T23 Empfehlung Poliermaschine

Dieses Thema im Forum "Autowäsche" wurde erstellt von chr1sche, 23. Februar 2013.

  1. chr1sche

    chr1sche New Member

    Registriert seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Regensburg
    Nabend!

    Ich möchte mir gern für dieses Jahr eine Poliermaschine zulegen. Allerdings hab ich nach einem kurzen Blick ins Netz festgestellt dass es dort einiges an Auswahl gibt und da ich nicht wirklich weiß auf was ich achten soll stell ich mein Anliegen hier eben ins Forum.

    Vorneweg: Mir ist klar dass ich nicht mit einer Poliermaschine für 20 Tacken ausm Baumarkt anfangen brauch. Ich tendiere zu einer Exzenter-Maschine, da diese, was ich zumindest gelesen hab, einfacher zu handhaben ist.

    Hier die Punkte auf die ich Wert leg:

    - Bedienerfreundlichkeit & auch für Laien und Einsteiger (wie mich eben) geeignet. Ich will nicht mit ner absoluten Profimaschine anfangen und weil ich nicht damit klar komm mir den Lack verbrennen.
    - Zubehör (Polierpads etc) sollte, wenn möglich, gleich vorhanden sein, quasi ein Komplettset um sofort loslegen zu können.
    - Kabellos (also mit Akku) ist NICHT nötig.
    - Preisspanne um die 100 Euro +/- 20 Euro, wenns geht.

    Welche Maschinen habt ihr? Welche Marke/Welches Modell ihr empfehlen?
     
  2. Shade

    Shade New Member

    Registriert seit:
    25. April 2010
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Sehr geiler Thread! Denn genau das selbe suche ich auch für dieses Jahr! :D

    Wäre Super wenn sich hier ein paar Leute zu Wort melden würden die davon Ahnung haben. :)
     
  3. osnabrück_celica

    osnabrück_celica New Member

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe flex und binn damit sehr zufrieden
     
  4. Timba

    Timba New Member

    Registriert seit:
    2. März 2009
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Guck mal in Richtung Dodo Juice Buff Daddy oder die ganzen anderen nahezu baugleichen Maschinen. Ich habe z.B. die Krauss DB 5200, gibt aber noch andere aus der gleichen Fabrik.

    Ich denke, die sollte gut passen in der Preisregion. Flex geht ab 400 aufwärts los...
     
  5. Predator

    Predator Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sankt Augustin
    Ich habe diese hier:

    Liquid Elements T3000

    seit 2 Jahren im Einsatz. Bisher keine Probleme (im Gegenteil, habe exzelente Ergebnisse erzielt, bei allen Lackarten und Verwitterungsgraden, einfache Handhabung, langes Kabel). Ist eine Exzentermaschine.

    Bei EBay mit Pads (die sind allerdings nicht so besonders) und Tüchern (die sind gut, insbesondere das Grüne).

    Pads benutze ich von Rot/Weiss oder Lake Country.
     
  6. chr1sche

    chr1sche New Member

    Registriert seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Regensburg
    Also die von Predator gepostete T-3000 (hört sich an wie das nächste Terminator-Modell) lächelt mich irgendwie ganz schön an, denke die werd ich mir zulegen.

    Aber: Warum sind die Pads nicht so das wahre? Gibt es da was besonderes zu beachten bzw. sind die von dir geposteten von Lake Country wirklich soooo innovativ, als das man nen Unterschied beim polieren merkt?

    Und weil wir grade dabei sind: Was empfiehlt sich zum Aufbereiten eines Lacks, der anscheinend noch nie (zumindest bevor das Auto in meinen Besitz kam) Handwäsche erfahren durfte und voller Hologramme ist? Meguiars Scratch-X oder Swirl-X oder wie auch immer das heißt kommt mir da zuerst in den Sinn, aber ich denke mal dass die erfahrene Fraktion mir eher zu was anderem rät...

    Letztes Jahr hab ich halt mal von Hand poliert, aber bei verkorkstem Lack kommt man da halt auch nicht weit...
     
