Tobias' Celica aus dem Landkreis Heilbronn

Dieses Thema im Forum "Showroom" wurde erstellt von Biber, 8. Oktober 2019.

  1. Biber

    Biber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo zusammen,

    ich bin Tobias und schon einige Jahre hier im Forum angemeldet, habe aber bisher mein Auto noch nicht präsentiert.

    Ich wohne in Massenbachhausen im Landkreis Heilbronn

    Daten und Fakten:
    Toyota Celica S
    EZ: 03/2000
    In der Familie seit 05/2002 und wird von mir seit 12/2015 gefahren.
    Seit 12/2015 besitze ich außerdem noch einen GT86, so dass der Celica als Zweitwagen mit Saisonkennzeichen 03-10, bei schönem Wetter usw. bewegt wird.


    In der zwischenzeit kamen noch 2 weitere Toyotas hinzu. 2016 ein Hilux II EZ12/98 und ein MR2 AW11 EZ11/88.

    Der Celica hat folgende Modifikationen:
    - Eibach Tieferlegungsfedern
    - Remus Duplex Sportauspuffanlage
    - Toyota Heckspoiler
    - Autec Wizard 17" mit 215er Reifen

    2014 habe ich die vorderen Radlager, alle Stoßdämpfer, Domlager, Traggelenke etc. erneuert.

    Da mein 1ZZ-FE auch vom Shortblock Problem betroffen ist, hat der Motor bisher immer ca. 1l/1000km Öl verbraucht.
    In dieser Saison ist der Verbrauch auf ca. 4l/1000km angestiegen, so dass ich aktuell dabei bin den Motor gegen einen gebrauchten Avensis/Corolla Motor (72tkm / BJ. 2007) auszutauschen.

    Mehr dazu folgt in den nächsten Tagen.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2019
  2. Biber

    Biber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hier noch ein paar Bilder der anderen Autos

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Toyo T23 und Eddy194 gefällt das.
  3. Biber

    Biber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    2014 habe ich das Fahrwerk überholt.

    Anlass dazu war ein defektes Radlager und polternde Stoßdämpfer.

    Neu eingebaut wurden Kayaba Stoßdämpfer inkl. Domlager

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Eddy194 gefällt das.
  4. TC777

    TC777 Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Sehr schöner Fuhrpark! Blau steht nicht nur der Celi gut...
     
  5. Nera

    Nera Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    9.955
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    DvD
    Netter Fuhrpark....und schöner AW11 :)
     
  6. McGregory

    McGregory Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Schöne Fotos und geile Autos. Kann es sein dass du Toyota Fahrzeuge magst? :D
     
  7. Celilady

    Celilady Active Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2011
    Beiträge:
    4.066
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Lageristin im Autohaus
    Ort:
    Gärtringen
    Herzlich Willkommen im
    forum, deine Celica hab ich letztes Jahr sogar mal auf einem Treffen abgelichtet, blau ist eben ne schöne Farbe.
    Bei dir fährt noch ne Silberne Facelift Celica rum, Marc.

    liebe Grüße von Raum Böblingen.
     
  8. CUF

    CUF Member

    Registriert seit:
    7. März 2012
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Taunus
    Da hast du wirklich einen schönen Fuhrpark, ausschließlich interessante Toyota Modelle (das muss man hervorheben, da es doch genügend "fragwürdige" Designs bei Toyota in jüngster/mittlerer Vergangenheit gab :D). Bemerkenswert finde ich auch deine "einheitliche Linie" bei den Nummernschildern :cool:.
     
  9. Biber

    Biber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Blau ist wie man sieht meine Lieblingsfarbe... und die Formen der Autos kommen in blau sehr schön zur Geltung.
    Leider gab es den AW11 in Deutschland nie in Blau... aber Rot ist zeitgenössisch ;)

    Den AW11 habe ich in augenscheinlich sehr gutem Zustand gekauft. Leider war der Unterboden mehrfach durchgerostet, was einige Stunden arbeit verschlungen hat.
    Mittlerweile ist er aber in technisch und optisch gutem Zustand.

