T23 Frage bzgl. Fahrverhalten u. Passung

ph1794

Well-Known Member
Registriert seit
24. Mai 2011
Beiträge
297
Zustimmungen
0
Ort
Essen
Beruf
Student und Arbeitnehmer ;)
#1
Tach zusammen!

Ich habe mir neue Felgen für die Celica geholt
und überlege nun welche Reifendimension am meisten Sinn macht.
Die Felgen haben die Dimension 17x8 Zoll.


Was fährt sich am Besten und sportlichsten?
225/45/17
215/45/17
215/40/17

Hilfe willkommen!
 

CRX_Fan

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
6. Juli 2008
Beiträge
7.676
Zustimmungen
743
Ort
Hildesheim b. Hannover
Beruf
Werkstattbetreiber für Automotive Dienstleistungen
#2
Am komfortabelsten fährst Du mit grossen Querschnitten (halt mehr Gummi das dämpft). Je breiter die Lauffläche ist, desto stäker neigt der Wagen dazu Spurrillen nachzu laufen!

Ob 16 17 18...ich muss sagen mit 16" war der Wagen deutlich flotter...mit 18" und schweren Felgen merkt man es doch deutlich das es an der Leistungsentfaltung zährt...auch der Fahrkomfort leider natürlich mit 35/18 und 2,7-3,0bar...man merkt halt jede Kante...das war mit 17" und vor allem mit 16" natürlich komfortabler!

Zusätzliche Spurplatten: Platten vorne finde ich immer extrem kacke...mein Celica hatte mal 10mm/Seite vorne...die habe ich sofort wieder rausgerissen...der hat so auf die Spurrillen gehauen das das Lenkrad in der Stadt nur noch am hin und herschlagen war! (225/35 8x18 ET35)

Auch nicht vergessen, das der Abrollumfang noch passen muss (Tacho)

Mit Reifen ist es oftmals Erfahrungs- und Gefühlssache...Auch hängt es stark von der Grösse ab, ob man 15" oder 18" nimmt und nicht zuletzt vom Luftdruck, von Laufrichtungsgebundenen oder nicht oder auch asymmetrisch.

Ich kann meine Erfahrung schildern:
Mit meinen letzten Yokohama S.Drive Reifen in 225/35 18 (3 Jahre alt) habe ich nun MASSIVES Spurrillen nachlaufen.
Natürlich neigen 225/18 dazu nachzulaufen, vor allem, je älter sie werden, das bleibt nicht gänzlich aus - ebenso wie Sägezahnbildung bei tiefergelegten Autos mit breiten Reifen - das hat ja fast schon historisch charakteristische Bedeutung .
Aber die Yokohama S.Drive Reifen haben in der Hinsicht den Bock abgeschossen! Die 225er Breite führt den Wagen natürlich wie auf Schienen und haben super Grip.

Wenn man auf spurrillenbelasteten Strassenabschnitten, beispielsweise vor eine Ampel, leicht runtergebremst hat, hat das Lenkrad fast eine 3/4 (!!) Umdrehung von alleine unternommen!
Schlagt das Lenkrad mal eine 3/4 Umdrehung ein und schaut, wie extrem das ist!
Dann habe ich probehalber andere Reifen, die sogar etwas älter waren, auf selber Felgengrösse- und Breite einige Zeit mit selbem Luftdruck gefahren (Dunlop) und das Lenkrad war RUHIG! (Dämpfer sind neu und Achse sehr penibel eingestellt)

Was ich damit sagen will ist, das manche Reifen mit unterschiedlichen Mischungen prädestiniert dazu sind, nach relativ kurzer Zeit Spurrillen nachzulaufen! Das ist zumindest meine Erfahrung!
Bei 215/40 17 Fulda die ich über Jahre gefahren bin (auf selber Felgenbreite und ET) hatte ich das Problem nie, ebenso auch bei 205er 16" sowieso nicht, auch keine Sägezähne.

