T23 Kennfeldoptimierung

Dieses Thema im Forum "Performance Tuning Motor" wurde erstellt von Red_Boy, 11. Mai 2017.

  1. Red_Boy

    Red_Boy Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Es ist ja allgemein bekannt das sich das Stg. von unseren Holden nicht bearbeiten lässt. Nun habe ich ein Mitglied auf dem Mitsubishi Forum gefunden der wohl selbstständig ist und genau dies anbietet. Was halten unsere Experten davon ?
    http://ct-performance.de/chiptuning/
     
  2. CUF

    CUF Member

    Registriert seit:
    7. März 2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Taunus
    Ohne mich groß auf der Website umgesehen zu haben (habs nur im "schnellen" überflogen) glaube ich nicht recht an Chiptuning beim Sauger. Für mich steht eine ganz einfache Überlegung dahinter: Die Fahrzeugkomponenten bleiben die gleichen, ich soll aber ohne Änderung trotzdem signifikant mehr Leistung rausbekommen? Bei einem Turbo ist die Idee nachvollziehbar (zu Lasten der Haltbarkeit), aber nicht beim reinen Sauger, wo soll die Kraft herkommen? Die Luftzufuhr soll per Software optimiert werden? Die Zündkerzen sollen mehr Leistung verschaffen?
    Sicherlich lassen sich durch Kennfeldoptimierung etc. auch beim Sauger 2-3 PS gewinnen, aber die merkt kein Mensch, zumal sie vermutlich in keinem Verhältnis zu den Kosten stehen.
    Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, doch wie gesagt, ich glaube einfach nicht daran, dass sich beim Sauger mit einer Wundersoftware merklich mehr Leistung holen lässt. Würde ich an deiner Stelle die Finger von lassen.
     
  3. Max T.

    Max T. Member

    Registriert seit:
    14. September 2014
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Leistungsmessung mittels Sensor...:rolleyes:
     
  4. Red_Boy

    Red_Boy Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nach meiner Anfrage wurde es direkt von der Homepage genommen
     
  5. V I R U S

    V I R U S Active Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    FIAE
    Ort:
    Berlin, DE
  6. muc

    muc Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    4.150
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Fachidiot
    :D :D :D :D :D

    Bin ja mal gespannt, wann das leidige Thema im W3 Forum wieder mal aufplöpt.
     
  7. REO

    REO Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    ÖSTERREICH/A/AT/AUT/AUTRICHE/AUSTRIA/Itävalta/Oost
    Die Radsensor Leistungsmessung funktioniert relativ genau. Das System ist bekannt und bewährt mittlerweile.

    Was mich persönlich interessiert ist, ob es stimmt, dass der 1zz-fe Motor in jedem Lastzustand auf Lambda 1 abgestimmt ist von Werk aus.

    Wenn dem so ist kann man sehr wohl mit einem Piggyback Steuergerät (AEM, E-Manage, Unichip...) eine Leistungsanpassung vornehmen.

    Man müsste das Kennfeld bei Volllast auf Lambda 0,85 abstimmen, dann ist sehr wohl eine Leistungssteigerung möglich.

    Kostet aber mit Steuergerät und Prüfstandabstimmung dann sicher auch 1500 Euro.
     

Diese Seite empfehlen