Einbau von tittipowers Shortshifter + Lagerschalen

Dieses Thema im Forum "FAQ - Forum" wurde erstellt von yv85, 30. September 2017.

  1. yv85

    yv85 Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2015
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich habe kürzlich den Shortshifter + Messing Lagerschalen für die Schaltseile vom Forenmember tittipower gekauft:
    https://www.celica-community.de/showthread.php?t=33417

    Da mich schon zwei Leute gefragt haben ob ich Bilder vom Einbau machen kann hab ich das getan.
    Vielleicht ist es für den ein oder anderen noch hilfreich oder fördert sogar die Absatzzahlen von tittipower :p

    Zunächst einmal die Hardware die von tittipower geliefert wird:

    Das Set besteht aus dem verstellbaren Shortshifter, den beiden Lagerschalen für die Schaltseile und neuen Füßen für das Gestell und Unterlegscheiben um die Höhe variabel einzustellen

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Lagerschalen
    Zunächst zu den Lagerschalen der Schaltseile

    Am Getriebe sieht das original in etwa so aus
    [​IMG]

    Um die Seile auszuhängen einfach den Sicherungssplint ziehen und die schwarze Unterlegscheibe entnehmen.

    Ausgebaut sehen die Schaltseile so aus
    [​IMG]

    Wie man sieht haben die vorne solche Gummibushings die durch die Messing Lagerschalen ersetzt werden. Dadurch soll die Schaltung direkter werden, da die Bewegung direkt auf das Schaltgestänge übertragen wird und nicht teilweise in das Gummilager geht.

    Was man so im Forum liest schaffen es die meisten wohl ohne Probleme in ca 20 Minuten die Lagerschalen am Fahrzeug austauschen.
    Wer ein nicht so talentierter KFZ Laie wie ich ist braucht dazu wohl länger.
    Zumindest fand ich, dass die Gummilager extrem stramm sitzen und nicht so ohne weiteres raus gehen. Schon gar nicht lassen die sich mit dem Finger einfach so rausdrücken.
    Wenn man Glück hat kann man das Zeug etwas mit Silikonspray einsprühen und mit einem Hebel (Bolzen durchstecken) gefügig machen.

    Mindestens einer hier im Forum hat dabei aber auch schon seine Schaltseile geschrottet, was dann eine sehr aufwändige und teure Aktion wird. Um die Schaltseile zu tauschen kann man nämlich erstmal den halben Innenraum zerlegen. (Der Satz Schaltseile kommt neu um die 600 EUR).

    Ich habe mir daher ein einfaches Werkzeug zusammengestellt bestehend aus einem langen M8 Bolzen, großer Unterlegscheibe, Mutter und einem geeigneten Druckstück (habe eine 24er Vielzahnnuss genommen). Hauptsache das Druckstück sitzt am Metallrand des Schaltseilendes an:
    [​IMG]

    Damit kann man die Gummilager locker leicht aus dem Auge rausschrauben. Kontrolliert, ohne Gewalt und ohne Risiko etwas zu zerstören.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Einfach durchschrauben bis das ganze Werkzeug mitsamt dem Gummilager unten rausfällt.

    Am Getriebe mit den neuen Lagerschalen:
    [​IMG]

    Am Auto hat man dazu natürlich etwas weniger Platz, aber es geht.
    Ich habe dazu den Luftfilterkasten sowie den großen Ansaugschlaug und den ECU Deckel ausgebaut.
    Andere haben nur die Batterie ausgebaut und wieder andere haben beides ausgebaut.
    Da muss jeder einfach seinen weg finden.

    Dann hat man Zugang zu den beiden Schaltseilenden:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Dann das Werkzeug ansetzen und die Gummilager rausschrauben.
    [​IMG]
    [​IMG]


    Bevor man die Messinglager einsetzt kann man noch alles einfetten.
    Eingesetzt mit den neuen Lagern sieht es dann so aus:
    [​IMG]
    [​IMG]


    Bei der Gelegenheit kann man auch direkt man das gesamte Schaltgestänge fetten.
    Dazu gibts hier im Forum schon einige Threads.
    Ich habe alles bewegliche mit LM 47 eingefettet und hinterher noch großzügig Ballistol überall drübergerotzt.
    Kein WD40 nehmen, da das bekanntermaßen Gummi angreift.

