T23 Celica T23 ruckelt

Dieses Thema im Forum "Technische Probleme" wurde erstellt von Celica lady, 27. Februar 2017.

  1. Celica lady

    Celica lady New Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen
    Ich fahre eine wunderschöne alte celica Lady und die macht mir jetzt Probleme, es hat am Samstag angefangen ich fahre los und es ruckelt wenn ich Gas gebe natürlich nicht gleich voll Gas, dann bin ich ein paar Kilometer gefahren und habe das beobachtet, egal welche Drehzahl egal welcher Gang fängt immer wieder an zu ruckeln beim Gas geben, aber nicht durchgängig, mal mehr mal weniger.
    Die Kupplung wurde erst gemacht die kann es also nicht sein. Luftfilter ist auch in Ordnung.
    Ich hoffe irgendjemand hat vielleicht einen Tipp nach was ich schauen kann?
    Danke schon mal
     
  2. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.946
    Zustimmungen:
    88
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Hi!

    Ein sehr sehr häufiges Problem ist der LMM. Mal reinigen oder, besser, gegen einen gebrauchten austauschen. Oftmals reicht reinigen nicht mehr aus, weil sie defekt sind.

    https://www.celica-community.de/showpost.php?p=416643&postcount=2

    Ich verleihe funktionstüchtige LMMs kostenlos zum testen. Schreib mich per PN an.
    Das ist das allererste. Danach kann man dann weitersehen.
    (Ein Austausch ist umso wichtiger, damit man nicht weiter nach Fehlern sucht, die vielleicht gar nicht existieren. Sprich: Man reinigt einen defekten LMM, und sucht dann weiter, weil man denkt, das man mit der Reinigung den LMM nun auschliessen könne, was aber nicht der Fall ist, wenn er defekt ist)

    Gruß
    Ben
     
  3. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.946
    Zustimmungen:
    88
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Kleine Info, da ich mit "Celica Lady" über WhatsApp gesprochen und sie so durch die Fehlersuche geführt habe.

    Also:
    Es lag ein Fehlercode vor - P0301 - Fehlzündung Zylinder 1.
    Daraufhin habe ich sie die Zündspule von Zyl1 mit Zyl4 tauschen lassen, um zu sehen, ob der Fehler "wandert". Das tat er nicht, es blieb bei Fehlzündungen Zyl1.

    Also Zündkerzen auch untereinander tauschen lassen.
    Da kam das Grauen schon zum vorscheinen. Abgebrannte / beschädigte Mittelelektrode an der Zündkerze.

    Zu allem übel handelte es sich dabei um "Champion" Zündkerzen, die nicht für den Motor geeignet waren und ein paar tausend Kilometer drin waren (Die der Zubehör-Teilehändler rausgesucht hatte).

    Von daher an alle, was ich immer wieder predige: Bitte nur die Denso Zündkerzen oder alternativ, wers unbedingt braucht, die NGK nehmen. Der Motor reagiert sehr sensibel auf falsche Zündkerzen, was von Katschäden bis hin zu Motorschäden reichen kann!

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2017
  4. Jacky8881

    Jacky8881 New Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hagen
    Hallo liebe Celi-Freunde.
    Ich bin mit meinem Latein am Ende. Hab einen T23 143PS . Hab vor zwei Wochen aufgrund von leckender Kopfdichtung diese erneuern lassen + Ventilschaftdichtungen.die Werkstatt sagte dann sie hätten die Steuerkette erneuern müssen (auf der Rechnung steht Steuerkettensatz) Das Auto lief vorher anwandfrei. Jetzt kam sie zurück und lief im Stadtverkehr also langsamer Fahrweise normal. Also ich auf die Autobahn fuhr und beschleunigen wollte fing sie an zu ruckeln Ab 2700 Umdrehungen dieses ist besonders schlimm im dritten und vierten Gang . Desweiteren ist der Spritverbrauch enorm hoch und knallen beim vom Gas gehen. Die Werkstatt sagte Zündkerzen .Ich hab diese umgetauscht (Original von Toyota Densokerzen)die Werkstatt hat sie wieder abgeholt und die Info dann war höher Ölverlust und das Auto wäre ja schon alt und besser ging es nicht. Die Steuerkette wäre im Ordnung . Bei der nächsten Probefahrt das selbe Problem. Zylinder Kompression liegt bei allen Zylindern bei 12,1. Fehlercode /Motorlampe ist nicht an. Bitte helft mir ich hänge sehr an meiner Dicken.hat jemand eine Idee ? Lmm hab ich gereinigt und die Drosselklappe auch . LG Jaqueline
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Mai 2018
  5. CRX_Fan

