T23 Celica auf der Rennstrecke - Erfahrungswerte

Dieses Thema im Forum "Celica - Allgemein" wurde erstellt von micha, 23. April 2013.

  1. CRX_Fan

    CRX_Fan Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.604
    Zustimmungen:
    375
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Bin wirklich sehr sehr gespannt, wie sich das Differential auf der Rennstrecke macht.
    Ich erwarte schon sehnsüchtig den Fahrbericht, zumal Dein Wort mit Deiner Rennsporterfahrung doch erhebliches Gewicht hat :)
     
  2. Roger Friedrich

    Roger Friedrich Member

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    technischer Außendienst
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    Die schnellste Runde auf dem Bilster Berg ging dieses Wochenende 12 Sekunden schneller, also von 2:40 auf 2:28 min. Hier im Video CelicaTS@BilsterBerg
    Das ist aber natürlich nicht nur dem Sperrdifferential geschuldet, sondern auch der kürzeren Übersetzung die jetzt verbaut ist und die Streckenbedingungen waren auch besser als beim letzten Track day dort.
    Bereifung und Bremse wird jetzt allerdings problematisch.
    Das gemeine an der Sache ist, dass die Reifen nicht mehr rumjammern und quietschen, weil das Auto durch die Differentialsperre fährt wie auf Schienen.
    Jetzt müssen doch mal ein paar Semisliks her :)
     
    CRX_Fan und Selim96 gefällt das.
  3. CRX_Fan

    CRX_Fan Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    6.604
    Zustimmungen:
    375
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Mechanik und Diagnose
    Ort:
    Hildesheim b. Hannover
    Homepage:
    Wow....das ist echt beeindruckend! Man sieht ab 1:30 bei der S-Kurve, das man das Auto förmlich "rumschmeissen" kann. Wahnsinn. Zumindest sieht es für mich als Rennfahrer Laie sehr direkt aus. Auch schön sauber gefahren, sieht top aus! Danke für das coole Video!

    Die TS Bremse ist ja eigentlich gar nicht mal so schlecht für den leichten Celica. Aber okay, für die Rennstrecke ist das natürlich eine andere Hausnummer :D
    Ich fahre ja die T25 295mm Bremse vorne jetzt schon 6 Jahre und bin jedes mal wieder beeindruckt, wenn ich meinen Celica mit den 295mm mal offensiv über einen Pass fahre und dann direkt einen Facelift oder TS mit der 275mm oder gar einen Prefacelift mit der 255mm Bremse. Die Prefacelift Bremse lässt unheimlich schnell nach, wenn man einige starke Bremsungen hintereinander machen muss. Da musste ich sogar einmal wirklich langsam machen und ihr Zeit zum abkühlen geben. Die 275mm ist da das MIttelmaß, sie kommt zwar lange nicht so stark ins Fading wie die 255mm Bremse, aber wenn man nochmal die 295mm T25 dagegen sieht, merkt man, das da noch was geht. Bei der 295mm Bremse ist es echt abartig, was die so abkann. Ich selber habs noch nicht geschafft, die auf einem Pass an ihre Grenzen zu bringen, aber ich fahre ja auch keinen Rennwagen :D Sie bremst Eingangs wie Ausgangs wirklich immer gleich. Auch auf der Autobahn, wenn man öfters mal hintereinander von über 200 stark runterbremsen und wieder beschleunigen muss, in kurzen Intervallen.
    Auch das Verhalten bzgl. ABS Regelbereich ist nach wie vor einwandfrei - es setzt sehr...sehr spät ein (ivm Michelin Pilot Super Sport 225).
    Mit der Toyota Wish/Camry 288mm Bremse hinten jetzt (im zweiten Sommer) ist die gesamte Bremsleistung generell sehr sehr ordentlich. Bin da richtig zufrieden mit.

    Kann die grosse T25 Anlage weiterhin nur wärmstens empfehlen - ist ja nicht umosnst der beliebteste Umbau hier im Forum. :D Günstig und effektiv...technisch wie optisch.