    Shortshifter
    Ungefähr so sieht das Schaltgestell im Auto aus.
    Wie man den Mitteltunnel ausbaut beschreib ich jetzt nicht näher da ich das ganze erstmal nur im Keller mit dem Material gemacht hab was da so rumliegt ;)
    [​IMG]

    Erstmal die zwei Sicherungsbleche vorne rausclippen
    [​IMG]

    Und danach die 4 Bolzen mit denen das Teil an der Karosse fest ist abschrauben.

    Und die beiden Schaltseile aushängen
    [​IMG]

    An dem einen Seil ist noch ne Unterlegscheibe dabei, nicht verlieren.
    [​IMG]

    Für das andere Schaltseil das Teil etwas nach links kippen und mit einer Zange, Schraubendreher oder ähnliches den SIcherungssplint raushebeln

    [​IMG]

    So sieht der Splint aus
    [​IMG]

    Jetzt noch den Kabelbaum abclipsen und dann kann man das Teil mit ins Haus nehmen und in Ruhe weitermachen.

    Die original Füße (kleine Gummilager) werden rausgemacht und durch die neuen Alufüße ersetzt
    [​IMG]

    Die Alu Unterlegscheiben dienen später dazu die gewünschte Höhe einzustellen

    Dann kann man diesen Stift hier austreiben:
    [​IMG]

    Wenn man kein geeignetes Werkzeug dafür hat gehts auch mit nem Inbus + Hammer:
    [​IMG]

    Als nächstes muss man diese Sicherungsscheibe runterklopfen
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die sitzt sehr stramm und mir ist die Scheibe dabei auch kaputt gegangen. Man sollte sich also vllt vorher schon Ersatz besorgen. Die Dinger nennen sich Sicherungsscheibe, Klemmscheibe oder auch Starlock Scheibe und sind dazu gedacht eine Welle ohne Nut zu sichern.
    Es gibt auch diese E-Clips bzw E-Sicherungsringe, die sind aber um Wellen zu sichern die dafür extra eine Nut haben!
    Eine Starlock Scheibe mit 7mm oder 8mm sollte gehen. Mehr dazu wenn ich meine bestellten Scheibchen habe…

    Wenn die Scheibe ab ist kann man alles auseinandernehmen
    [​IMG]


    An den Kugelköpfen vom Schalthebel müssen die zwei Plastikkappen abgehebelt werden.
    Die sitzen stramm. Und fliegen sehr weit wenn sie dann runterkommen :D
    Den einen konnte ich mit nem 12er Maulschlüssel runterhebeln, für den anderen musste ich den Schraubstock zu Hilfe nehmen. Da muss jeder einfach mal probieren und für sich den besten weg finden.
    [​IMG]


    Ebenso wird dieser Plastikanschlag für den Schaltsack übernommen auf den Schalthebel. Am einfachten das Teil in den Schraubstock legen (nicht einklemmen) und mit nem Hammer das Teil ein und austreiben.

    Die Kugelköpfe am neuen Shifter kann man vorher noch etwas einfetten bevor man die Plastikdinger wieder drauf macht.

    Hier mal ein Vergleich von alt und neu
    [​IMG]


    Dann kann man alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen. Sollte selbsterklärend sein. Dabei noch alle Stellen an denen sich was bewegt neu einfetten.

    Ein BIld wie das ganze im Auto aussieht gibts dann wenn meine Sicherungsringe da sind.

    Zur Höhenverstellung kann ich auch noch nix sagen. Vllt kann tittipower ja dazu nochmal was sagen womit man da am besten starten soll.
    Aber da man den Shifter ja unten in der Höhe verstellt muss man denke ich schonmal mehr von den Alu Unterlegscheiben verbauen je höher man den Shifter einstellt?

    Am Shifter sind unten eine Kontermutter und 4 Madenschrauben um das ganze zu fixieren denk ich mal, wenn es passend eingestellt ist.
    Ich kann mir vorstellen, dass es später im Auto fummelig wird das ganze nochmal nachzujustieren.

    Also, to be continued sobald ich meine Ersatz Sicherungsringe habe und das ganze im Auto eingebaut ist. Die Messinglager sind schon drin und fühlen sich gut an :)

    Da die Bilder bei Directupload usw meist schnell wieder weg sind gibts das ganze auch nochmal bei Google Drive:
    https://docs.google.com/document/d/1hXTzxdqLwzQcPM71n3EC6begR_gS_LvmBd5p03AnuU0/edit?usp=sharing
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2017
  2. Selim96

    Selim96 Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2015
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Wien
    Sehr cool von dir das du alles so ausführlich erklärst und dokumentierst.