    Selbstverständlich mag ich Toyotas. Ich bin in Corolla, Celica und Avensis groß geworden ;)

    Auf welchem Treffen war das?
    Marc kenne ich, sein Auto habe ich aber schon lange nicht mehr gesehen.
    Dir hab ich doch meine alten Original Winterfelgen verkauft oder verschenkt?

    Alle Autos sind irgendwo exoten, Celica sieht man nicht mehr oft, der GT86 und Hilux sind/waren auch nicht gerade ein Verkaufsschlager und vom AW11 sind mittlerweile <400 Stück in Deutschland zugelassen.

    Gruß Tobias
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Oktober 2019
  10. Stuttgart

    Stuttgart Member

    Registriert seit:
    18. November 2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Stuttgart
    Echt netter Fuhrpark, sieht gut aus!
    Bin auch seit einigen Jahren angemeldet und kam nie wirklich dazu meinen Wagen hier zu zeigen... vielleicht mach ich das auch mal

    Grüße aus (wie es nicht schwer zu erraten ist) Stuttgart
     
  11. Biber

    Biber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Jetzt folgt ein Bericht zu dem Motorentausch.

    Ich habe mich im Vorfeld etwas in die Materie eingelesen und nach einem Patentrezept zum Motorenausbau gesucht.
    Letztendlich habe ich aber auf der Rat von Ben "einfach alles drum rum wegschrauben und den Motor rausnehmen".

    Ich habe mich für die Variante "Motor und Getriebe nach oben raus" entschieden.

    Erstmal alle Flüssigkeiten ablassen, Motor- Getriebeöl und Kühlwasser.
    Dann müssen sämtliche Abdeckungen, Batterie, Motorsteuergerät und Luftfilterkasten raus.
    Anschließend den restlichen Kabelstrang im Sicherungskasten trennen (ist von unten in den Sicherungsträger gesteckt)
    Kühlwasserausgleichsgleichsgefäß ausbauen
    Heizungsleitungen zur Karosse trennen
    Schaltzüge aushängen
    Kupplungzylinder ausbauen oder Leitung trennen (muss dann entlüftet werden)
    Schläuche zum Kühler trennen
    Kraftstoffleitung trennen
    Keilriemen entfernen
    Lichtmaschine ausbauen um den Klimakompressor lösen zu können
    Servopumpe abflanschen und sichern
    Achsschenkel am Traggelenk lösen, Antriebswellenmuttern lösen und Antriebswellen herausziehen
    Antriebswellen aus dem Getriebe ziehen (Beifahrerseite ist am zwischenlager geschraubt, Fahrerseite über C-Clip im Getriebe gesichert, der bei mir nicht raus wollte. Habe die Welle dann am Gelenk getrennt)
    Motor anhängen / absichern
    Motorlager vorne/hinten demontieren
    Hitzeschutzbleche vom Krümmer abbauen
    Krümmer demontieren
    Motor leicht anheben, seitliche Motorlager/Getriebelager demontieren und Motor+Getriebe gemeinsam herausheben .Dabei den Motor höher hängen als das Getriebe, da die Längsträger schmäler sind als Motor+Getriebe

    Und jetzt einige Bilder:

    [​IMG]

    Ich habe alle Kabel, Stecker, Schläuche mittels Kabelbindern mit Beschriftungsfeld gekennzeichnet um das ganze wieder zusammen zu bekommen

    [​IMG]

    Langsam wird es leerer im Motorraum:



    [​IMG]

    und der Berg der demontierten Teile wächst
    [​IMG]

    Dann gibt es eine Lücke in der Fotodokumentation. Wir waren wahrscheinlich sehr fixiert aufs Schrauben, dass wir die Bilder vergessen haben.

