andere Feiny´s Performance "D1-Spec Lugnuts"

Dieses Thema im Forum "Optisches Tuning Exterieur" wurde erstellt von VoKyyy, 9. August 2016.

  1. VoKyyy

    VoKyyy Member

    Registriert seit:
    30. April 2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Krems
    Hallo Community,

    Ich habe mir gedacht euch ein kleines Feedback über die "D1-Spec" Lugnuts von Feiny´s Performance zu geben. Hoffentlich hilft es euch bei einer Kaufentscheidung :D

    Kaufpreis: 40€
    Metarial laut Beschreibung: Hochfeste 7075er Flugzeugaluminium Legierung
    Länge: 50mm
    Gewicht (selbst gewogen): 26g/Nut

    Soweit so gut - dachte ich... :eek:

    Nachdem die Dinger dann ankamen war ich schlichtweg enttäuscht aber macht euch selbst ein Bild davon:

    Schrammen und Beschichtung geht ab!
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Schiefe Kanten und Schlechte Logo-Qualität!
    [​IMG]

    Schlechtes Gewinde!
    [​IMG]

    Des Weiteren sieht man auch das beim Logo das "D1" und das "Spec" zu nahe beieinander sind, daher vermute ich auch aufgrund der schlechten Qualität das diese Dinger Fake D1-Spec´s sind. Ich persönlich werde mir diese Nuts sicher nicht draufschrauben aber jeder wie er meint.

    Hab mir nun nach langem hin- und her Stahl-Lugnuts von Muteki geordert :D
    http://fullcartuning.de/56969-muteki-radnusse-satz-aus-20-m12x1-5-stahl

    Leider noch nicht angekommen bei mir - werde aber wieder ein Feedback dazu geben!

    LG,
    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2016
  2. Nachtlichtermeer

    Nachtlichtermeer Active Member

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Systemadministrator
    Ort:
    Dresden
    Stahlnuts rosten leider an den Stellen, wo die Beschichtung abgenutzt wird.
    Aber ich habe auch Mutekis drauf. Bei Stahl macht man weniger falsch als bei diesen billigen zusammengepressten Alufoluien aus der Küchenabteilung.

    Wer Zeit hat: Schaut mal in Amerika. Da kosten ganze Sätze teils nur 11 Dollar. Bei dem Preis dürfte auch der Zoll ein Witz werden und selbst mit Porto ... na ja muss ich nicht vorrechnen...

    Die Muteki bekommt man übrigens auch für 60€.
    Hatte mir noname-Stahlnuts geholt, weil ich mir dachte, bei Stahl nicht viel falsch machen zu können. Geliefert wurden dann Muteki :D
     
  3. ChrisCross

    ChrisCross Active Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Autolackierer&Kreativer-Esssens-Designer
    Ort:
    Siegen
  4. Interceptor

    Interceptor Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Kumberg / Steiermark
    Meine Radmuttern sind von RAYS

    [​IMG]

    Bekommt man in der E-Bucht bei japex_trading

    Kostet je nach Ausführung gut 80-90 € mit Versand

    Sind zwar teurer und der Versand aus Japan dauert ein wenig aber dafür stimmt die Qualität.
    Selbst nach mehreren Auf und Ab-montieren mit und ohne Schlagschrauber ist weder Beschichtung noch Gewinde beschädigt.
    Grad bei Radmuttern sollte man nicht sparen - Wenn dir ein Rad abfliegt kann das nämlich nicht nur für dich böse enden.
     
  5. Celica-88

    Celica-88 Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Medienbranche im öffentlichem Dienst
    Ort:
    Landsberg a. Lech
    Ich hab meine Standard-Radmuttern genommen und sie in Natronlauge eingelegt.
    Nach einem Tag waren diese metallisch-blank.
    Hab sie dann einfach mit Bremssattlelack lackiert.
    Günstigste Methode.
     
  6. Curia

    Curia Member

    Registriert seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirt (FH) / Musikinstrumentenbauer
    Ort:
    Niederbayern - Lower Bavaria - Bassa Baviera
    Ich hab diese D1-Lugnuts auch in Verwendung bei einem Fahrzeug ... ganz heikel ist das bei Werkstattaufenthalt:
    - Verwendung von Schlagschrauber, ergibt ratz-fatz Abdrücke am Sechskant
    - Und bei Montage, insbesondere mit Schlagschrauber, ist das Teil schnell mal schräg drauf und runiniert sich das Gewinde ... Folge: feuerheiße Mutter beim Abschrauben und dann schmieriges Alus dann noch von Stehbolzengewinde rauspuhlen.

    Habe mittlerweilen bei jeder Werkstatt dann den Mechaniker unter Beobachtung ...
     
  7. Celica-88

    Celica-88 Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Medienbranche im öffentlichem Dienst
    Ort:
    Landsberg a. Lech
    Ganz ehrlich,das wäre mir zu blöd.
     
  8. Curia

    Curia Member

    Registriert seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirt (FH) / Musikinstrumentenbauer
    Ort:
    Niederbayern - Lower Bavaria - Bassa Baviera
    Wenn die Celica bei uns Alltagswagen wäre und man u.U. mehr Werkstattaufenthalte (und wenn's nur Service ist) einplanen müßte, dann wäre es mir auch zu blöd. Da mir die Leistung zu wenig ist, ist eher ein "Spielzeug" nebenher und -wie man es in der Galerie auch sehen konnte- auch etwas als Firmenwerbeträger genutzt.

    Hab zwischenzeitlich mir dennoch auch Radmuttern in Stahl wieder geholt die den Muteki recht ähnlich sind.
     

Diese Seite empfehlen