immer so bei ca 6 Starts ist es 3mal
    hab schon die suchfunktion benutzt aber bin nicht wirklich fündig geworden hab nur was gefunden mit das es der anlasser ist
    jetzt hab ich aber vorhin ein ÖL wechsel gemacht und dann laufen lassen klar bis sich das frische öl verteilt hat und der öldruck da war auf jedenfall war dass das gleiche geräusch nur länger das ist normal das ist klar

    aufjedenfall ist dass das geräusch!!!
    habe irgendwie kein öldruck am anfang egal ob warmer motor oder kalten
    öl stimmt auch zu 100%

    kann mir jemand weiter helfen was das sein könnte?
    also kommt zu 100% aus dem Motor 3sek rasseln und schon ist es weg und kommt wärend der fahrt auch nicht wieder

    Bitte um Hilfe
    Danke
     
  2. WingsWeiz

    WingsWeiz New Member

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    5.863
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neunkirchen - NÖ
    welches öl benutzt du denn?
     
  3. celica13

    celica13 Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Spielberg (Karlsruhe)
    habe jetzt 5w30 reingemacht
    weiß nicht was voher drin war da ich die celica erst seit 3 Monate habe
     
  4. WingsWeiz

    WingsWeiz New Member

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    5.863
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neunkirchen - NÖ
    hmm also ich fahr meine auch jetzt im winter mit 5w30 castrol magnatec und bei mir rasselt beim starten nix. :(
     
  5. celica13

    celica13 Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Spielberg (Karlsruhe)
    =(
    ich glaub nur meine rasselt aber nur 3 sec nach dem start dann ist gut und das nicht immer
    komisch
     
  6. Os-T23

    Os-T23 New Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    1.852
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kaufmann für Versicherungen und Finanzen
    Ort:
    Osnabrück, Stadtteil Westerberg
    also ich hatte das noch nie....
    wurden die lift-bolts schonmal getauscht?
    ich würds mit injectionsreiniger usw (alles was gut is zum motor reinigen) versuchen....bevor ich 500euro für ne grobe einschätzung vom toyotahändler bekomme...
     
  7. celica13

    celica13 Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Spielberg (Karlsruhe)
    laut unterlagen ist der lift-bolsen schon getauscht worden
    hat auch damit nix zu tun er bekommt einfach am anfang kein Öldruck
    aber warum?????

    =(=(=(
    ratlos hehe
     
  8. Gesperrter Nutzer

    Gesperrter Nutzer Gesperrt

    Registriert seit:
    19. Oktober 2009
    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    also wenn du den weg nach pforzheim findest kannst ja mal vorbei schauen dann hör ich mir des mal an. aber wenn das rasseln nur am anfang ist und auch paar mal auftritt und dann wieder nicht vor allem im kalten zustand, würde ich eher fast darauf tippen das dein anlassen da mitläuft. ist ne echte krankheit bei der celi. muß meinen auch noch tauschen bevor die saison anfängt. echt zum heulen das geräusch. und irgendwann funzt es halt gar nicht mehr;)
     
  9. celica13

    celica13 Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Spielberg (Karlsruhe)
    klar find ich pforzheim 20 min und ich bin da

    nur anlasser ist es nicht kommt zu 100% aus dem motor
    Öldruck stimmt nicht am anfang
     
  10. Gesperrter Nutzer

    Gesperrter Nutzer Gesperrt

    Registriert seit:
    19. Oktober 2009
    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    wie lange liegt denn kein öldruck an? ist aber kein klackern sondern eher ein rasseln.?
     
  11. celica13

    celica13 Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Spielberg (Karlsruhe)
    keine ahnung wenn ich das wüsste=)=)

    sag ich doch, es Rasselt

    aber irgendwie kann mir keiner helfen =(
     
  12. ChrisCross

    ChrisCross Active Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Autolackierer&Kreativer-Esssens-Designer
    Ort:
    Köln
    Macht das beim wenn du die Celica Anlässt scheeeeeeeeeee ?


    Sprich wenn du den Schlüssel rumdrehst und sie Anspringt?

    Oder auch beim Anfahren?
     
  13. celica13

    celica13 Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Spielberg (Karlsruhe)
    nur wenn ich sie anlasse

    wie gesagt nach dem ölwechsel hab ich sie gestartet da war das geräusch viel viel viel viel schlimmer
    ist ja klar das da kein öl erst ist

    und das ist genau das geräusch fast immer beim anlassen
    beim anfahren ist nix
    wie gesagt ist ja nur ca 3sek länger net

    vermute einfach das ich am anfang erst kein öldruck bekomme
    aber warum?
    und das ist auch nicht immer?

    Öldrucksensor?
     