    Motor am Kettenzug:
    [​IMG]

    Leere im Motorraum:
    [​IMG]

    Motor ist raus:
    [​IMG]

    Und dann geht das strippen des Motors los... unzählige Stecker, Kabel usw.
    Wieder ordentlich gekennzeichnet, dass ich hoffentlich auch alles wieder zusammen bekomme
    [​IMG]

    Kupplung sieht für 177tkm gar nicht so schlecht aus. Wird aber trotzdem getauscht, wenn schon alles auseinander ist.
    Ich werde hier eine LuK-Kupplung verbauen.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2019
  12. Biber

    Biber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Da ich lediglich einen Motor ohne Anbauteile gekauft habe, muss alles am Motor weg...

    Ergibt dann eine Palette Teile:
    [​IMG]

    rostige Teile habe ich geschliffen und 2x mit Brantho Korrux 3in1 lackiert. Zuerst Lichtgrau, dann schwarz.
    Lichtgrau zuerst, dass man einen kontrast zwischen den Farbschichten hat und besser sieht wo man nochmal drüber muss...

    [​IMG]
    [​IMG]

    und da ich das Auto sowieso schon auseinander gerissen habe, kommt es auf ein paar Tage mehrarbeit auch nicht an...
    Im Bereich der Hinterachse, hatten Stabi und Achsträger starken Rost und die Karosserie hat auch an ein paar Stellen etwas geblüht.
    Da ich MR2 geschädigt bin, der an diversen Stellen durchgerostet war, wollte ich den Rost im Keim ersticken
    Also habe ich Tank, Hinterachse und Vorderachsträger komplett abgebaut:
    [​IMG]

    Hier noch mit Achse:
    [​IMG]

    Hinterachse in Einzelteilen:
    [​IMG]

    Roststellen mit Flex, Drahtbürste und CSD Scheibe ausgeschliffen und lackierbereit vorbereitet:

    [​IMG]


    Erste Lackschicht lichtgrau:
    [​IMG]

    zweite Schicht schwarz:
    [​IMG]


    und inklusive aufgehübschtem Tank:
    [​IMG]

    Die Achsträger, Querlenker, Stabis, Ankerbleche HA und diverse Kleinteile habe ich zum Sandstrahlen gebracht und werde sie anschließend ebenfalls mit Brantho Korrux lackieren.
     
  13. Biber

    Biber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Da die Tankbänder auch schon stark angerostet waren und neu >140€ pro Stück kosten, habe ich diese aus V2A Blech 2,5mm stark nachgebaut:

    gebogen:
    [​IMG]

    biegen mit einfachsten Mitteln:
    [​IMG]

    Vergleichsbild. Die Halterung für das Hitzeschutzblech ist angeschweißt
    [​IMG]
    Die Teile werden gestrahlt:
    [​IMG]

    Am Montag ist dann der gebrauchte Motor angekommen:
    [​IMG]

    und das weiterschrauben konnte beginnen. Schwungscheibe dran:
    (das "nasse" ist Bremsenreiniger, kein Öl)
    [​IMG]


    und hier der akutelle Stand:
    Einspritzdüsen eingebaut
    Wasserpumpe und Riemenspanner getauscht
    Kupplung und Getriebe angebaut
    Zündkerzen gewechselt und Zündspulen eingebaut
    sämtliche Sensoren vom alten Motor übernommen
    Anlasser wieder dran

    [​IMG]


    Aktuell warte ich noch auf ein paar Ersatzteile und die Teile die beim Sandstrahlen sind.

    Am Wochenende geht es dann mit dem Zusammenbau weiter.
     
  14. Biber

    Biber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    kleines Update.

