P0420

Dieses Thema im Forum "Technische Probleme" wurde erstellt von Michael27, 9. Oktober 2017.

  1. Michael27

    Michael27 New Member

    Registriert seit:
    23. März 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Auto: Toyota Celica T23 Bj 1999 Ölverbrauch 0,5L 15000km ich fuhr neulich auf der Autobahn da erschien die Motor kontrollleuchte am nächsten Tag fuhr ich in die Werkstatt um den Fehler auszulesen und es ergab sich der Fehlercode P0420 (Gerätetetechnischer Katalysator-Wirkungsgrad unter Schwellenwert Zylindergruppe 1 ) Eine Woche zuvor fiel mir beim Abgastest meine Lambdawerte auf die waren sehr hoch auf 1,090 und mein Endtopf ist auch ein bisschen ölig danach habe ich gleich Service gemacht und die Zündkerzen gewechselt Verbrennungsbild war aber ganz schön.
    Auf was soll ich jetzt achten den Fehlercode habe ich daweil rausgelöscht aber er wird sicher wieder kommen wenn ich nichts unternehme. Also mein Verdacht wäre mal die lampdasonde oder der kat aber das wäre ziemlich deuer hat jemand einen Rat was es noch sein könnte oder wo ich billig die Teile her bekomme ? Danke schon mal für die Hilfe
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2017
  2. yv85

    yv85 Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2015
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    www.nipponpower.de/p0420a.html

    Hast du die AU bestanden?
    Dann einfach weiterfahren und ignorieren.

    Es ist bekannt, dass die Celica bei schwächelnden Kat beginnt den 0420 zu setzen auch wenn die Abgaswerte für die AU noch gut genug sind.
    Angeblich wurde die Schwelle bei späteren ECUs etwas aufgeweicht damit der Fehler nicht so früh kommt.

    Das einzige was da helfen würde wäre wohl nen neuer Kat.
    Neu teuer also eher nen guten gebrauchten suchen.
    Lambdasonde austausche nkann man mal ausprobieren aber würd ich mir nicht viel von erhoffen.
    So oft wie sie in Werkstätten gerne getauscht werden gehen die wohl gar nicht kaputt.

    Aber solange das Auto die AU besteht würd ich nix machen.

    Hatte auch bei zwei unserer Celicas genau dieses Problem.

    Es gibt Mittel und Wege (Elektronik Bastelei) den Fehler rauszuzögern dass er nicht so schnell kommt. (Setzt natürlich voraus dass der Kat noch in Ordnung ist und man die AU schafft.)
    Ist aber umstritten ob das "legal" ist.
    Daher werd ich das hier nicht weiter beschreiben.
    Infos dazu findet man im amerikanischen newcelica Forum...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Oktober 2017
  3. Michael27

    Michael27 New Member

    Registriert seit:
    23. März 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für deine Hilfe ja normal hätte er den abgastest nicht bestanden deswegen wollte ich mich mal umschauen wo ich einen neuen kat herbekommen aber ich finde da fast nichts.
     
  4. yv85

    yv85 Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2015
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Also Kat neu bei Toyota ist sehr teuer. (Irgendwo jenseits der 1000 EUR)

    Gibt auch nen paar Zubehör Kats aber die Meinungen dazu gehen stark auseinander.
    Hatte mir deswegen damals einen gebrauchten original Kat von nem Schlachter geholt.

    Ich würde versuchen bei nem Schlachter nen Kat samt Sonden zu bekommen von einem Auto welches keine Probleme mit der AU hatte.
    Momentan werden mal wieder ein paar geschlachtet bei eBay Kleinanzeigen.
     
  5. Michael27

    Michael27 New Member

    Registriert seit:
    23. März 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  6. CRX_Fan

    CRX_Fan Active Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Bemühe bitte auch mal die Suche Michael. Das hatten wir alles schon mehrfach. Auf meiner Seite ist alles zum P0420 erklärt und wegen Deinem verlinkten Kat haben wir auch schon mehrfach gehabt.
    https://www.celica-community.de/threads/neuer-kat-hat-den-geist-aufgegeben.31510/#post-425002


    Um mal kurz zum besseren Verständnis etwas abzuschweifen:
    Ich erkläre kurz mal, wie das prüfen des Kats in der Werkstatt anhand eines Sondendiagramms grob ausschaut. Die Regelsonde (Vorkat) sollte immer eine Sinuskurve (bzw. je nach Software
    sieht es auch mal anders aus) haben und die Diagnossonde (Nachkat) eine möglichst gleichbleibende Flatline mit wenig ausreissern. Dann ist der Kat
    okay (Ausreisser sind entsprechend zu interpretieren).

    Verhält sich die Diagnosesonde fast wie die Regelsonde (also Kurven wie die Regelsonde), erfolgt keine/schlechte Umwandlung
    durch den Kat, was darauf schliessen lässt, das er uneffizient ist (immer unter der Beachtung der Prüfbedingungen - stimmen
    die Prüfbedingungen/Betriebszustände nicht, interpretiert man die Messungen falsch)

    Hier z.b. mal ein Diagramm eines funktionierenden Kats (links Regelsonde - rechts Diagnosesonde)
    [​IMG]

    Und wie es nicht sein sollte (Das Abgas geht quasi unbehandelt durch den Kat, um es laienhaft zu sagen):
    [​IMG]

    Der Erkennungszustand für das ECU, um den P0420 zu setzen ist folgender: Nachdem der Motor und Kat einwandfrei warmgelaufen
    sind und während das Fahrzeug innerhalb des vorgeschriebenen Fahrgeschwindigkeits- und Motordrehzahl-Bereichs gefahren wird,
    haben die Wellenformen der Lambdasonden dieselbe Amplitude. Das ganze erfolgt nach dem Prinzip der Zwei-Fahrten-Erkennungslogik!

    Der P0420 wird vor allem bei konstanter Betriebsbedingung gesetzt, da nur dann der Kat als uneffizient erkannt werden kann.
    (typischerweise Autobahn oder Landstrasse bei konstanter mittlerer Geschwindigkeit)
    Löscht man den Fehler, kommt der P0420 nicht unbedingt gleich sofort bei der dieser Fahrt wieder. Wenn man einige
    Fahrsituationen hat, bei denen der Kat nicht als fehlerhaft/uneffizient erkannt wird oder erkannt werden kann, erlischt
    die Lampe u.U. auch nach ein paar Warmlaufphasen wieder. Und braucht auch wieder einige Zyklen, bis er wieder auftaucht.
    Das dauert aber. Früher oder später kommt er dann wieder.

    Wichtig ist auch, das das Diagramm der Diagnosesonde erst nach einer anständigen Warmlaufphase aussagekräftig ist.
    Nicht sofort nach dem Start, im Kaltlauf, oder auch bei Volllast zeigt das Diagramm ein solches Verhalten, sondern schwankt
    sehr stark. Nur bei warmen Motor und konstanter Betriebsbedingungen wird man eine solch aussagekräftige saubere Linie sehen!

    Im Zweifelsfall wird eine Temperaturmessung vor und nach dem Kat vorgenommen. Daran erkennt man ebenfalls, ob der Kat arbeitet.

    Es kommt zwar selten vor, dennoch kann aber auch eine defekte Diagnosesonde oder Falschluft kurz vor der Diagnosesonde einen P0420
    hervorrufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2017

Diese Seite empfehlen