T23 Instrumentenhalter aus GFK

Dieses Thema im Forum "Optisches Tuning Interieur" wurde erstellt von VoKyyy, 27. August 2015.

  1. VoKyyy

    VoKyyy Member

    Registriert seit:
    30. April 2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Krems
    Hallo Leute,

    Ich habe mich nach langem überlegen dazu entschlossen meine Gauge Halterung selbst zu basteln. Eine 60mm Gauge in der A säule solls werden.

    2te passende A säule habe ich schon Zuhause nur stellen sich mir noch ein paar fragen. Wie gehe ich nun vor? ;)

    Der erste Schritt ist mir ja noch bewusst und völlig klar. Ich schau wo ich die Gauge haben will, schneide ein Loch in die säule, richte die mitgelieferte halterung so aus wie ich will und fixiere sie mit heißkleber provisorisch.

    Nur wie geht es nun weiter? Was kommt zuerst? Anschleifen, Löcher reinbohren und dann gleich die glasfaserspachtel drauf? Oder doch vorher einhartzen und glasfasermatten drauf? Oder eine Form aus draht vorher baun?

    Ich bin da echt ziemlich planlos noch und wäre super wenn mir jemand weiter helfen kann. ;)
     
  2. VoKyyy

    VoKyyy Member

    Registriert seit:
    30. April 2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Krems
    So da sich keiner gemeldet hat habe ich inzwischen mit den Vorbereitungen begonnen und war einkaufen.

    Werde hier mal meinen Arbeitsablauf dokumentieren:

    Zu Erst habe ich mir gleich ein Paar neue A-Säulen Abdeckungen von einem User hier im Forum gekauft. Hier ist wichtig das man darauf achtet ob man eine Pre- oder Facelift Celi hat da diese unterschiedlich sind!

    Danach habe ich mir überlegt welche Gauge es sein soll bzw. was für Werte/Daten wichtig für mich sind.

    Wichtig:
    -Öltemperatur
    -Öldruck

    Nice-to-have:
    -Spannung
    -Wassertemperatur

    Daraus habe ich über "breiti" hier um Forum erfahren dass es von DepoRacing 4in1 Gauges gibt. Da ich nicht der Fan von millionen Anzeigen im Auto bin habe ich mich nun für folgende Variante entschieden: 4in1 Gauge

    Dürfte laut verschiedener Aussagen auch "relativ" genau sein (zumind. besser als RaidHP und Co.) Kann ich aber schwer beurteilen ;)

    Nach kurzer Absprache mit CRX_Fan werde ich die Wassertemperatur nicht verwenden/anschließen da hierfür der Kühlkreislauf aufgetrennt werden muss und das entlüften danach der Horror sein muss.

    Gestern kam dann auch schon die Gauge an und ich habe mit den ersten Schritten begonnen.

    1.) Gauge Testen
    Da ich Elektronikentwickler bin und einiges an Ausstattung habe konnte ich mit einem Labor-Netzeil die Gauge bequem testen. Dabei kann man die Gauge in 4 Beleuchtungsvarianten betreiben:

    - Orange
    - White
    - White/Orange (Scheinwerfer an/aus)
    - Orange/White (Scheinwerfer an/aus)

    Laut Beschreibung sind die Farben eigentlich Red und White aber zum "Glück" ist das Rot eher Orange/Amber -> fast Originalbeleuchtung und somit perfekt für mich.

    Hier ein kleiner Test mit angeschlossenem Temp. Sensor (Raumtemperatur )

    [​IMG]

    Da ich noch Schwierigkeiten habe mich zu entscheiden wie die Gauge unter Tags beleuchtet werden soll habe mich mir vorgenomen einen kleinen Schalter zu implementieren. Dazu noch später!

    2. Mitgelieferte Halterung modifizieren
    Da ich mir keine eigene Halterung basteln will oder ein Rohr kaufe im Baumarkt habe ich mir gedacht ich nehm die Mitgelieferte. Dabei musste ich ein Paar "Nasen wegschneiden das die Halterung ein "Zylinder" wird.

