T23 Hifi-Ausbau für Blöde

Dieses Thema im Forum "Car&Hifi" wurde erstellt von CaptainFlash, 17. September 2017.

  1. CaptainFlash

    CaptainFlash New Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Na ihr Lieben ;)

    Ich wollte mich die kommende Zeit auch mal mit der Soundqualität im Inneren meiner Celica befassen. Obwohl ich die Standart Boxen garnicht mal so schlecht finde, würde ich mir doch ein Upgrade wünschen.

    Man sollte dazu sagen, dass ich leider ein absoluter Anfänger in Tontechnik / Hifi-Zeugs bin. Ich habe keine extrem hohen Ansprüche, bin gleichzeitig aber schon garnicht sicher, was man investieren sollte, bzw. was man überhaupt erreichen kann.

    Mein System ist bisher komplett original. Ein wenig stören tut mich auch das veraltete Radio, welches nicht mal AUX/USB Eingänge bietet. Vorhanden ist bei mir ein Blaupunkt GTA4100 mit 4x 100 / 2x 320 Watt - wenn man den irgendwie mit einplanen würde wäre das super - ich weiß aber zB. schon nicht, ob der überhaupt stark genug ist, und auf was man da zu achten hat.. Die Endstufe hab ich halt auf jeden Fall noch rumliegen, wäre also cool wenn man die verwenden könnte.

    Ansonsten bin ich leider sehr überfragt, was alles nötig ist. Ich dachte an vorerst evtl einfach einen Subwoofer mit der Endstufe zusammen in den Kofferraum packen? Ich weiß, dass es auch Woofer für untern Sitz, bzw in die Reserveradmulde gibt - habe allerdings noch keine Erfahrungen mit sowas gemacht. Auch frage ich mich, ob die Hochtöner in den Türen vorne wohl noch angemessen genug klingen, wenn man jetzt nur Endstufe, Radio und Subwoofer optimiert.

    Tut mir leid, falls meine Art zu fragen irgendwie dämlich wirkt :D Ich habe wie gesagt von dem Ganzen nicht viel Ahnung, bin daher aber umso mehr dankbar für konstruktive Hilfe! ;) Ich bin für jede Art von Anregung offen, bin gespannt was ihr wohl dazu sagt. Mein Budget ist nicht genau festgesetzt, ich denke das findet sich schon - wollte mir erstmal einen Überblick verschaffen, mit was man so rechnen sollte.

    Bis Dahin Danke und Lieben Gruß
     
  2. CRX_Fan

    CRX_Fan Active Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
  3. CaptainFlash

    CaptainFlash New Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Okay danke dir mal wieder! Immer pünktlich und mit gutem Rat zur Stelle :D

    Inzwischen hat sich ein wenig getan. Die Links, die du mir ans Herz gelegt hast, habe ich mir alle sorgfältig einverleibt, da hab ich auch durchaus noch das ein oder andere mitgenommen.

    Ich habe vorhin schonmal die Mittelkonsole und das Radio auseinander genommen und mir das alles ein wenig angeguckt.. inzwischen steht mehr oder weniger ein fester Plan:

    Das Standart Toyota Radio fliegt raus, dafür kommt irgendein neues Radio rein. Welches genau weiß ich noch nicht, mir ist eigentlich nur wichtig, dass es einen aux-Eingang hat, und 2 Cinch-Ausgänge für meine Endstufe. Ansonsten wäre 2-Din mit Navi & Co schon echt cool, ich weiß bloß nicht, wo da die Preise überhaupt losgehen für was gescheites (da käme wohl so oder so preislich nur ein gebrauchtes in Frage), und ob man sowas überhaupt gebraucht kaufen sollte.

    Die beschriebene Endstufe Blaupunkt gta 4100 kommt in den Kofferraum, beste Stelle zum unterbringen ist da m.M.n. (wenn man sie leer gemacht hat) in der Reserveradmulde - oder gibt es da andere, viel schlauere Möglichkeiten - untern Sitz passt die leider nicht? :confused:

    Zusätzlich soll in den Kofferraum dann noch ein Subwoofer, da schau ich mich auch aktuell noch um.. die sind aber ja zum Glück nicht soo teuer, da findet sich schon was denke ich - wer Empfehlungen hat, trotzdem immer gerne her damit.

