T23 Erfahrungen Ölkühler nachrüsten

Dieses Thema im Forum "Performance Tuning Motor" wurde erstellt von Nachtlichtermeer, 5. März 2018.

  1. Nachtlichtermeer

    Nachtlichtermeer Active Member

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Systemadministrator
    Ort:
    Dresden
    Da mir die Beratung bezüglich Ölkühler hier im Forum oft nicht wirklich weiter half,
    hier mal ein paar Erfahrungen zu meinem Umbau:

    Grund: Öltemperaturen von bis zu 135°C im Sommer auf der Rennstrecke bzw 130°C auf der AB bei zügiger Fahrweise.

    Angefangen habe ich damit:
    1430674241.jpg

    damals 260€
    10 Reihen Kühler
    Thermostat
    Anschlüsse und Schläuche in 7/8"-14 UNF(D-10) Dash 10
    Länge gesamt Kühler : 330mm
    Höhe (ohne Anschlüsse):140mm
    Tiefe gesammt: 50mm
    Schlauchlängen inkl. Fittingen ca. 1x 1260mm und 1x 1070

    Das ganze sah dann so aus:
    20150411_163724.jpg


    Nach ca 2 Jahren war der Kühler undicht.
    Das konnte meine Werkstatt zwar beheben, meinte aber, dass das bei der Herstellung
    des Kühlers nicht sehr gut gelöst wurde. Scheint also qualitativ eher gerade so "ok" zu sein.

    Nach einem weiteren Jahr wieder etwas undicht: die Schläuche.
    Beide schwitzen stark an den Enden, wo die Fittinge eingepresst werden.
    Teilweise tropft es da nun auch gut raus. Also musste natürlich schnell eine Lösung her.
    5 Firmen angeschrieben. 1 verweist auf den Webshop, eine Antwortet auf Englisch (deutscher Shop),
    2 antworteten gar nicht erst und 1 war iO. Sehr interessiert, mir das richtige zu bieten,
    wollte Bilder usw um genau zu wissen, was ich brauche...: http://s-r-p.com/

    Hier die neuen Schläuche:
    DSC_0162.JPG

    Preis 146€ bei gleicher Länge inkl Verpressen zzgl Porto

    Sie sind vielleicht nicht ganz so hübsch, aber alleine die Verpressung (von denen selbst nach DIN gemacht) sieht wesentlich besser aus. Ok, Optik ist Geschmackssache - wollte ursprüngolich alles schwarz und unauffällig haben - aber Funktion und Haltbarkeit gehen eindeutig vor!!
    Natürlich habe ich jetzt noch keine Langzeiterfahrungen mit denen aber mein Werkstattmeister meinte schonmal, dass die "schonmal um Längen besser aussehen".

    Wenn noch etwas kommt, gebe ich Bescheid...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2018
  2. Breiti93

    Breiti93 Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2010
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    3931 Schweiggers
    Hallo,

    Also ich bin gerade dabei einen Ölkühler zu suchen/einbauen!
    Die Firma wo du den ersten gekauft hast (Hinritech) die sind absolut nicht empfehlenswert.

    Schreibt kaum zurück, kommunikation bescheiden und nach 6 Wochen sagt er mir das er aktuelle nix produzieren lässt und darum nicht weis wann er wieder liefern kann!

    Ich werd mir jetzt Kühler + Sandwichplatte von D1 kaufen.. :)
     
  3. Nachtlichtermeer

    Nachtlichtermeer Active Member

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Systemadministrator
    Ort:
    Dresden
    Der Tipp mit hinritech-performance kam auch nur hier aus dem Forum (https://www.celica-community.de/threads/Ölkühler.30672/#post-407969)
    FINGER WEG!!
    Wir haben die Schläuche jetzt mal zerlegt. Der billigste Schrott. Nicht verpresst, sondern nur gesteckt. Zwar gibt es auch solche Verbindungen
    zum Wiederbenutzen, aber die sehen eigentlich auch wesentlich besser aus. Mehr Schein als Sein also...

    Die neuen Schläuche sind dicker, damit auch steifer und somit auch etwas kürzer. Warte jetzt noch auf 2 90°-Winkel und dann wirds endlich was.
     

Diese Seite empfehlen