    [​IMG]
    [​IMG]

    3. Probehalten
    Dann gings ab ins Auto zum Probehalten. Schnell war eine passende Stelle gefunden und es ging weiter zum Lochbohren.

    4. Loch bohren
    Mittel "Lochsaägaufsatz" für die Bohrmaschiene habe ich an der vorher gewünschten Stelle ein Loch gemacht. AUFPASSEN das in dem Bereich keine der beiden Halterungen für die Abdeckung liegt.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Danch wurde die A-Säule wieder eingebaut und nochmals Probegehalten.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Hier kann man sehen dass die Gauge gut im Blickfeld sitzt und keinerlei Einbußen im Sichtfeld nehmen. Natürlich muss der Teil der A-Säule der noch über die Gauge steht weggeschnitten werden und anschließend rundlich gespachtelt werden. Stell mir das so Ähnlich vor wie die rundlichen "Zugänge" der Lüftungsdüsen.

    Die nächsten Schritte folgen im anshcließenden Post :)
     
  3. MatzelDD

    MatzelDD Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2013
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Sachsen
    Also ich finde das Projekt spannend und interessant...halt' uns auf dem Laufenden :cool:
     
  4. VoKyyy

    VoKyyy Member

    Registriert seit:
    30. April 2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Krems
    Danke werd ich machen! Ist halt das erste Mal das ich mit GfK und Gauges arbeite - mal sehen wie es weiter geht ;)
     
  5. Celica11

    Celica11 Member

    Registriert seit:
    12. März 2015
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Alsdorf bei Aachen
    Hast zwar noch was zeit bis zum Finish aber hast du inzwischen was mit der Folie erreicht, passende gefunden?

    PS: Du sagst hat sich keiner gemeldet, meine Antwort in Pers. Nachricht hast du aber bekommen oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2015
  6. VoKyyy

    VoKyyy Member

    Registriert seit:
    30. April 2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Krems
    Ja danke für die Antwort - bezog sich ja auf die Folie und nicht auf den Vorgang für GFK ;) Habe schon mal Muster bestellt die sollte nächste Woche kommen.
     
  7. VoKyyy

    VoKyyy Member

    Registriert seit:
    30. April 2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Krems
    So heute ging es weiter mit dem "Projekt". War fleißig einkaufen dafür:

    - Glasfasermatten 0.5m2
    - Polyersterharz + Härter
    - Glasfaserspachtel + Härter
    - Feinspachtel + Härter
    - Kleine Spachtel
    - Fliegengitter aus Aluminium

    Dann gings weiter mit der Arbeit:

    5. Loch und Halterung nachbearbeiten
    Da ja noch ein Teil der Abdeckung im Sichtfeld auf die Anzeige lag habe ich das heute noch weggeschnitten und geschliffen. Dabei habe ich auch gleich an die Form die ich danach erreichen will gedacht.

    [​IMG]

    Dann die Aussparung der Halterung auf der Rückseite überdacht und die Öffnung erweitert. Sieht nicht schön aus aber sieht man ja nie später ;)

    [​IMG]
    [​IMG]

    Danach habe ich alles nochmals probehalber hingehalte ob nun alles so passt. Dann gings ab zur Heißklebepistole.

    6. Halterung montieren
    Die A-Säule rasch eingebaut und die Halterung mit ein wenig Heißkleber fixiert. Vorteil ist das man noch ein wenig adjustieren kann bis der Kleber hart wird.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Auf dein Bilder kann man gut erkennen, dass die Gauge genau im Blickfeld liegt und schön zum Fahrer ausgerichtet ist. Außerdem konnte ich diese reltaiv weit in die Säue einrücken um diese so "Dünn" wie möglich zu halten. Der "hintere" Teil dürfte ebenfalls wenig Probleme machen zecks aufspachtel und "fließende" Kurven zu erhalten.