  14. ChrisCross

    ChrisCross Active Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Autolackierer&Kreativer-Esssens-Designer
    Ort:
    Köln
    Ich hätte genau wie OccS gesagt das es der Anlasser ist,

    der überdreht gerne wenn die Autos älter werden.

    Dann macht der dieses Pfeifgeräusch ist habe einen neuen Anlasser gekauft war gut danach.

    Warum sollte der Wagen nur beim Anlasser keinen Druck haben wenn er sonst danach super laufen tut?

    Das wurde heißen das der die Ventile auf Metall schlagen und dann wäre sie dannach die ganze Zeit am klappern.

    Weil das macht sie normal nicht lange mit.

    Mess den Motor mal durch du bist doch Fachmann als Mechaniker.
     
  15. Bernhard1988

    Bernhard1988 Member

    Registriert seit:
    4. September 2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    gibt es mittlerweile eine aussagekräftige Fehleranalyse? Habe das gleiche Problem seid ca. zwei Wochen. Vor allem da es jetzt morgens kälter wird. (Je kälter der Motor desto schlimmer das Rasseln kurz nach dem Anlassen). Das Problem tritt auch jetzt erst nach einem Ölwechsel auf (5W30 - 110.000 km)

    Mal eine Frage hierzu: ist der Kettenspanner mit einer Art Rückschlagventil versehen? So das beim abstellen des Motors der Öldruck am Spanner im Normalfall nicht abfällt?
     
  16. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.290
    Zustimmungen:
    236
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Hi!

    Kettenspanner verschlissen oder Steuerkette gelängt (Ketten-Rasselgeräusche in kaltem Zustand. Geräusch: Kette wird über Blech gezogen)

    -> Steuerkettenspannung prüfen

    Gruß
    Ben

    Wegen Kettenspannertausch -> PN an mich mit WhatsApp Nummer (Unterlagen, Vorgehensweisen, Videos, Bilder kommen per WhatsApp)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2018
  17. Bernhard1988

    Bernhard1988 Member

    Registriert seit:
    4. September 2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Kettenspanner habe ich jetzt getauscht. Ergebnis: Das rasseln ist immer noch da aber dafür ist das "Leistungsloch" bei ca 3500 U/min und leichtem Gas meiner Meinung nach verschwunden. Kann natürlich auch mit den drastisch gefallenen Temperaturen zusammenhängen im Verhältnis zum Sommer wo es mir das erste mal aufgefallen ist.
     
  18. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.290
    Zustimmungen:
    236
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Dann viel Spass beim abarbeiten :D

    Das übliche...

    Hallo!

    Das muss jemand vor Ort prüfen, da man aus der Ferne keine sichere Aussage treffen kann.

    Motor
    Häng den Keilriemen ab und lass den Motor laufen -> Geräusch weg -> Aggregate bzw. Keilriemenspanner (Motor nicht zu lange ohne Riemen laufen lassen, da die WaPu dann fehlt und auch kein Strom produziert wird.)

    Auf Videodiagnosen kann man einfach nichts geben - sowas funktioniert nicht wirklich und man sogar auf falsche Fährten geschickt werden. Man muss Geräusche erfahrungsgemäß einfach wirklich live erleben, hören, spüren, das Verhalten des Autos beobachten, fühlen und sogar, ja...sehen!

    Daher folgende Liste, typischer bekannter Motorgeräusche Celica:
    Klappern, Scheppern, Klackern, etc. Motorgeräusche haben wir öfters mal und in aller Regel sind die Verursacher speziell bei unserem Modell folgende:

    - Keilriemenspanner (Dieselklackern, quietschen bei kaltem und feuchten Wetter)
    - Kettenspanner (Rasseln, schleifen)
    - VVTi Ventil (klackern)
    - Ventilspiel / Ventilbetätigung (klackern)
    - VVTi Versteller (klappern/schelifen/zischen)
    - Undichtigkeiten im Abgasstrang / Krümmerriss
    - Prallbleche IN der Abgasanlage
    - Undichtigkeiten / Falschluft im Ansaugbereich
    - Lagerschaden (starkes, lautes klackern)
    - Nockenwellenschaden / Pleuellager/Hauptlagerschaden
    - Auch lockere Schrauben hatten wir schon (im Nockenwellenbereich)
    - Luftfilterkasten oder lockere Verkleidung (starke Poltergeräusche)
    - Hitzeschutzblech (scheppern/vibrieren)
    - Motor- und Getriebeaufhängungen (vibrieren/klappern/poltern)
    - Riemenscheiben und Lager von Aggregaten (WaPu, LiMa, etc.) (quietschen/schleifen/rattern)
    - übermäßiges Axialspiel der Kurbelwelle
    - Lichtmaschine (Jaulen, schleifen)
    - Motorlagerung (Dröhnen, vibrieren, schlagen)
    - Unterbodenverkleidungen die gegen andere Teile schlagen
    - lose Bleche oder Teile von Karosserieteilen, Haltern, Aufhängungen, Befestigungen

    Oftmals kann es auch täuschen, sodass die Geräusche nicht vom Motor, sondern aus dem Antriebsstrang kommen (Getriebe, Kupplung, Wellen)

    Radlager, Antriebswellengelenke, Bremsscheibenschlag, Reifenschaden, Felgenschlag, lockere Radmuttern...