    CRX_Fan Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    5.946
    Zustimmungen:
    88
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Hallo!

    Im Prinzip muss die Werkstatt da nachbessern. Denn wenn das Auto plötzlich schlechter läuft als vorher, es zu Rucklern und sogar Fehlzündungen kommt, die vorher definitiv nicht vorhanden waren und direkt nach einer grösseren Reparatur auftauchen, kann es mit grosser Wahrscheinlichkeit nur daran liegen, das irgendetwas falsch zusammengebaut oder eingestellt wurde.

    Da Du vermutlich selber nicht die Möglichkeit hast, alles exakt zu prüfen, wird Dir nur die weitere Auseinandersetzung mit der Werkstatt bleiben, die die Reparatur durchgeführt hat oder eine andere aufzusuchen.

    Das Problem ist, das man aus der Ferne da schlecht etwas diagnostiztieren kann, wenn der Motor kurz vorher teilzerlegt wurde. Das reicht von falschen Steuerzeiten (kurios, weil die Kompression scheinbar iO ist) durch eine falsch aufgelegte Steuerkette, Fehler oder Beschädigungen beim anschliessen von Leitungen und Steckern bspw. am KW/NW Sensor oder den Zündspulen, falsch verbauten Teilen, Fehler beim zerlegen und wieder zusammenbauen des Kopfes bis hin zu Problemen, die durch Zufall nach der Reparatur erst auftraten, aber im Endeffekt doch nichts mit der Reparatur an sich zu tun haben.

    Wenn der von der Werkstatt diagnostizierte hohe Ölverbrauch erst NACH DER REPARATUR auftrat, zeugt das davon, das beim ersetzen der Ventilschaftdichtungen mit grosser Wahrscheinlichkeit ein Fehler unterlaufen ist. Und ja, ein hoher Ölverbrauch kann zu Fehlzündungen führen.

    Der Fehlerspeicher sollte nochmal ausglesen werden, damit man zumindest mal eingrenzen kann, auf welchem Zylinder die Fehlzündungen auftraten und ob noch andere Fehler auftauchten (Die MKL muss nicht zwingen leuchten - im Speicher können trotzdem Fehler abgelegt sein). Es ist wichtig zu sehen, welche Fehler exakt im Speicher vorhanden sind, damit man, gerade bei Fehlzündungen, z.B. auch die Zündspulen mal unter den Zylindern tauschen kann, um zu sehen, ob der Fehler mitwandert.

    Solltest Du doch die Möglichkeit und Kenntnisse haben, selber prüfen zu können, lege das Augenmerk erstmal auf alles, was beim Kopf zerlegen entfernt werden musste bzw. demontiert oder abgezogen werden musste. U.a. Unterdruckleitungen, Zündspulen inkl. Verkabelung, KW Sensor / Nockenwellensensor inkl. Verkabelung, Zündkerzen (Denso K16RU11) und andere Bauteile, Steuerzeiten, Fehlerspeicher auslesen. Das ist erstmal das einfachste.

    Gruß
    Ben

    Btw. LMM reinigen ist nicht immer sicher - um wirklich sicher zu gehen, sollte man zumindest mal einen anderen, gebrauchten LMM einbauen um zu sehen, ob sich das Problem verändert. Denn Defekte am LMM lassen sich nicht reinigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2018
  6. Jacky8881

    Jacky8881 New Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hagen
    Kupplung und Luftfilter sind auch erneuert worden vor etwa drei Monaten .
     