    7. Grobe Form mit Gitter nachbilden
    Danach gings ab auf die Terasse da diese Polyesterharz sehr stinkt. Arbeitsplatz dementsprechend vorbereitet:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Nachdem der Heißkleber fest war gings an das Fliegengitter aus Alu. Das Gitter ist wsl. kein absolutes muss jedoch war es für mich sehr hilfreich da ich vorab schon alles so in Form bringen oder Bereiche schützen konnte wo ich nicht zuspachteln darf.

    Das Alugitter ist sehr feinmaschig und gut zu formen. Die Ränder wurden Innen in der Abdeckung mit Heißkleber angebracht. Sah ziemlich gut aus für das Erste mal

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    8. Glasfasermatten und Harz
    Nachdem ich das Gitter so geformt hatte wie ich wollte gings an die "Drecksarbeit". Wichtig!! Einweghandschuhe sind Pflicht und auf jeden Fall im Freien oder in Rämen wo keiner wohnt benutzen und gut lüften! Wenn man das Zeug fertiggemischt auf die Finger etc. bekommt dann sofort abwaschen und schrubben oder mit Nitroverdünnung lösen sonst wirds lustig ;)

    Da ich das dass erste Mal mache bin ich mir auch nicht sicher ob ich alles Richtig gemacht habe/werde. Habe ca 4% Härter in das Polyesterharz gegeben und vermischt. (Stand so auf der Dose)

    Dann gings ans einpinsel des Untergrunds. (Vorher wurde dieser noch grob angeschliffen und mit Silikonentferner/Bremsenreiniger von Staub gesäubert.)

    [​IMG]

    Und die ersten Stücke Glasfasermatten kamen darauf.

    [​IMG]

    Dann Ging es immer so weiter. Untergrund einharzen - Matte drauf - Matte aufweichen mit Harz - Wieder Matte drauf uws.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Nachdem der vordere Teil fertig war gings an dem hinteren Teil weiter.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Habe ungefähr nur 2 Schichten angebracht da ich ja noch Glasfaserspachtelmasse raufgebe. Optisch finde ich es von der Form her nicht so schelcht - könnte mir sogar gefallen ;) Nur habe ich bei einigen Sachen noch so meine Bedenken:

    - Das Harz ist seit ca. 3-4 Stunden noch nicht so ganz Hart geworden. Ist noch ein wenig "klebrig". Daher mein Zweifel ob es zu wenig Härter war, wobei der nicht verwendete Rest des Harzes schon sehr Hart war nach 30min. Lass das Teil jz aber bei Raumtemperatur in einer Nichtgebrauchten Garage trocknen.

    - Ich hätte bei der "Wölbung" zur Gauge hin mehr Platz lassen sollen und nicht direkt anliegend das Fliegengitter aufbringen sollen. Da ja durch Matten, Spachtel und danach noch Folie das noch dicker wird und ich kaum Reserven dafür gelassen habe um die Gauge noch schön einbauen zu können. Ich bin da aber guter Dinge das ich das noch hinbekomme mittels schleifen usw..

    Weiter geht es dann morgen mit dem Spachteln sofern alles trocken ist ;)
     
  8. Celica11

    Celica11 Member

    Registriert seit:
    12. März 2015
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Alsdorf bei Aachen
    Für das du wie du sagst ziemlich planlos an die sache rangegangen bist, Respekt, sieht doch toll aus bis jetzt. Wie du bei mir gesehen hast ich hatte mich nicht an GFK rangetraut und lieber in Metall gemacht / machen lassen.
    [​IMG]
    Ist der rote Bereich der wo du Platzprobleme befürchtest? Vieleicht kannst du ja den Grünen nochmal mit GFK "spannen" und danach von unten den Roten mit einem Dremel wegschneiden/schleifen. Aber pass auf das du nicht zuweit in blau kommst sonst klemmts beim Einbau.
    Bin gespannt wie es weiter geht und fertig aussieht.
     
