Feuerverzinken-Galvanisch Verzinken-Pulverbeschichten

Dieses Thema im Forum "Technische Probleme" wurde erstellt von martino, 10. März 2022.

  1. martino

    martino Active Member

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Student
    Hey Leute,

    Die Karosseriearbeiten sind soweit abgeschlossen. Zeit sich dem nächsten großen Projekt zuzuwenden!

    Instandsetzung der Fahrwerk- und Unterbodenteile.

    Auf den Bildern sieht man wie die Anbauteile unterm Auto nach 20 Jahren aussehen. Total durch! Geschützt waren die nur von einer ganz dünnen Lackschicht. Die wird genauso wie der Rost chemisch entfernt. Alle Massiven- und Hohlkörperteile werden dann anschließend Feuerverzinkt. So ist sichergestellt das auch von innen keine Korrosion mehr entstehen kann
    Dazu ist galvanisch Verzinken nicht in der Lage. (Die hohe Temperatur beim Feuerverzinken ist nur eine ganz große Gefahr vor allem für Fahrwerksteile da sie sich verziehen können und anschließend nicht mehr passen)

    Der Tank wird sandgestrahlt und anschließend galvanisch verzinkt (Feuerverzinken ist nicht möglich weil da so ein Plastikbecher eingebaut ist der sicherstellt dass in Kurvenfahrten ausreichend Benzin an der Pumpe ankommt).

    Nach dem ganzen Verzinken wird Pulver grundiert und Pulverbeschichtet.

    Wenn das alles klappt, haben die Bauteile den höchsten Korrosionsschutz den man bekommen kann.

    (inspired by: lady.celica.t23)

    Gruß
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2022
  2. koilee

    koilee Active Member

    Registriert seit:
    21. August 2018
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Lüneburg
    Wie sieht es denn mit der Änderung der Festigkeit bei den Temperaturen aus??
    Auch ist ja Rissbildung wohl ein Thema ??
     
  3. martino

    martino Active Member

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Student
    Also ich bin jetzt kein werkstofftechniker aber durch hohe Temperaturen kann eine Rekristallisierung stattfinden wodurch sich die Festigkeit ändert, wenn das irgendwie speziell gehärtet wurde und die Aufheiz- und Abkühlgeschwindigkeit ist entscheidend. (Allgemeine Info. Wie das jetzt speziell bei den Autoteilen aussieht müsste ich am besten bei der Feuerverzinkung nachfragen ob das problematisch sein könnte. Hoffentlich nicht. Ich verlasse mich da auf den Bericht aus einem Corolla Forum. da hat das auch jemand erfolgreich gemacht und ich fange mit den Stoßfänger für vorne und hinten an. Dann die Stabistangen. Vom unkritischsten Bauteil zum Kritischsten)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2022
  4. martino

    martino Active Member

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Student
    Hey Leute, vor dem Feuerverzinken bestimmter Bauteile muss natürlich der Lack runter. Da Sandstrahlen natürlich nicht die Möglichkeit bietet aus Hohlkörpern den Lack rauszuholen bleibt nur chemisch abbeizen als einzige Option. Der riesige Achskörper vorne ist das komplizierteste und teuerste Bauteil und liegt ca bei 45 € und der vordere Stoßfänger bei 20 €. ( so die Preislage fürs abbeizen)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2022
  5. martino

    martino Active Member

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Student
    .... bei dem Tank gibt's leider eine traurige Nachricht. Dank diesem eingebauten Plastikbecher ( der ist erforderlich damit auch in Kurvenfahrten die Kraftstoffpumpe ausreichend Menge bekommt und der Tankgeber einen möglichst gleichmäßigen Wert liefert) ist Feuerverzinken bei 600 Grad nicht möglich und auch leider Pulverbeschichten bei 200 Grad fällt aus. Die einzige Option daher: Sandstrahlen und lackieren...
     

    Anhänge:

  6. martino

    martino Active Member

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Student
    Richtig hammer was ich gefunden habe! Für die Abgasanlage gibt es ab Krümmer auch eine Lösung damit die nie wieder gammelt: Keramikbeschichten! Es hält Temperaturen von bis zu 1800° aus!

    Absolut stoßfest und kratzfest. Schaut euch das mal an auf YouTube.

     

    Anhänge:

  7. Asumag

    Asumag Active Member

    Registriert seit:
    12. April 2019
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Bonn
    Hatte er in den Videos nicht was von 800°C gesagt gehabt? Ist aber nicht so wichtig.

    Was mir da eher Sorgen machen würde, ist dass die Hauptzielgruppe Motorräder sind.
    Die werden aufgrund der Position der Rohre vermutlich besser vor Steinschlag geschützt sein, als bei einem Auto.
    Und er hatte in den Videos erwähnt gehabt, dass Steinschläge durchaus vorkommen. Bloß versucht sich zu retten, dass der Lack mit Keramikteilchen, sich nicht so stark abblättern wird.
    Eine Schichtstärke von 0,1 oder 0,15 Millimeter ist halt nicht soo viel.

    Du würdest dann schwarze Krümmer und Rohre haben mit einem silbernen Kat dazwischen? Oder kann dieser auch beschichtet werden?
     
  8. Asumag

    Asumag Active Member

    Registriert seit:
    12. April 2019
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Bonn
    Aber Ansaugkrümmer macht sich bestimmt schick damit. :cool:
     
    martino gefällt das.
  9. martino

    martino Active Member

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Student
    Die Ansaugbrücke lass ich hochglanzpolieren. (Ich wollte das erst verchromen lassen, aber das haben mir alle abgeraten, da es sehr schnell abblättern könnte. Falls ihr die Nummer haben wollt sagt bescheid)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2022
  10. martino

    martino Active Member

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Student
    Und auch hier geht's voran... schon mal die ersten beiden Haufen fertig. Die ganzen Hohlkörper Teile zum abbeizen und die anderen Teile direkt zum Sandstrahlen....läuft.
     

    Anhänge:

  11. martino

    martino Active Member

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Student
    Heute geht's los!!! Richtig nervös. hoffentlich geht alles gut. Die ersten ausgewählten Teile sollen galvanisch verzinkt werden. Das Feuerverzinken verwende ich nur beim hohlkörperteilen. Auch wenn einige andere Fahrwerksteile das bestimmt aushalten würden von der Dicke her, will ich durch die enorme Hitze die eingeleitet wird beim Feuerverzinken, möglichst viel Verzug und Rekristallisierung vermeiden.
     

    Anhänge:

  12. martino

    martino Active Member

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Student
    So eine Sche***. Galvanisch gelb Verzinken das beliebteste und robusteste Verzinken was es gibt bei galvanisch soll bald auch verboten werden! Noch geht es.... falls ihr das machen wollt dann am besten bald.
     

    Anhänge:

  13. Asumag

    Asumag Active Member

    Registriert seit:
    12. April 2019
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Bonn
    Nur in Deutschland oder EU weit, bzw. auch in den Nachbarländern, wie Niederlande?
     
  14. martino

    martino Active Member

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Student
    .. ja natürlich darauf wird es hinauslaufen (Ich habe es nicht erwähnt um daraus kein politikthema zu machen)
     
    Asumag gefällt das.

Diese Seite empfehlen