    Das Problem ist...das es die ABSOLUT abenteuerlichsten Dinge sein können. Daher kann es NUR vor Ort selbst diagnostiziert und geortet werden.

    Denn ALLES kann Geräusche verursachen die sich massiv übertragen und verstärken.

    Die kleinste Schraube die etwas lose am Aktivkohlefilterkasten aussen hängt der so nicht zu sehen ist...ein loses Blech in der Ölwanne...lockere Halter oder Schrauben von Kotflügelhalterungen...Stossstangen die gegen die Verstärkungen vibrieren...als vier Beispiele an Teilen an die man nicht denkt, von tausenden...
    Es kann ALLES Geräusche verursachen.

    Daher kann man da leider nichts raten. Man könnte alle Teile aufzählen...ja...weil eben alles Geräusche verursachen kann. Denn wenn es keines der typischen, häufig anfälligen Bauteilen ist....muss die Suche intensiviert werden.

    Und selbst abwegige Dinge wo niemand drsuf kommt, wie z.b. ein Auspuffgummi das ab gewissen drehzahlen anfängt auf der Halterung zu schwingen hatte ich schon. Zierleisten aussen die minimal Spiel haben und im Wind flatten und klappern.

    Es besetehen immer die selben Möglichgkeiten bei Fahrwerksgeräuschen die ich auch jedes mal wieder aufliste, da ändert sich auch nix dran
    Hier meine Antwort aus dem letzten Thread: (teils Kopie, daher jetzt nicht angepasst auf OEM / D2 FW - Problemstellen aber trotzdem gleich)
    http://www.celica-community.de/showthread.php?p=420928#post420928

    Es ist oftmals so, das in feuchtem Zustand das klappern gedämpft wird...habe ich oft bei Fahrzeugen mit Klappergeräuschen!
    Mir fällt als erstes ein....D2 Fahrwerk -> Domlager!

    Ich habe alleine in den letzten zwei Monaten DREI!!!!! D2 Fahrwerke mit knackenden Domlagern gehabt! (filigranes knacken bei Bodenwellen und Querfugen)

    Ansonsten alles überprüfen, was an der Radaufhängung existiert und eben auch andere Dinge, die nicht zur Aufhängung gehören! Lose Verkleidungen und Kunststoffteile (Ich habe schon lockere Filterkästen gehabt die massiv gegen die Karosse geschlagen haben das man dachte ein Motoraufhängung sei gerissen). Auch eine Motoraumabdeckung, an denen der Clip nicht mehr fest saß und dann schön auf dem Blech rumgeklappert hat, habe ich schon diagnostiziert!

    Defekte Aufhängungen der Abgasanlage und Radhausverkleidungen, sowie lockere Scheinwerfer und Wischwasserbehälter auch!

    An der Radaufhängung nochmal alles wirklich mit grossem Montierhebeln prüfen....Traggelenk, Spurstangenkopf, Stabibuchsen, Motoraufhängungen, Axialgelenk der Spurstange auf Spiel prüfen, Querlenker prüfen (Wegen quietschen / Torsionsgeräusche des Gummis, Spiel), poröse und ausgerissene Fahrwerksbuchsen, auch alle Schrauben prüfen, etc...und im Motorraum alles abwackeln. Knacken in Kurven und beim beschleunigen sind in aller Regel defekte Antriebswellenausengelenke! Die Koppelstangen am besten direkt austauschen, weil sie günstig sind und regelmäßig kaputt gehen! Knacken kann auch vom Lenkgetriebe oder der Lenkzwischenspindel verursacht werden (orten) bzw. beim lenken und beschleunigen Antriebswellenaussengelenk, auch lockere Kolbenstangen der von Stossdämpfern sind mir schon untergekommen und gebrochene Federn gehören zum alltäglichen Standard, ebenso wie lockere Radmuttern.


    P.S. in letzter Zeit hatte ich öfters mal Kettenspanner:
    http://www.celica-community.de/showthread.php?t=30281

    Keilriemenspanner entlüften:
    http://www.celica-community.de/showpost.php?p=420049&postcount=7

    Meiner Erfahrung nach, in fast jedem Fall den ich hatte (und das waren einige), wurde Dieselklackern vom Riemenspanner verursacht. Daher sollte der als erstes GETAUSCHT werden.
     

Diese Seite empfehlen