  9. VoKyyy

    VoKyyy Member

    Registriert seit:
    30. April 2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Krems
    Danke für das Kompliment ;) Nein Nein das Problem habe ich bei der Öffnungsseite der Halterung wo die Gauge eingesteckt wird.. Da der Bereich wo das Fliegengitter aufliegt. Da hätte ich mehr Luft lassen sollen.. Habs mir aber nochmals durchgedacht und denke mit schleifen und wenn die folie dann nicht zu dick ist dürft es passen
     
  10. Celica11

    Celica11 Member

    Registriert seit:
    12. März 2015
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Alsdorf bei Aachen
    Also Folie ist würd ich sagen etwas dicker als Tesafilm. Könntest aber ein Problem mit dem Bekleben in einem Stück bekommen. Folie ist zwar wie gesagt qualitativ hochwertig und soll bis 100% dehnbar sein, aber Problem ist wenn du sie mit einem normalen Föhn warm machst ist sie sehr schnell weich und wunderbar zu verarbeiten. Aber genauso schnell ist sie auch wieder kalt und starr. Wenn du sie dann nochmal warm machst möchte sie wieder in ihre Ursprungsform zurück. Das heisst du müsstest möglichst die komplette Verformung in einem Rutsch ziehen, andrücken usw. Besorg dir auf Ebay evtl noch ein paar Hände;)
     
  11. VoKyyy

    VoKyyy Member

    Registriert seit:
    30. April 2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Krems
    Ok danke für die Info, laut Datenblatt ist die Folie maximal 0,210mm dick also mach ich mir keine Sorgen mehr ;) Naja das bekleben wird noch lustig aber hab ja noch eine helfende Freundin :)

    Die Glasfasermatten sind noch immer ganz leicht klebrig über Nacht... Werd jz ganz leicht ein paar Fehler wegschleifen und dann mit der Glasfaserspachtel anfangen.
     
  12. ChrisCross

    ChrisCross Active Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Autolackierer&Kreativer-Esssens-Designer
    Ort:
    Siegen
    Ich würde keinen Heißkleber benutzen,

    immer wenn es im Sommer richtig heiß wird löst er sich,

    habe die Erfahrung leider selber schon machen müssen.

    Sonst sehr schön :)
     
  13. VoKyyy

    VoKyyy Member

    Registriert seit:
    30. April 2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Krems
    Alles klar... Werd das ganze dann nochmals mit anderem Kleber fixieren... Weiß aber noch nicht welchen
     
  14. VoKyyy

    VoKyyy Member

    Registriert seit:
    30. April 2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Krems
    So bin heute wieder mal dazu gekomen ein wenig nach meiner A-Säule zu sehen. Das Harz mit den Matten ist nun schon schön Hart und trocken nachdem ich das ganze nochmals mit verhältnismäßig "viel" Härter noch eingepinselt habe. Habe das Ganze nun ein wenig nachgeschliffen und hab die Innenseite auch noch ganz wenig mit Glasfaserstückchen bestrichen als zusätzliche Befestigung für die Halterung. Nun steh ich aber vor 3 Fragen:

    - Genügen gerade einmal 2 Schichten Glasfasermatten mit Harz? (wenn es an machen Stellen überhaupt 2 sind ...)

    - Soll ich die Innenseite auch schön auslegen mit Matten und Harz und anschließend Spachteln? Oder einfach mit einen guten Kleber (der auch Hitze im Sommer aushält) fixieren? Wenn ja welchen?

    - Soll ich nun über die Glasfasermatten mit Glasfaserspachtel oder mit Polyester-Feinspachtel drüber? Würde es danach schleifen bis es passt und dann Folieren. Tendiere da eher zu Feinspachtel aber wird das auch so fest/hart wie Glasfaserspachtel?


    Hier noch ein paar Bilder nach dem leichten Nachschleifen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  15. Celilady

    Celilady Active Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2011
    Beiträge:
    4.010
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Lageristin im Autohaus
    Ort:
    Gärtringen
    HAst du aktuelle Bilder davon? Wie es aussieht?
     

Diese Seite empfehlen