Ich habe diese Saison mal wieder einen anderen Hersteller probiert, nachdem ich Hankook, Dunlop, Yokohama, Fulda und Pneumant probiert habe. Diesmal habe ich Michelin Pilot Super Sport genommen...und diese Reifen sind einfach nur...sorry...GEIL!!!! Die Kurvenstabilität ist der absolute Wahnsinn und habe ich mit bisher noch keinem Reifen so erlebt auf dem Auto...eigentlich will ich mit dem Wagen gar nicht so viel fahren, da ich nicht will das dieser geile Reifen sich abnutzt :D

Die Hankook werden hier sehr gerne gefahren!

Michelin
* Sicherheit auch unter extremsten Bedingungen
* Das beste Trockenhandling
* Gemeinsam entwickelt mit Porsche, BMW M und Ferrari

AUTO BILD SPORTCARS 04/2015
ein echter Sportreifen mit dynamischen Handlingqualitäten und vorbildlicher Lenkpräzision. Auf trockener Piste ist er kaum zu toppen.

AUTO BILD SPORTCARS 04/2016
Präzises Einlenkverhalten, stabile Seitenführung und dynamische Handlingqualitäten mit kurzen Bremswegen auf trockener Straße.
 
Zuletzt bearbeitet:

ph1794

Well-Known Member
Registriert seit
24. Mai 2011
Beiträge
297
Zustimmungen
0
Ort
Essen
Beruf
Student und Arbeitnehmer ;)
#3
Deine Aussagen kann ich bestätigen.
Hatte ja vorher 18x8 mit 225/35/18 und fands ziemlich kacke.
Deshalb bin ich jetzt einen Zoll runtergegangen in der Hoffnung, dass es etwas softer wird.

Wird wohl auch passieren.
Ich frag mich halt nur welche der 3 Dimensionen sich am Besten anfühlt und gleichzeitig auf dem Ring gut fahrbar ist.

Bzgl. Reifenmarke: da die Reifen nun auch billiger werden tendiere ich zum Pirelli P-Zero XL, oder zu nem guten Bridgestone Reifen.
Mit den Hankook Evo war ich vom Grip her allerdings auch zufrieden, nur das Geboller war halt schlimm.
 
Zuletzt bearbeitet:

ph1794

Well-Known Member
Registriert seit
24. Mai 2011
Beiträge
297
Zustimmungen
0
Ort
Essen
Beruf
Student und Arbeitnehmer ;)
#5
Ich auch. :'D
Und schonmal danke fürs Feedback.
Wusste ich zwar bereits, aber der Michelin ist ein guter Tipp.
 
Zuletzt bearbeitet:

muc

Well-Known Member
Registriert seit
14. Februar 2006
Beiträge
4.250
Zustimmungen
24
Beruf
Fachidiot
#6
Ich würde nicht mehr als 215er auf der Celi fahren, mit 205er bist du wahrscheinlich auch schon bestens beraten. Weniger ist bei Reifen und Felgen technisch gesehen oft mehr, gehts nur um die Optik ist es natürlich was anderes... Nimmst lieber ne Felgengröße kleiner und investiere das gesparte Geld in wirklich gute Reifen, da hast du einfach mehr davon!

Meine Reifenempfehlung: Michelin PSS, sofern in passender Größe erhältlich.
 

Nachtlichtermeer

Well-Known Member
Registriert seit
26. März 2012
Beiträge
1.372
Zustimmungen
17
Ort
Dresden
Beruf
IT-Leiter
#8
Also ich kann 205er absolut nicht empfehlen.
Selbst im normalen Straßenverkehr gab es doch häufiger Momente, wo es eng wurde. Und damit meine ich nicht unbedingt Kurven sondern auch Notbremsungen.

Da ich für den Ring mehr Grip wollte, bin ich auf 225er gegangen.
Ich fahre sie auf 18 Zoll. Ja, der Komfort leidet da schon massiv aber das muss jeder für sich entscheiden. Auch ist das von Ben beschriebene Spurrillennachlaufen definitiv erwähnenswert - leider.
Reifen sind Hankook S1 Evo.

An der Spritzigkeit habe ich gefühlt nicht wirklich was eingebüßt.
Selbst nach dem Winter von 15" Stahl 205er auf die 18er ... ich merke nichts.
Oder es liegt daran, dass man bei dem Wetter sowieso gerne mal spritziger unterwegs ist und der Motor schneller warm wird. Wer weiß.
Habe aber auch sehr darauf geachtet, dass die Felgen nicht zu schwer sind.
 
Top