    Daumen hoch wird sicher einigen hier im Forum helfen! :)
     
  3. yv85

    yv85 Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2015
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich schätze mal da haben Bens gute Anleitungen auf mich abgefärbt. :rolleyes:

    Im Forum findet man ja viel in älteren Threads aber zu 99% ohne Bilder da die
    meistens weg sind. Und ohne Bilder ist der Text dann meist auch recht nutzlos.

    Mir hilft es zumindest immer wenn ich vorher sehe wie etwas geht und dann abschätzen kann ich ob das selber hinkriege oder lieber sein lassen sollte :D
     
  4. Spud

    Spud Member

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Düsseldorf
    Kann mich Selim nur anschließen.
    Top!

    Vielen Dank :)
     
  5. Nachtlichtermeer

    Nachtlichtermeer Active Member

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Systemadministrator
    Ort:
    Dresden
    Mega geil. Danke dir!!
     
  6. yv85

    yv85 Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2015
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    So heute hab ich das Teil ins Auto eingebaut nachdem die Woche das überteuerte Sortimentskästchen Starlock Scheiben gekommen ist

    [​IMG]


    Alte Scheibe und neue Scheibe
    [​IMG]

    Die 8mm Starlock Scheibe war die passende vom Innendurchmesser her.

    Alte Scheibe:
    [​IMG]

    Neue Scheibe
    [​IMG]

    Lässt sich mit ner 10er Nuss und nem Hammer sehr einfach auf die Welle klopfen:
    [​IMG]


    Wer keinen zweiten Shifter zum Umbau daheim hat sollte sich auf jeden Fall vorher so eine Scheibe als Ersatz besorgen denn ohne lässt sich der Shifter nicht mehr gescheit zusammenbauen und dann steht man mit einem fahrunbereiten Auto da.

    Bei den meisten kommerziel verkauften Shortshifter Kits sind noch längere Bolzen dabei da der Aufbau potentiell höher ist als Stock (wegen den Alu Unterlegscheibchen)

    Die Stock Schrauben sind 26mm lang (M8)
    [​IMG]

    Ich habe sie durch neue M8x30 Schrauben ausgetauscht.


    Zur Höhenverstellung:

    Wenn man das Teil unten maximal weit rausdreht hat man den kürzesten Schaltweg da der Drehpunkt dann höher liegt. Dann muss man alle Alu Unterlegscheiben nehmen da man sonst unten an den Boden anstößt.

    Umgekehrt, wenn man den Schaltweg maximal lang macht nimmt man gar keine der Alu Unterlegscheiben sondern nur die Scheibchen mit halber Stärke die sich in das Schaltgestell einclipsen.

    Ich hab das Teil also erstmal wahllos irgendwie eingestellt, dass der Kugelkopf unten 1cm weiter raus steht als beim Stock Shifter und habe nur eine statt zwei Unterlegscheiben genommen.

    [​IMG]


    Die beiden unteren Madenschrauben kann man dann rausmachen da die eh nicht greifen.

    Stock ist der Schaltweg vom 3. in den 4. Gang ca 8cm, mit der Einstellung hab ich jetzt 7cm.
    Das ist recht moderat, werde wahrscheinlich nochmal etwas mit der Einstellung rumspielen und es kürzer machen.

    Interessant wäre mal zu wissen wie der Schaltweg mit anderen Shortshifter so ist die verkauft werden.

    Beide Teile nebeneinander
    [​IMG]

    Stock:
    [​IMG]

    Shortshifter:
    [​IMG]

    Kann mal jemand mit nem anderen Shortsfhiter sagen, wie groß der Schaltweg (z.b. zwischen 3. und 4. Gang) ist?
     
  7. tittipower

    tittipower Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wow!

    Du hast alles genau rrichtig erklärt. Ich hab nicht gecheckt das du was gepostet hast. Sorry!

    Und ich habe noch 5 Sätze Shifter und 15 Sätze Lagerschalen.
    Bei Interesse PN

    Danke für deinen support
     

Diese Seite empfehlen