  7. Jacky8881

    Jacky8881 New Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hagen
    Danke für deine Antwort. Im Fehlerspeicher ist definitiv kein Fehler gespeichert . Da wird mir wohl nicht überbleiben eine andere Werkstatt aufzusuchen . Die Werkstatt die alles verbaut hat stellt sich quer und haben damit abgeschlossen .
     
  8. Jacky8881

    Jacky8881 New Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hagen
    Danke für die Unterstützung. Werd die Verkabelungen prüfen und erstmal sehen das ich nen gebrauchten lmm besorge. Hat jemand Erfahrungen mit kosten für nen komplett Check/Diagnose bei Toyota? Kreis Dortmund /Hagen LG Jaqueline
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2018
  9. Roger Friedrich

    Roger Friedrich Member

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    technischer Außendienst
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    Ich vermute mal den Tausch der Kopfdichtung hast Du nicht bei einem Toyota Händler machen lassen, oder ? Die Kopfdichtung war tatsächlich nach außen undicht, es ist also Kühlwasser irgendwo am Block runtergelaufen oder hat der Motor Kühlwasser "verbraucht" ?
    Von deiner Fehlerbeschreibung her könnte ich mir vorstellen, dass der Kurbelwellensensor kein gutes Signal mehr erzeugt, das führt nicht unbedingt zu einem Fehlercode.
    Eine zu empfehlende Werkstatt in Hagen wäre die Fa. Toyota Keller (früher Toyota AH Weber), die können mich auch für Rückfragen kontaktieren, wenn Du dich auf mich berufst.
    Der Werkstattmeister und der Teiledienstmitarbeiter sind gute Freunde von mir.
    Bei so einer Diagnose gehen allerdings schnell 2-3 Stunden ins Land, die nicht unbedingt zu einer Abhilfe führen, sondern erst mal nur zu einer Idee, was als nächstes zu machen / zu tauschen ist.
    Die Kosten dafür hast Du "am Bein", wenn Du mit der vorherigen Werkstatt nicht zu einer Einigung kommst.
     
  10. Jacky8881

    Jacky8881 New Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hagen
    Hallo Roger . Kopfdichtung am Motor zur Innenseite war nass . Werkstatt war sich nicht ganz schlüssig ob es Öl oder Wasser war. Was ich sehen kann ist das vorher der Wasser Behälter immer bei Minimum stand und jetzt bei Massimum. Das ich die Kosten trage ist klar . Mir wäre lieb wenn sie einfach mal alles durchsehen denke bei Toyota können die mit ihrer Software mehr sehen an Werten und soweiter als andere . Wenn natürlich rauskommt das die Werkstatt nen Fehler gemacht hat denke ich tragen die auch die Kosten . Glaube die sind einfach überfordert mit der ganzen Technik und wissen da einfach nicht weiter und dann erzählen wir einfach besser geht nicht . Haben auch keine Erklärung abgegeben ausser hoher Ölverbrauch aufgrund von altes Auto hohe laufleistung von 218.000 was für mich keine Erklärung ist denn vorher lief sie einwandfrei. Ich denke wenn das Problem analysiert ist und es Verschulden der Werkstatt ist werde ich das Gespräch suchen . Ich komm gerne auf das Angebot zurück . Muss ich einen Termin machen oder kann man da so hinfahren ? LG Jaqueline
     
  11. Roger Friedrich

    Roger Friedrich Member

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    technischer Außendienst
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    Ja, klar musst Du dafür einen Termin machen.
    Kannst ja mal fragen, ob Du auf eine erste Diagnose warten kannst, wenn Du von dort weiter wegwohnst.
     
  12. Jacky8881

    Jacky8881 New Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Hagen
    :D bin ja auch in Hagen . Also um die Ecke :cool:
     

Diese Seite empfehlen