T23 Öltemperatursensor

Dieses Thema im Forum "Performance Tuning Motor" wurde erstellt von Spud, 4. September 2017.

  1. Spud

    Spud Member

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Düsseldorf
    Moin,

    Ich möchte gerne meine Uhr in eine Öltemperaturanzeige umbauen (inspiriert von canvision).
    Die Idee ist "einfach" eine digitale Temperaturanzeige an die stelle der Uhr zu basteln.

    Dafür muss ich natürlich die Temperatur abgreifen (die verschiedenen Möglichkeiten habe ich natürlich schon recherchiert)

    Für mich am interessantesten ist die Variante "Sandwichplatte".(z.B. Klick! (D1-Spec))
    Allerdings sind die Gewinde für die Sensoren in folgendem Maß: 1/8 27NPT (angeblich M10x1.0).
    Die ganzen "hübschen" Digitalthermometer kommen aber hinsichtlich der Sensoren, wenn überhaupt mit Gewinde, nur in M8. (z.B. Klick!)
    Da ich gerne einen zusätzlichen Adapter vermeiden würde, ist jetzt die Frage ob ich jeden Sensor für jedes Thermometer nutzen kann. (z.B. Klick!)


    Ich frage mich allerdings auch, ob es irgendwo eine Stelle (z.B. eine Leitung odeer so etwas) gibt, an der man relativ einfach einen Oberflächensensor anbringen und mit Thermo-band umwickeln könnte. Quasi die minimal invasive und Budget freundliche Variante.
    Wenn es dafür eine passende Stelle gibt, bleibt natürlich die Frage wie viel an Genauigkeit man verlieren würde. Auf 'n paar °C käme es mir nicht an. (zumal die "hochwertigen" E-Bay Teile wahrscheinlich ohnehin nicht die präzisesten sein werden.)


    Wenn jemand da eine Meinung oder sogar Erfahrungen hat, wäre ich sehr dankbar. :)


    Gruß,
    Martin
     
  2. Spud

    Spud Member

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Düsseldorf
    Wirklich niemand eine Meinung? :eek:

    Also ich hab mich nochmal selbst schlau gemacht. Mit dem Oberflächensensor die Idee ist vom Tisch... Das macht physikalisch einfach nicht besonders viel Sinn.

    Bleibt die Frage, ob ich "jeden" Sensor an jedes Thermometer klatschen kann. hat da jemand Erfahrung. So gesehen sind's ja nur 2 Kabel, wie kompliziert kann das sein.
     
  3. NeF1

    NeF1 Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Einfach irgendeinen Temperaturfühler kannst du nicht anschließen, auch wenn es nur 2 Leitungen sind ;)

    Gibt ja schon Heißleiter, Kaltleiter und Thermoelemente(z.B. Typ K).

    Laut Beschreibung müsste deine Anzeige für NTC, also Heißleiter ausgelegt sein, aber selbst da gibt es zig Verschiedene.

    Wenn es dir nicht aufs Grad genau ankommt und du ein Multimeter zur Verfügung hast, könntest du folgendes machen.

    Miss den Widerstand des mitgelieferten Sensors einmal bei z.B. 25°C und einmal in kochendem Wasser, also ca. 100°C. Jetzt kannst du mit den beiden Werten Datenblätter von Mechanisch passenden NTC Sensoren durchsuchen und schaun ob einer annähernd passt
     
  4. Spud

    Spud Member

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Düsseldorf
    Das klingt deutlich aufwendiger als ein Gewindeadapter und Teflonband.

    Vielen Dank auf jeden Fall für deine Antwort.:)

    Ich werde wohl nach meinem Urlaub einfach mal einige Sachen bestellen und herumprobieren.



     

Diese Seite empfehlen