    Mein Plan war es eigentlich, es erstmal dabei zu belassen. Als ich vorhin aber gesehen habe, dass 2 passende Speaker für die Türen vorn preislich eigentlich im Rahmen liegen, und ich die Türen zwecks Kabelverlegung eh außeinander nehmen muss, werde ich die wohl auch noch mit einplanen.

    Ansonsten steht auf meinem "Einkaufszettel" bisher:
    -Adapter von Toyota zu Normal-Radio
    -Cinch-Kabel (wenn ich jeweils eins für Speaker und Subwoofer von Radio -> Kofferraum lege, sind 10m insgesamt realistisch?)
    -Je nach Radio ne passende Blende
    -Lautsprecherkabel
    -Ne Sicherung für direkt hinter die Batterie


    Soweit der Plan. Ich denke, das ganze müsste eigentlich relativ günstig umsetzbar sein, je nachdem für was fürn Radio ich mich am Ende entscheide.

    Klingt das alles soweit umsetzbar und realistisch? Fehlt noch was auf meinem Einkaufszettel? Ich wollte jetzt soweit möglich wirklich alles zusammenkaufen, damit einem nicht mitten im Einbau auffällt, dass die Hälfte fehlt :p

    Mal wieder 1000-fachen Dank für jeden Rat!

    Edit: Einen Quadratmeter Alubutyl für in die Türen wäre wohl auch nicht verkehrt, wenn man schon dabei ist :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2017
  4. CRX_Fan

    CRX_Fan Active Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Hi!

    Wie gesagt kannst Du für Deine Bedürfnisse erstmal ganz normale günstige Markenware nutzen. Bei 1-Din Radios kannst Du mit Pioneer, JVC, Kenwood und wie sie alle heissen, nichts falsch machen. Diese Standard Radios, die mittlerweile reichlich Ausstattung bieten (Aux, USB, Freisprech, IPod, Pre-Outs, etc.) liegen alle meist bei 60-90 EUR und reichen als Basis für den Otto-Normal Fahrer aus.

    Den Verstärker kann man auch sehr gut an der Rückbank verbauen, dann kann man das Reserverad beibehalten. Wird das Reserverad beibehalten, sollte man den Verstärker nicht im Reserverad unterbringen, da man es im Notfall nicht schnell genug herausbekommt.
    Ich empfehle immer, das Reserverad beizubehalten. Denn wenn man Nachts irgendwo in der Pampa eine Reifenpanne hat, bei der auch kein Reifenschaum mehr hilft (grosser Riss) und man kein Notrad dabei hat, siehts schlecht aus. Und ich weiss wovon ich rede. Ich hatte in den letzten 15 Jahren knapp 6 Reifenpannen. Alle mit Fremdkörpereinwirkung.

    Für die Kabel des Verstärkers kannst Du Dir ein normales Verstärker Kabel-Anschlussset kaufen (dort ist alles enthalten: Pluskabel inkl. Sicherungshalter, Massekabel, Cinch-Kabel, Anschlussklemmen, Remoteleitung). 5m reichen in aller Regel für den Celica.
    Bezüglich Dimensionierung und Anschluss siehste ja im Link.

    Die Tür zerlegen müsstest Du eigentlich nicht, da die Kabel ja schon in der Tür liegen, weil ja schon ein Lautsprecher in der Tür sitzt. Du kannst vom Isostecker aus zum Verstärker abgehen.

    Mit der Dämmung hast Du ja auch im Link gelesen. Die Dämmung, Abdichtung und Stabilisierung des dünnen Blechs ist sehr wichtig, weil sie erheblichen Einfluss auf das Klangergebnis haben. Du solltest ernsthaft in Erwägung ziehen, die Türen zu dämmen. Du wirst schockiert sein, was aus normalen Lautsprechern an Dynamik in einer gedämmten, abgedichteten und stabiliserten Tür herauskommen kann. Als normalo Fahrer hätte man sogar den Subwoofer nun weglassen können.