  7. Predator

    Predator Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sankt Augustin
    Die Liquid Elements Pads sind recht weich und verkleben schnell. Wenn du dein Auto jetzt nur einmal polieren willst dann reichen die aber aus. Viel kann man über die Politur selbst rausholen. Man arbeitet ja mit drei ineinander verwobenen Methoden (Druck, Pad, Politur).

    Nachdem die Liquid Elements Pads "verbraucht" waren, habe ich mir eben die RotWeiss gekauft Orange/Gelb/Blau/Schwarz, je nach Lackzustand. Mein Kumpel die Lake Country.

    Was die Politur angeht, ich habe beim Lack an meiner Celi (hauptsächlich Handwäsche, Garagenwagen, guter Allgemeinzustand, seinerzeit 10 Jahre alt) Meguiars SwirlX benutzt, was auch gut funktioniert hat. ScratchX ist für eine Poliermaschine weniger geeignet. Die Profis benutzen jedoch keine Meguiars-Consumers-Produkte, die schwören auf die Profi-Line wie Nr. 82 oder Nr. 83. Aber was will ich mit einem Liter von dem Zeug ?

    So wie du deinen Lack beschreibst reicht da SwirlX sowieso nicht aus. Viel gutes habe ich von Menzerna-Produkten gehört. Musst dich mal durch deren Produktpalette klicken. Da gibts schön handliche Flaschen mit 250ml Inhalt. Ich selbst habe jetzt ein Fahrzeug mit einem 17 Jahre alten Metalliclack der Waschstraßen"gepflegt" ist erworben und werde im Frühjahr verschiedene Menzerna-Produkte daran ausprobieren.

    Übrigens hat unser Community-Mitglied Speedsta in seinem Shop waximport.com ebenfalls Liquid Elements und Menzerna-Produkte am Start und bietet zur Zeit grade 20% Rabatt an. Kannst da ja auch mal vorbeischauen, man muss ja nicht immer die etablierten Firmen wie Lupus oder Petzolds bedienen.

    Wichtig auch: Den Wagen vor dem polieren komplett und gründlich mit Reinigungsknete vorbehandeln. Die nimmt den Dreck aus den Poren wo eine Politur das nur "glattbügeln" kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2013
  8. Pleasure-Lover

    Pleasure-Lover New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gießen (Hessen)
    und welche Stärke von den Pads eignet sich am besten um den Wagen jetzt im (hoffentlich bald) kommenden Frühling wieder aufzupolieren....fein, sehr fein, mittel, mittelgrob oder oder oder :eek::confused:. Wieviel braucht man von den..??

    Habe übrigens auch einige Hologramme und Kreise im Lack.

    Wusste gar nicht, dass es soviele unterschiedliche Pads und Stärken gibt.

    ps: um die Hologramme zu beseitigen/entfernen, eignet sich auch das 3M Antihologramm Politur ganz jut;).....denke ich werde es mal ausprobieren!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2013
  9. Predator

    Predator Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sankt Augustin
    Die Celica hat recht weichen Lack, da kann man "mittel" also Gelb, nehmen. Orange geht auch, sollte man dann aber auf den Druck achten.

    Ein großes Pad reicht, ich selbst habe auch noch jeweils ein kleines Pad (z.B. für die A-Säule, Front um die Nebler rum, sonstige Details) benutzt. Dafür braucht man aber ein Adapter.

    Wichtig: Immer in kleinen Flächen arbeiten (Beispiel: Motorhaube in 4 Bereiche plus Hutze aufteilen) und mit weichem Tuch nachwischen um die Politurreste sofort zu entfernen.
     
  10. Pleasure-Lover

    Pleasure-Lover New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gießen (Hessen)
    habe so eine "billige" Rotationspoliermaschine von Einhell/Bavaria:).....diese hat einen 180-er Stützteller (also 180 mm).
    Ähm, wo krieg ich denn solche grossen Polierpads?, weil sehe überall irgendwie nur max. 170-er Pads und alle mit nur 155-er Klettfläche und bei mir sinds wie gesagt ganze 180mm:confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2013
  11. Predator

    Predator Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sankt Augustin
    Also der hier hat zumindest 178mm. Anderen Stützteller draufschrauben geht nicht ?
     
