T23 Bremsbelegetausch Vorne - Welche Ersatzteile bestellen

Dieses Thema im Forum "Technische Probleme" wurde erstellt von freak05, 12. Juni 2021.

  1. freak05

    freak05 Member

    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    aufgrund der wenigen KM die mit meiner Celica gefahren werden, sind die Bremsbelege nach 10 Jahren zu tauschen...

    Neben den Bremsbelegen wird auch die Bremsflüßigkeit, die aktuell lt. TÜV im unteren grünen Bereich ist getauscht und die Bremsscheiben.

    Welche Teile sollte ich vorsorglich zusätzlich bestellen (Bolzen die nicht aufgehen, Hülsen, Schrauben etc)?

    LG
     
  2. CRX_Fan

    CRX_Fan Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.990
    Zustimmungen:
    536
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    KFZ Werkstattbetreiber Automotive Dienstleistungen
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Schick mir mal per PN Deine Fahrgestellnr
     
  3. CRX_Fan

    CRX_Fan Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.990
    Zustimmungen:
    536
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    KFZ Werkstattbetreiber Automotive Dienstleistungen
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Bremsscheiben Vorne:
    https://www.autodoc.de/brembo/1657003

    Bremsbelagssatz Vorne:
    https://www.autodoc.de/brembo/1661793

    Federbleche:
    https://www.autodoc.de/frenkit/13928723

    Führungsbolzen pro Sattel:
    https://www.autodoc.de/jp-group/13684108

    Shims (Anti Quietsch Bleche). Empfohlen, da alte nicht mehr verwendet werden sollten.
    Ansonsten ist mit vermehrten Geräuschen, trotz etwaiger ausreichender Rückenfettung und Federblechfettung, zu rechnen:
    https://ersatzteile-toyota.com/epages/77dfc38f-d96f-46a3-a239-427e75e452a3.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/77dfc38f-d96f-46a3-a239-427e75e452a3/Products/"TOY 04945-20210"
     
  4. koilee

    koilee Active Member

    Registriert seit:
    21. August 2018
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Lüneburg
    Moin Ben,

    gibt es die Anti-Q-B nicht als "Nachbau" ? (bin ja immer auf "preisgünstig" gepolt)
     
  5. CRX_Fan

    CRX_Fan Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.990
    Zustimmungen:
    536
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    KFZ Werkstattbetreiber Automotive Dienstleistungen
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Ne leider nicht. Zumindest mir noch nicht aktuell untergekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2021
  6. muc

    muc Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Fachidiot
    Einfach weglassen die Dinger oder doch die alten reinigen und weiter verwenden, da spricht nix wirklich dagegen.

    Gut wäre nur, Bremsbeläge zu holen. Belege bekommst du an der Kasse. ;)
     
  7. CRX_Fan

    CRX_Fan Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.990
    Zustimmungen:
    536
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    KFZ Werkstattbetreiber Automotive Dienstleistungen
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Die originalen Bleche haben eine Beschichtung, die sich mit der Zeit während der Benutzung ablöst. Das sieht man beim reinigen sehr schön, das die mittlerweile sehr alten Teile rostig, oxidiert und verbogen sind und sich auch jene Beschichtung der unteren (Zwischenbleche) Bleche löst (nicht der oberen).
    Die Funktion ist einfach dann nicht mehr so adäquat gegeben wie bei Neuteilen.
    Bei unseren Kundenfahrzeugen verwenden wir daher nur Bremsbeläge mit bereits aufgepressten Geräuschdämmplatten (welche mittlerweile sogut wie jeder Zulieferer anbietet...diese Dämpfungsbleche haben eine textilartig strukturierte Oberfläche mit und sind durch einen speziellen Kleber mit der Belagträgerplatte verbunden. Beide Komponenten weisen daher hervorragende Dämpfungs- und Entkopplungseigenschaften auf) oder eben neue Anti Squeal Bleche.

    Die Beläge mit integrierten Dämmplatten haben sich aber mittlerweile durchgesetzt. Diese Belagrücken werden dann auch nicht mehr gefettet.

    An Kundenfahrzeuge verwende ich niemals die alten Bleche wieder. Entweder Belag mit Platte, oder neue Einzelbleche.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2021
  8. muc

    muc Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Fachidiot
    Im Werkstattbereich gebe ich dir uneingeschränkt Recht, da gibt es "Zwänge".
     

Diese Seite empfehlen