    Hier ein Beispiel an meinem Auto:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Siehe:
    https://www.celica-community.de/showpost.php?p=424363&postcount=177

    Auf Deiner Einkaufsliste fehlen noch Adapterringe. Diese Ringe ermöglichen Dir den Einbau von Standard Lautsprechern an den Toyota Befestigungspunkten (Einbautiefe beachten! Wenn man zu tiefe Lautsprecher nimmt, kann der Magnet gegen die Scheibe stossen -> Allerdings ist dort sehr viel Platz und durchschnittliche Lautsprecher erreichen diese Tiefe nicht)

    Das Thema Hochtöner lasse ich jetzt mal aussen vor, da Du die originalen ja behalten wirst. Denn das Thema mit Tiefmitteltöner und dazu passende Hochtöner, mit dem ganzen Weichenkram, Trennfrequenzen, Flankensteilheit, linearer Frequenzverlauft, etc. würde das ganze hier jetzt auch ziemlich sprengen. Da sollteste einfach mal nach googlen, wenn Du Dich damit beschäftigen möchtest - allerdings ist das zum "einsteigen" erstmal okay, so wie es ist.

    Nochmal kurz zum DoppelDIN Radio:
    Also in letzter Zeit werden ja vermehrt diese billigen NoName bzw. China DoppelDIN Radios verbaut. Es ist wirklich erschreckend, wieviel Ausstattung diese billigen Radios bieten. Ich baue ja sehr oft Radios in Kundenfahrzeuge ein und bin teilweise echt überrascht, was die alles können. Teilweise bieten diese Radios mehr Ausstattung als Premiumhersteller wie Alpine und Co. (bei denen man auch noch alles an Ausstattungsplus (Zubehör) extra teuer bezahlen muss)

    Allerdings muss ich auch sagen, das man dann doch relativ schnell sieht, woher der Preis kommt. Teilweise eigene Standards am Steckeranschluss jenseits der DIN/ISO Norm, bei denen ich teilweise sehr spezielle Adapter brauchte, weil sie nicht mit dabei waren, oder ich es auf DIN / ISO Standard umbauen musste. Und nicht zuletzt bemerkt man es an der Klangqualität. Diese war in der Regel unter aller Sau, vor allem wenn man keinen Verstärker betrieb, mit dem man das kompensieren konnte. Aber auch das ist immer abhängig vom Anspruch des Hörers.

    Daher würde ich, anstatt eines neuen billigen China Radios, lieber ein gebrauchtes namenhaftes Radio von den bekannten Herstellern (Pioneer, JVC, Sony, Kenwood, etc...) empfehlen. Je nach Ausstattung liegt man da meist zwsichen 150-250 EUR.

    Wegen Radioblenden ist hier nochmal eine Übersicht (Auch 1-Din Blenden)
    https://www.celica-community.de/showthread.php?t=30939

    Deine Endstufe hast Du ja schon, ansonsten gibt es dazu natürlich zu sagen, das ein Grossteil des Ergebnisses und der Leistung natürlich mit dem Verstärker steht und fällt. Moderne und hochwertige Endstufen bieten sehr viele Einstellmöglichkeiten, das man wirklich alles passend regeln kann. Man sollte immer überlegen, ob man nicht (auch bei einfachen Lautsprechern) in eine hochwertige Endstufe investiert. Dabei aber bitte nicht nur auf hohe Watt Angaben achten, sondern eher auf sehr gute Namen in dem Bereich. Audio System, Steg, ETON, etc...
    Premiumhersteller bieten auch Modelle für den Einsteiger, die von der Qualität her aber immernoch deutlich über dem Standard von anderen NoName oder Massenherstellern liegen.
    Aber das alleine ist auch schon wieder eine Wissenschaft für sich - ebenso wie das Einstellen, Einmessen des Systems oder die Ausrichtung der Lautsprecher.

    Bei der Dimensionierung der Endstufe (Kanäle, EInstellmöglichkeiten, Leistung) muss man aber auch unbedingt vorher überlegen, was man betreiben will. Subwoofer und 4 Lautsprecher, nur Subwoofer, nur 2 Lautsprecher, etc.

    Das Thema Power Cap (Kondensator) lasse ich auch mal aussen vor, das kannste auch mal googlen.