    Aber bei Dir dürfte das hohe Gewicht der Bremse natürlich noch eine wichtige Rolle spielen. Wobei das ja das gute ist: Einfach mal ausprobieren. Ist ja in kürzester Zeit erledigt und mit Gebrauchtteilen und neuen Verschleissteilen sogar für unter 90 EUR zu realisieren, weil alles Plug&Play ist....und wenn sich das Gewicht doch negativ bemerkbar machen sollte, baut man halt wieder um. Andersherum kann man dann auch austesten, ob es im Endeffekt sogar schnellere Zeiten gibt, weil man später und härter auf die Bremse gehen kann?! Aber renntaktisch bin ich da leider unerfahren, wie sich was auswirken könnte.

    Grüße und danke für Deinen Bericht :)
    Ben
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2019
  4. Predator

    Predator Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    1.642
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sankt Augustin
    Hey Roger,
    ja, sieht gut aus, wieder mal sehr sauber gefahren. Mal sehen wie das in 2 Wochen am Ring funktioniert (in dem Kurvengewusen wahrscheinlich gut) und wie die Zeiten dann aussehen. Wegen der Bremse würd ich erstmal nur die Beläge wechseln. Wir fahren sowohl auf dem Paseo als auch auf der Celi Ferodo DS2500, vergleichbar wäre EBC Yellowstuff. Ich meine aber, die DS 2500 (FCP1392H) gibts nur für die Preface-Bremsanlage. Die Ferodo-Homepage stimmt da leider nicht ganz. Ich selbst hab ja die Facelift-Bremsanlage drauf und fahre die Ferodo DS Performance. Auch die EBC-Homepage ist in der Beziehung etwas verwirrend. Da gibts zwar alle Farben, aber angeblich auch alles von 11/99 bis 03/06. Und das passt ja nun nicht, also muss man schauen ob DP41325R oder DP41295R auf die Facelift / TS passen.
    Was die Reifen angeht funktionieren bekanntermaßen die Federal 595 RS-R ganz gut auf leichten Autos und der Paseo geht damit ja auch ganz gut ums Eck.
    Wir sehen uns dann in 2 Wochen :)
    Grüße
    Alex
     
  5. Roger Friedrich

    Roger Friedrich Member

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    technischer Außendienst
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    An der Stelle ist es tatsächlich kein großer Unterschied zu vorher, da geht es bergab und die Stelle ist flüssig zu fahren.
    Die größte Zeitverbesserung (8 Sekunden in Sektor 1), kommt in dem Bergaufstück mit den engen Kurven zusammen. Da ist der Traktionsvorteil durch die Differentialsperre signifikant und durch die kürzere Übersetzung kann ich den Motor immer über den 6200 Umdr. halten.
    Genauso im letzten Sektor bei der Einfahrt auf die Start Ziel Gerade, da kann ich viel früher ans Gas gehen. Mich haben deswegen aber nicht weniger andere Teilnehmer überholt :-(
    Der Unterschied ist allerdings, dass mich jetzt keiner mehr schon in der Kurve überholt hat :)
     
  6. Roger Friedrich

    Roger Friedrich Member

    Registriert seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    technischer Außendienst
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    Nachdem ich diesees Frühjahr einen größeren Wasserkühler verbaut habe, bin ich zeitgleich auch hergegangen und habe die Nebelscheinwerfer ausgebaut und versucht durch Luftführung für mehr Bremsenkühlung zu sorgen.
    Das hat auch leichte Verbesserung gebracht, aber noch nicht wie es ein sollte. Daher vor 3 Wochen die Avensis Bremse mit den 295 mm Scheiben montiert und die Bremsenkühlung noch mal optimiert und den Scheibenwaschbehälter modifiziert, damit der der Kühlluft nicht mehr im Weg ist.
    Gestern war dann die erste GLP nach den neuerlichen Modifikationen und jetzt geht das richtig gut :)
    Kann die Runde jetzt noch mal 10 Sekunden schneller fahren als bisher. Mal sehen, was demnächst die Semisliks noch ausmachen, die als nächstes draufkommen.
    Ist aus dem Forum hier noch irgendwer mit der Celica motosportlich unterwegs ?
     
    Selim96 gefällt das.

Diese Seite empfehlen