    Die restlichen Anbauteile inkl. Kabelstrang sind an der Motor-Getriebeeinheit angebaut:
    [​IMG]

    Für meine Fahwerksüberholung habe ich neue Fahrwerksbuchsen und Exzenterschrauben von Febest bestellt.
    Bei mir ließen sich die Schrauben zwischen Querlenker und Achsschenkel an der Hinterachse nicht lösen. Deshalb hab ich Sie mit der Flex ausgebaut, presse neue Buchsen ein und verwende neue Schrauben.
    [​IMG]

    Die hinteren Radlager erneuere ich auch, da eines davon defekt ist. War entweder schon kaputt oder ich habe es beim trennen der Ankerbleche zerstört...
    Habe SKF Radlager gekauft und Koyo mit Toyota Teilenummer bekommen. Ist also ein Originalteil:
    [​IMG]


    Die Achsteile sind vom Sandstrahlen zurück:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Ankerbleche bedürfen wie erwartet etwas zuwendung in Form von Schweißdraht und Blech:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Fahrwerksbuchsen Schrott:
    Gepresst habe ich die Buchsen im Schraubstock und 1m Rohr als verlängerung. Wenn man genügend Druckstücke, passende Rohre usw. hat, geht das ganz passabel.
    Die großen Buchsen des Hinteren Querlenkers habe ich mittels Bügelsäge geschwächt und dann mit einem Meißel getrennt.
    [​IMG]

    Da die gestrahlten Teile wieder sehr schnell rosten, habe ich sie mit sofort mit der ersten Schicht Brantho Korrux 3in1 lackiert:

    [​IMG]

    Als nächstes werden die ganzen Teile in schwarz lackiert, Ankerbleche instand gesetzt, Achsträger und Motorlager VA und der Motor rein usw.


    Gruß Tobias
     
  15. celica michi

    celica michi Member

    Registriert seit:
    10. November 2017
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Chemnitz
    Wahnsinns Arbeit dafür entschädigt dann das Fahren mit dem Auto
     
  16. yv85

    yv85 Active Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2015
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    28
    Sehr nice was du du da machst. Saubere Arbeit!

    Und auf die Halle kann man nur neidisch sein!
     
  17. Biber

    Biber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Die Halle gehört leider nicht mir, sondern einem guten bekannten. Ich darf sie aber für meine Basteleien nutzen.

    Kleines Update von heute.
    - restliche Buchsen eingepresst
    - Teile schwarz lackiert
    - durchgerostete stellen der Ankerbleche ausgeschnitten und den zwischenraum mit schweißbarer Grundierung lackiert.

    ausgeschnittenes Ankerblech. Morgen bastle ich Reparaturbleche:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  18. koilee

    koilee Member

    Registriert seit:
    21. August 2018
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Lüneburg
    Endlich mal meint es jemand ernst :):)

    Ob ich meine wirklich retten kann weiß ich noch nicht !
     
  19. Biber

    Biber Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Weiter gehts:

    Am Freitag habe ich die Ankerbleche repariert:
    [​IMG]
    [​IMG]


    gute gebrauchte Hitzeschutzbleche montiert.
    Meine waren an den Befestigungspunkten wegkorrodiert. Hierfür habe ich Nietmuttern am Tank eingesetzt und das Blech unter dem Tank geschraubt statt genietet.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Dann kam die Achse weider rein, Radnabe zusammengebazt, Handbremse mit neuen Backen zusammengebaut
    [​IMG]

    [​IMG]

    Vorderachse auch wieder drin:
    [​IMG]

    und schon konnte der Motor wieder rein:
    [​IMG]

    eine Stunde später war dann oben wieder alles angebaut und angeschlossen:
    [​IMG]

    anschließend alles von unten drangebaut (Antriebswellen, Auspuff, Öl rein, Wasser rein, Getriebeöl rein.

    Schlüssel rumgedreht, 3s georgelt, 5s etwas unrunder lauf und der Motor läuft!!
     
    Moma gefällt das.
  20. yv85

    yv85 Active Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2015
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    28
    Nicht schlecht!
    Ich muss sagen, du legst eine ganz schöne Geschwindigkeit an den Tag!
     

Diese Seite empfehlen