    Hier nochmal nützlich: Türverkleidung demontieren
    www.nipponpower.de/fangband.html

    Gruß
    Ben
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2017
  5. CaptainFlash

    CaptainFlash New Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Und auch hier nochmal Danke für deine Hilfe, du bist echt ne Allzweckwaffe wenn man Fragen zur T23 hat - fleißiges Bienchen! :)

    ..Die Endstufe statt in die Reserveradmulde an die Rückbank zu montieren hatte ich auch schon überlegt, ohne Reserverad ist halt echt nur so lange cool, bis man dann doch mal irgendwo nachts im dunkeln liegen bleibt. Würde nebenbei auch besser aussehen :p Aber ich mache mir dabei Sorgen um die Funktionalität meiner Rückbank.. ich weiß schon nicht, ob die danach noch problemlos umklappbar ist, wenn die auf der Hinterseite total verkabelt ist - und einfach in den Kofferraum schmeißen kann man dann auch nichts mehr, wenn da eine nur halbwegs robuste Endstufe mit Kabeln im Raum hängt. Oder lieg ich da falsch? :confused:

    Ich bin inzwischen schon fleißig am vergleichen im Bereich von 2-Din Radio´s, ich denke wirklich ich werde da am Ende bei einem gebrauchten aus der Mittelklasse landen.. son Billig-China-Zeugs mag ich definitiv vermeiden.

    Das Auskleiden der Türen (wahrscheinlich auch direkt hintere Innenverkleidung) mit Alubutyl werde ich definitiv direkt mitmachen, super dazu schonmal Fotos zu haben. Und richtig, die Adapterringe hab ich vergessen mit aufzuschreiben.

    Jetzt hab ich trotzdem noch ein, zwei Fragen: Die Speaker in den Türen sind 16cm, richtig? Wie genau ist das denn mit der Einbautiefe, gibt es da bekannte Zahlen bei ner T23 oder lässt sich das pauschal eher nicht sagen? Was die Endstufe angeht hab ich mir auch schon Gedanken gemacht.. hälst du die, die ich schon hab, für meine Pläne denn für angemessen, oder meinst du die ist zu schwach? :confused: Wäre natürlich schon cool, die benutzen zu können..
     
  6. CRX_Fan

    CRX_Fan Active Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Die Einbautiefe war glaube ich maximal um die 70, aber das erreichen wie gesagt einfache Lautsprecher in der Regel nicht. Und mittlerweile gibt es ja auch die extra flachen Magnete an den Lautsprechern.

    Einbaumaß ist 165mm. Du musst die originalen Nieten aufbohren und gegen Schrauben ersetzen (oder halt wieder nieten).

    Ob Deine Endstufe Dir genügt, musst Du selbst herausfinden. Denn DU sitzt ja im Auto und musst entscheiden, ob es Dir gefällt, oder nicht bzw. ob es Dir ausreicht.

    Audiophile würden jetzt messtechnisch vorgehen, bzw. anhand der Daten und Frequenzen etc. berechnen, ob Hochtöner, Tiefmitteltöner, Subwoofer und Endstufe zueinander passen....aber das ist wie schon erwähnt etwas für Audiophile und Puristen. Für den Einsteiger ist soetwas, womit man sich später mal beschäftigen kann.
    Aber wie gesagt, kann man mit der richtigen Dämmung einiges beeinflussen und das Potential der Speaker nochmal weiter ausschöpfen.

    Für Dich als Einstieger ist es erstmal wichtig, anzufangen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Jeder, der sich überlegt, eine Endstufe, Speaker und Subs ins Auto zu setzen, wird das in dem Fahrzeug nicht das letzte mal getan haben. Das ist einfach so. Man will dann doch immer mal wieder was verändern bzw. steigen die Ansprüche irgendwann.

    Bzgl. Endstufe an der Rückbank, ist das bei stabiler aber gleichzeitig flexibler Verkabelung kein Problem, die Rückbank normal umzulegen:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gruß
    Ben

    P.S. Bzgl Auswahl des Subwoofers und der Bauart des Subwoofers (geschlossenes Gehäuse, Bandpass, Bassreflex) solltest Du mal Google bemühen oder in einem speziellen CarHifi Forum nachfragen - da das doch nochmal eine ziemlich komplexe Angelegenheit ist. Ansonsten würde ich aber auch da sagen, das Du erstmal etwas günstiges gebrauchtes kaufst, und es einfach mal probierst, was Dir so gefällt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2017
  7. CaptainFlash

    CaptainFlash New Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Okay gut, ich denke dann weiß ich erstmal Bescheid. Nach einzelnen Komponenten werde ich mich jetzt nach und nach umschauen.. ich werd´s auf jeden Fall vorerst mit der Endstufe probieren, die ich habe, und nach einem gebrauchten Radio und Subwoofer Ausschau halten.