  12. Pleasure-Lover

    Pleasure-Lover New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gießen (Hessen)
    die wollen über 20 EUR für ein Pad...wahnsinn!

    doch doch, anderen Teller kann ich draufschrauben;)....habe aber irgendwie auch nur 75-er Stützteller gefunden, grössere gibts ja sicherlich auch:confused:
     
  13. Predator

    Predator Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sankt Augustin
    Hier das gesamte Sortiment von Petzolds, da das gesamte Sortiment von Autopflege24.net und dort das Sortiment von Lupus.
     
  14. Civo 2610

    Civo 2610 New Member

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Guten Morgen,

    Ich hab mal ne Frage zu den Menzerna-Polituren...

    Welche von den verschiedenen Polituren nehme ich wann?
     
  15. Timba

    Timba New Member

    Registriert seit:
    2. März 2009
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Von fein nach grob, so wie immer also eigentlich :)

    Mit einer feineren starten (vielleicht nicht unbedingt mit der feinsten), wenn die Lackdefekte nicht verschwinden, die gröbere usw. Am Ende dann das Ganze wieder rückwärts, um die Schleifspuren zu entfernen.
     
  16. Civo 2610

    Civo 2610 New Member

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Ah okay danke ;)

    Habs noch nie gemacht und wollte diese Frühjahr da nix falsch machen an meiner Celi :D
     
  17. Predator

    Predator Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sankt Augustin
    Eigentlich prüft man den Lackzustand und wählt danach die Politur und das Pad aus. Hab noch nie gehört dass man erst feine Körnung, dann grobe Körnung, dann wieder feine Körnung benutzt.
     
  18. Timba

    Timba New Member

    Registriert seit:
    2. März 2009
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    OK, war vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt von mir. Ich kenne es (bin ja auch kein Profi) so: Lack anschauen und dann mal an einer Stelle ausprobieren was gut funktioniert; also die Pad/Politur-Kombination. Dabei jetzt nicht direkt mit dem härtesten Pad und der Schleifpaste starten, sondern erstmal moderat anfangen. Vielleicht klappt ja bereits eine weniger aggressive Politur, so nimmt man nicht unnötig Lack ab beim Polieren.

    Sollte man doch mit einer gröberen Politur gearbeitet haben, würde ich immer noch mal mit einer Hochglanzpolitur hinterher gehen.

    Das meinte ich mit fein-grob-fein. Also, nach meiner Auffassung jetzt, lagen wir gar nicht so weit auseinander :)
     
  19. Civo 2610

    Civo 2610 New Member

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Das klingt natürlich logisch^^

    Hat hier im Forum schonmal jmd eine Anleitung reingestellt?
    Ich find in der SuFu nämlich iwie nur Diskussionsthreads über das richtige Wachs, etc...

    Wie gesagt ich bin da noch ein echter Neuling und meine Celi hat wahrscheinlich noch nie eine Politur oder Wachs gesehen.

    Der Vorbesitzer ist anscheinend gerne etwas schneller gefahren, da ich an der Stoßstange und auf der Motorhaube so einige Steinschläge habe...
     
  20. Predator

    Predator Active Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sankt Augustin
    So ausgedrückt stimmts ;) Nicht direkt das grobe Zeug nehmen, insbesondere nicht ohne entsprechende Erfahrung.

    @ Civo 2610

    Hier mal eine ausführlich bebilderte Ergebnispräsentation.

    In diesem Autopflegeforum gibt es viele Informationen und auch YouTube Videoanleitungen. Die User dort sind allerdings sehr pingelig, was man mir zwar auch nachsagt, aber ich habe mittlerweile eingesehen, dass ein Showroomzustand bei einem Fahrzeug, das auch bewegt wird, nicht wirklich funktioniert :D
     

Diese Seite empfehlen