T23 Suche Ankerbleche Hinterachse

Dieses Thema im Forum "Gesuche" wurde erstellt von Helix, 5. April 2019.

  1. Helix

    Helix Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo, ich suche Ankerbleche für beide Seiten der Hinterachse.

    Gruß

    Sven
     
  2. koilee

    koilee Member

    Registriert seit:
    21. August 2018
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Gebraucht wird das wohl nichts ..... sind viel gesuchte Teile und die Ausschlachtteile sind meistens selber hinüber.
    Evtl. bringt ja eine Sammelbestellung ein paar €uronen ?
     
  3. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
  4. Helix

    Helix Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ist jetzt aufgefallen beim Wechsel der Bremsscheiben und Beläge hinten. Ich war gerade nochmal auf anderer Hebebühne beim anderen KFZ-Meister. Die Ankerbleche sind soweit ich und er das sehen nicht durchgerostet und vergammelt, wie die Werkstatt behauptet hat. Klar schleifts jetzt. Muss mal schauen, wie ich da weiter vorgehe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2019
  5. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
  6. Helix

    Helix Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    Genau, habs grad nochmal gelesen. Die Werkstatt hat das wohl nicht gewusst und nicht in Griff gekriegt, dann sollten es halt die „durchgerosteten“ Ankerbleche gewesen sein, so meine Vermutung.
    Kann das leider nicht selbst machen, versuchs jetzt in anderer Werkstatt.
    Drucke denen mal die Hinweise mit Bildern aus.
     
  7. Helix

    Helix Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    Die erste Werkstatt meinte die Handbremsteile wären auch alle in Mitleidenschaft gezogen.
    Was muss man da normalerweise austauschen und wie heissen die Teilenummern?
     
  8. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Ähm....eigentlich können di enicht in Mitleidenschaft gezogen werden beim Bremsenwechsel....
    Lass das erstmal noch sein....Siw erden es nicht hinbekommen haben, sie einzustellen!
    Die zu wechseln ist recht heftig, weil vorne Pott und Hitzebleche im Weg sind...kostet alles Zeit und Geld.
     
  9. Helix

    Helix Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    Nein, die meinten glaube ich die Federn und sonstige Handbrems-Teile auf der Ankerplatte, die auch rostig seien. Aber ich werde Bescheid sagen das man da noch mal schaut. Ich glaube das Hauptproblem hatten die, weil sie sich darauf eingelassen hatten meine Scheiben, Beläge einzubauen und es dann kompliziert wurde. Hatte das Gefühl sie wollten das schleifende Auto einfach vom Hof haben.
     
  10. Helix

    Helix Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    Falls ich dann die Ankerbleche doch im Ausland kaufe, sind diese Teilenummern für Preface T23 korrekt?

    46503-20070
    46504-20070

    Gibt es die Rückholfedern und andere Kleinteile der Handbremse im Zubehör evtl als Set?
     
  11. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Hi!

    Nummern sind richtig.
    Befestigungssatz für die Handbremse wäre bsp. die Bosch Nummer 1 987 475 333.
    Den Spreizhebel, den Seilhebel und den Einsteller gibt es soweit aber nur original, bzw. habe ich da nie weiter geschaut, ob es da mittlerweile was im Zubehhör gibt. An den Teilen ist aber kein Vergang.

    Sollten die Handbremsbacken neu gemacht werden, HÖLLISCH drauf aufpassen, das man die Backen für die Scheibenbrems- und NICHT für die Trommelbremsausführung bestellt. Viele Shops haben das auch falsch gelistet. Der T23 hatte im Ausland auch hinten mal Trommelbremsen als Betriebsbremse.

    Die richtige Referenznummer für die Handbremsbeläge ist die 46540-32020 bzw. wurde die alte Nummer in die neuere ersetzt (wegen einer Änderung), die 46540-20080. Beide Nummern sind richtig.
     
  12. Helix

    Helix Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    Danke, mal schauen wie's ausgeht. Hoffe man kann die Ankerplatten noch retten.
     
  13. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Wie gesagt sind das zwei verschiedene Probleme. Mit dem Schleifen das ist kein grosses Problem, weil man das einfach durch entsprechend viel Materialabnahme in den Griff bekommt. Toyota Werkstätten kennen das Problem und schleifen schon im Vorfeld vor dem Bremsscheibenwechsel die Stelle innen routinemäßig weg. Freie Werkstätten kennen dieses Toyota spezielle Problem natürlich nicht und fangen nicht damit an (auch im Nachhinein nicht) da irgendwas so lange wegzuschleifen oder flexen, bis es passt -> dauert zu lange -> die Arbeit macht sich keiner -> verkaufen dem Kunden einfach Neuteile. Ganz normale Werkstattroutine, jene Vorgehensweise.

    "Retten" in der Hinsicht, ob das Blech hinten um die dicke Stahlplatte (Bremsträgerplatte) rum durchlöchert und weggefressen ist, die sie austauschpflichtig bzw. instandsetzungspflichtig werden lassen, ist das andere.
     
  14. Helix

    Helix Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    Also durchlöchert ist da nix, zumindest was man von hinten mit Bremsscheiben drauf sieht.
    Mal schauen, wer das für mich hinbekommt. Ich zahl aber keine 700€ für die Ankerplatten bei Toyota.
    Hab' zum Glück noch ein kleines Motorrad und Wetter ist ja Ok.
     
  15. Helix

    Helix Member

    Registriert seit:
    12. November 2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    8
    So, hab jetzt die Ankerbleche aus England ohne Zoll, ist ja noch EU.

    56552E34-65A5-4562-AEB0-91715A4AA187.jpeg

    Wie weit kann man mit dem Schleifen eigentlich fahren ohne das man was zerstört oder da etwas zu heiß wird?
     
  16. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Pauschal nicht zu beantworten. Kommt drauf an an wieviel Stellen es wie stark anliegt. Und das ist immer anders.
     

Diese Seite empfehlen