    Die Kabel von den an der Rückwand befestigten Teilen laufen bei dir quasi hinter dem "Teppich" der Rückbank nach unten, und dann unter der Bank durch nach vorn, oder? Das wird auch noch so eine spannende Frage.. da hast du nicht zufällig auch noch einen Link für mich, der die möglichst geschickte Kabelverlegung im T23 generell noch näher erläutert oder? Ich hab eben schon ein bisschen gesucht aber so auf Anhieb wenig finden können - denke eh, dass das vermutlich einfach bisschen Bastelei ist und da eh jeder mit seinen eigenen Komponenten ne individuelle Lösung basteln muss.

    Falls mir noch was einfällt melde ich mich :D ;)

    Gruß Robin
     
  8. CRX_Fan

    CRX_Fan Active Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Die Kabel laufen, wie Du schon richtig erkennst, unter dem Teppich in den Fugen der Metallplatte der Rückbank lang und dann unter der Rückbank weiter. Es wird auch nichts geqetscht, da unter der Rückbank recht viel Platz ist.

    Zum Verlegen des Kabels habe ich jetzt zwar keinen expliziten Link, das ist aber eigentlich auch selbsterklärend bzw. logisch und Du siehst es, wenn Du überlegst, wo Du sie verlegen möchtest und dann davor sitzt.

    In der Regel kannst Du das Pluskabel (mit dem SI-Halter) von der Batterie aus durch die Kabelbaum(gummi)durchführung direkt hinter der Batterie an der Spritzwand erstmal in den Fussraum des Fahrers ziehen. Von da aus dann hinter die Schwellerverkleidung (unter den Teppich) und weiter zur Sitzfläche der Rücksitzbank und darunter dann in den Kofferraum bzw. zur Rückenlehne.

    Es müssen lediglich die Schwellerverkleidungen ausgeclipst werden, und die Sitzfläche der Rückbank hochgezogen (und aussgehakt) werden. Und zum besseren arbeiten die Verkleidung (mit dem LWR Schalter) unter dem Lenkrad und das Kofferraumfach der Traverse hinter der Rückbank.

    Gut...wenn Du die Endstufe dann natürlich an der Rückbank befestigst, musste natürlich schauen, wie es Dir dann am besten liegt. Ob Du das quälend im eingebauten Zustand machst, oder die Rückbank lieber ausbaust, musste dann selber wissen.

    Den Kram mit den Cinchkabeln, die idealerweise weit weg von der Haupstromversorgung auf der anderen Fahrzeugseite langlaufen sollen, kannst Du ja auch mal googlen. Wobei das aber in der heutigen Zeit mit mehrfach abgeschirmten und qualitativ hochwertigen Kabeln m.E. auch wieder Glaubensfrage ist.
    Fakt hingegen ist, das die Masseverbindung EXTREM gut, sauber und fest sein muss - sonst kann es zu enormen Problemen kommen. Also eine Stelle im Kofferraum suchen, die absolut hundertprozentigen Kontakt zur Karosserie hat und auch absolut blank ist. Sehr wichtig ist dabei auch, das der Kabelschuh fest auf das Kabel gequetscht ist (...was natürlich auch für das Pluskabel gilt).

    Zum Ausbau sämtlicher Teile schreib mich dann einfach per PN an, dann kann ich Dir alles senden, was Du benötigs bzw. Dich durchsprechen per WhatsApp. Generell kannst Du mich aber wegen allem anschreiben, egal um was es geht.

    Gruß
    Ben
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2017
  9. CaptainFlash

    CaptainFlash New Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Mega gut, danke dir!!! Wie gesagt, kann jetzt ne Weile dauern, ich mag mich bei der Radiosuche auch nicht mehr hetzen als nötig, lieber am Ende zu was gescheitem kommen. Aber wenn es soweit ist komm ich sehr gerne auf dein Angebot zurück. :)

    Lieben Gruß Robin
     

Diese Seite empfehlen